• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Essen / Schilddrüse Schwangerschaft

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Essen / Schilddrüse Schwangerschaft

    Hallo,

    ich hatte am Freitag einen positiven Schwangerschaftstest. Mein erster Termin beim FA ist am 26.07. Nun mache ich mir Gedanken, was ich Essen darf und was ich eher lassen sollte.
    Meine letzte Periode war am 06.06. Demnach bin ich in der 5. SSW.
    Wie ist das mit Streichcremes, die es frisch beim Türken / Griechen zu kaufen gibt. Darf man diese Essen?
    Darf man geräucherten Schinken / Schwarzwälder Schinken / Serano Schinken Essen?
    Darf man bereits geriebenen Parmesan Essen?
    Und darf man geräucherte Salami Essen?

    Meine nächste Frage wäre noch: Ich habe mir am Donnerstag noch meinen Ansatz blond färben lassen. Kann dies dem Baby schaden?

    Ich nehme auf Grund eines Knotens an der Schilddrüse Thyronajod 75. Könnte ich bereits jetzt durch das kleine Wesen Jodmangel haben?

    Vielen Dank!

  • Re: Essen / Schilddrüse Schwangerschaft

    Hallo Mona8486,
    achten sollten Sie auf eine ausgewogene, eiweißreiche Kost. Eine abwechslungsreiche Vollwertkost ist die Beste Grundlage für eine gesunde Entwicklung des Kindes und eine Gesunderhaltung der Mutter. Die Mahlzeiten sollten in fünf bis sechs Portionen aufgeteilt werden, um Unterzuckerungen zu vermeiden.

    Als wichtiger Ernährungsbaustein steht die Rohkost- es gilt die Regel „fünf am Tag“, d.h. zwei Portionen Obst und drei Portionen Gemüse wären empfehlenswert. Obst kann auch durch Obst- oder Gemüsesäfte ersetzt werden. Allerdings lieber keine mit zusätzlich angereicherten Vitaminen, um eine Überversorgung damit zu vermeiden. Besonders gut geeignet sind dunkle Gemüsesorten, da sie reich an Folsäure und Magnesium sind.

    Verzichten sollte man auf Rohmilch und deren Produkte, da von ihr die Gefahr einer Listerieninfektion ausgehen könnte. Genauso gewarnt wird vor dem Verzehr roher Lebensmittel, wie Fleisch oder Fisch, da hier zusätzlich Toxoplasmoseerreger eine Rolle spielen. Die traurige Liste des Verzichtes: u.a. Sushi, Salami, Mett, Tartar, Teewurst, Carpaccio…auch luftgetrockneter Schinken zählt zu den rohen Fleischerzeugnissen.
    Fleisch sollte generell gut durchgebraten werden um eventuelle Keime abzutöten, ist aber neben Fisch und Eiern ein guter Eiweißlieferant. Wobei auf rohe Eier wegen einer Salmonellengefahr verzichtet werden soll. Versteckt sind sie in Mayonnaise, Tiramisu und in vielen Kuchen.

    Da vom Haare Färben in der Schwangerschaft abgeraten wird, kann ich Ihnen guten Gewissens nicht dazu raten. Vielleicht überdenken Sie, ob eine Tönung auch in Frage käme, da sie unbedenklich ist.
    Eigentlich sollte man beim Färben zum Haaransatz 1cm Abstand halten- aber wie schaut das aus?
    Letztlich kann Ihnen die Entscheidung und das damit verbundene Risiko einer Schädigung niemand abnehmen ist aber sicher als gering einzustufen.
    Da Sie therapiert werden mit Thyronajod können Sie für sich einen Jodmangel ausschließen.
    Alles Gute
    Annette Mittmann


    Kommentar