• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kaffee bzw. Koffein um die Befruchtung herum

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kaffee bzw. Koffein um die Befruchtung herum

    Hallo!

    Ich hätte da auch mal eine Frage: Dass der Koffeinkomsum in der Schwangerschaft gedrosselt oder gar ganz eingestelle werden soll, ist mir klar. Wie sieht es aber eigentlich in der Phase um die Befruchtung bzw. um die Einnistung aus? Ist Koffein dort schon schädlich? Ich trinke tatsächlich sehr gerne starken Esprreso (auch mehrer über den Tag verteilt).




    Ich versuche seit dem konkreten Kinderwunsch den Konsum auf max. 3 Tassen Espresso zu minimieren. Wäre das schon schädlich, falls bereits eine Befruchtung statt gefunden hat? Oder sollte ich gänzlich darauf verzichten? Was würden Sie mir raten?




    Mir ist auch das oft zitierte „Alles oder Nichts“ - Prinzip in den ersten 14 Tagen nach einer Befruchtung bekannt. Aber kann dies schon negativ durch Kaffeegenuss ausgelöst werden? Ich habe auch gelesen, dass in den ersten 3 Monaten überhaupt kein Koffein zu sich genommen werden soll. Ist das richtig?




    Und für die Schwangerschaft (das kann ich dann natürlich auch noch einmal meine Ärztin fragen ;-)) Wäre Entkoffeinierter Kaffee/ Espresso eine Alternative zum normalen Espresso?




    Ich glaube, ich hätte kein Problem auch gänzlich auf Kaffee zu verzichten, wenn ich wirklich schwanger wäre. Aber in der derzeitigen „Wir versuchen es Phase“ kommt es mir selbst etwas zu „streng gedacht vor. Auf der anderen Seite bin ich jetzt etwas verunsichert und möchte nicht schon am Anfang etwas falsch gemacht haben.




    Herzlichen Dank

    Liebe Grüße

    Mindy

  • Re: Kaffee bzw. Koffein um die Befruchtung herum

    Hallo, Mindy,
    Ich habe zuletzt gelesen, das 100mg Koffein / Tag unproblematisch sind. Das entspricht 2 Tassen Kaffee. Oder 1 Tasse Kaffee und 1 Glas Cola u. Ä.
    Apropos Befruchtung - du weisst nicht so genau, wann sie stattfindet. Von der Einnistung spürt man lediglich etwas (oder man bildet sich etwas ein), aber sie ist ein kompliziertes Prozes und dauert einige Tage.
    Das Embryo wäre erst mit dein Blutsystem verbunden, wenn sich der Dottersack gebildet hat. Und das passiert ca. 6-7. Ssw.
    Ich hoffe, konnte dir helfen.
    Martiny

    Kommentar


    • Re: Kaffee bzw. Koffein um die Befruchtung herum

      Hallo Mindy,
      Sie haben Recht, dass zu Beginn der Schwangerschaft das "Alles oder Nichts Gesetz" besteht. Ist die befruchtete Eizelle gesund, so nistet sie sich ca. 14 Tage nach der Befruchtung in der Gebärmutter ein. Ab dieser Zeit wird der Embryo über den Blutkreislauf der Mutter mit allen Stoffen versorgt. Es kämen nun auch Giftstoffe wie Alkohol beim Kind an. Koffein ist allerdings nicht als embryotoxisch einzustufen und führt bei erhöhtem Konsum zu einer Engstellung der Gefäße. 3 Espressi können Sie unbedenklich über den Tag verteilt genießen.
      Viele Grüße
      Annette Mittmann

      Kommentar