• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schwangerschaft möglich?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schwangerschaft möglich?

    Sehr geehrte Fr. Dr.

    ich plane in den nächsten Monaten/ JAhren schwanger zu werden.
    Dazu hab ich aber zwei Punkte, die ich vorher abklären möchte. Vielleicht können Sie mir helfen.
    Ich nehme momentan noch 10mg Fluoxetin. Muss ich diese komplett absetzen oder ist die Dosis so gering das keine Folgen zu erwarten sind?
    Und ich hab seit 6 Jahren an der Leber eine zystische Läsion (unklar ob Adenom, FNH oder Hämaginom... CT ergab nur "zystische Läsion"). Das Ding ist seit ich es habe unverändert. Ich hab es Anfangs halbjährlich, dann jährlich und jetzt alle 1-2 Jahre mit US kontrollieren müssen.
    Ist bei der Schwangerschaft ein erhöhtes Risiko, dass sich etwas daran ändert?

    Vielen Dank vorab,
    Freundliche Grüße

  • Re: Schwangerschaft möglich?

    Hallo Winnie,
    bei einer medikamentös therapiebedürftigen Depression, wäre in der Schwangerschaft eine besser erprobte Alternative, wie das Citalopram oder Sertalin empfehlenswert. Dies könnten Sie mit Ihrem Arzt besprechen, der Sie auf Fluoxetin eingestellt hat. Kommen die Alternativen bei Ihnen nicht in Frage, so wird zu einer sonographischen Feindiagnostik in der Schwangerschaft geraten. Aber eine Schwangerschaft ist gut möglich ohne Entwicklungsveränderung beim Kind.
    Bezüglich der Leberzysten gibt es nichts zu bedenken in der Schwangerschaft.
    Viele Grüße
    Annette Mittmann

    Kommentar


    • Re: Schwangerschaft möglich?

      Liebe Fr. Mittmann!!

      Vielen lieben Dank für ihre Antwort. Ich werde auf jeden Fall wegen einer Umstellung auf Sertralin nachfragen.
      Aber nochmals wegen der Leberzyste, was wäre wenn das tatsächlich ein leberadenom wäre?? Wär da eine schwangerschaft nicht gefährlivh? Denn es ist ja nicht genau erkennbar, was es ist. Nur eben gutartig und seit 6einhalb jahren unverändert.
      Ich freu mich auf eine Antwort.

      Lg

      Kommentar


      • Re: Schwangerschaft möglich?

        Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen.
        Lg

        Kommentar



        • Re: Schwangerschaft möglich?

          Hallo Winnie,
          meiner Ansicht nach müssen Sie sich überhaupt keine Sorgen machen. Der Befund ist bekannt und unverändert! Die Leberzyste ist nun bekannt und kann beobachtet werden aber eine Konsequenz für die Schwangerschaft besteht nicht.
          Viele Grüße
          Annette Mittmann

          Kommentar


          • Re: Schwangerschaft möglich?

            Liebe Fr. DR. Mittmann,

            Vielen lieben Dank für die Rückmeldung.
            Meine Angst war halt, das die schwangerschaft für das leberding eine gefahr ist, im sinne einer entartung zu einem leberkrebs durch die schwangerschaftshormone...

            Beste Grüße

            Kommentar