• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Risiko für Trisomie 21

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Risiko für Trisomie 21

    Hallo, liebe Forenmitglieder, liebe Dr. Mittmann,

    ich wohne in der Schweiz und bin mit unserem 2. Kind schwanger, was eigentlich ein Kryoembryo war, von der Befruchtung, die ich mit 39 Jahren gemacht habe.
    Diese Woche hatte ich den Ersttrimesterscreening, bei dem alles super war - NT 1,2mm. Es wurde mir auch Blut abgenommen.
    Am nächsten Tag habe ich Anruf von der Praxis bekommen. Ich sollte den nicht invasiven Bluttest machen, da das Risiko für Trisomie 21 1:220 wäre. Am nächsten Tag bin ich auch gegangen. Ich durfte kurz einen Blick auf die Biochemie - Ergebnisse werfen:
    ß hcg - 47,2
    papp - 0,8.
    Sind die Ergebnisse in Ordnung? Ist das hohe Trisomie 21 - Risiko nur aufgrund vom Alter oder wird auch durch die Biochemie verschlechtert?

    Danke schon mal im Voraus auf eure Antworten.

  • Re: Risiko für Trisomie 21

    Hallo Martiny,
    Papp-A und ß-HCG sind sehr unsichere Indikatoren mit einer hohen falsch positiv Rate. Es wird Ihr Alter mit einbezogen bei der Auswertung.
    Daher sind diese Werte im Einzelnen etwas schwierig auszuwerten. Ich rate Ihnen dazu, sich bezüglich des Tests erneut beraten zu lassen und wer die Kosten trägt.
    Viele Grüße
    Annette Mittmann

    Kommentar


    • Re: Risiko für Trisomie 21

      Liebe Dr. Mittmann,
      das habe ich mir auch gedacht. Es könnten auch andere Faktoren Einfluss darauf haben, z. B. mein Hashimoto und Euthyrox-Therapie, oder das Utrogestan, das ich bis heute eingeführt habe. Es muss nicht immer eine Trisomie sein, oder? Aber ich verstehe, das Ziel bei der Risikoeinschätzung und NIPT ist eine 100% Sicherheit.
      Und heute wurde mir das Ergebnis mitgeteilt - es besteht kein Hinweis auf Trisomie 21, 18 oder 13. Es ist mir ein grosser Stein vom Herzen gefallen.

      Vielen Dank für Ihre Antwort und Alles Gute
      Martiny

      Kommentar


      • Re: Risiko für Trisomie 21

        Hallo Martiny,
        das freut mich für Sie!
        Alles Gute,
        Annette Mittmann

        Kommentar