• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Glykolsäure in Kosmetika - Hilfe ich bin verwirrt

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Glykolsäure in Kosmetika - Hilfe ich bin verwirrt

    da ich schon immer Probleme mit Pigmentflecken hatte nahm ich bisher immer folgende Produkte:

    Vinoperfekt Serum (morgens und abends) mit folgenden Inhaltsstoffen:
    INGREDIENTS : AQUA/WATER/EAU, BUTYLENE GLYCOL*, GLYCERIN*, SQUALANE*, TOCOPHERYL ACETATE*, CETEARETH-20, PALMITOYL GRAPEVINE SHOOT EXTRACT*, GLYCERYL STEARATE SE *, BISABOLOL*, PARFUM (FRAGRANCE), CAPRYLYL GLYCOL, ACRYLATES/C10-30 ALKYL ACRYLATE CROSSPOLYMER, POTASSIUM SORBATE, XANTHAN GUM, CARBOMER, SODIUM HYDROXIDE, SODIUM PHYTATE* (062/043)

    außerdem diese Essenz (ebenfalls morgens und abends)
    INGREDIENTS : AQUA/WATER/EAU, VITIS VINIFERA (GRAPE) FRUIT WATER*, CITRUS AURANTIUM AMARA (BITTER ORANGE) FLOWER WATER*, GLYCERIN*, METHYLPROPANEDIOL, GLYCOLIC ACID, SODIUM HYDROXIDE, VITIS VINIFERA (GRAPE) JUICE*, CAPRYLYL GLYCOL, CITRIC ACID*, ARGININE, SODIUM BENZOATE, PAEONIA LACTIFLORA ROOT EXTRACT*, PHENYLPROPANOL, POTASSIUM SORBATE, SODIUM PHYTATE*, LINALOOL, LIMONENE (190/032)
    * Origine végétale - Plant origin
    hierzu auch diese Beschreibung:

    Beschreibung
    Die Vinoperfect Essenz für mehr Ausstrahlung vereint Wirksamkeit mit sanfter Pflege und gibt dem Teint seine ursprüngliche Ausstrahlung zurück.
    Die revolutionäre Formel, die mit Glykolsäure, Weintraubenwasser und Pfingstrosenextrakt angereichert wurde, beseitigt abgestorbene Hautzellen, verfeinert das Hautbild und macht die Haut im Handumdrehen strahlender.
    Dank ihrer flüssigen Textur zieht diese Essenz schnell ein. Sie bereitet die Haut auf das anschließende wohltuende Serum vor und verdoppelt die Wirkung auf die Pigmentflecken*.

    und zu guter Letzt verwende ich noch diese Tagescreme gezielt auf den Flecken:
    INGREDIENTS : AQUA/WATER/EAU, OCTOCRYLENE, HEPTYL UNDECYLENATE*, DIMETHICONE, ETHYLHEXYL SALICYLATE (OCTISALATE), ETHYLHEXYL METHOXYCINNAMATE (OCTINOXATE), ISOAMYL LAURATE*, BUTYL METHOXYDIBENZOYLMETHANE (AVOBENZONE), METHYL METHACRYLATE CROSSPOLYMER, SQUALANE*, GLYCERYL STEARATE CITRATE*, GLYCERIN*, SILICA, CI 77891 (TITANIUM DIOXIDE), BUTYLENE GLYCOL*, POLYGLYCERYL-3 STEARATE*, PARFUM (FRAGRANCE), CI 77019 (MICA), TOCOPHERYL ACETATE*, BISABOLOL*, SODIUM POLYACRYLATE, HYDROGENATED LECITHIN*, BENZYL ALCOHOL, PALMITOYL GRAPEVINE SHOOT EXTRACT*, CAPRYLYL GLYCOL, CASSIA ANGUSTIFOLIA SEED POLYSACCHARIDE*, ALUMINA, ENANTIA CHLORANTHA BARK EXTRACT*, DEHYDROACETIC ACID, RHUS SEMIALATA EXTRACT*, SODIUM PHYTATE*, HYALURONIC ACID, PAPAIN*, CARBOMER, 1,2-HEXANEDIOL, BHT, ALGIN, TOCOPHEROL*, OLEANOLIC ACID*, LIMONENE, GERANIOL, LINALOOL (120/185)

    Nun bin ich leider verwirrt, da ich auf der einen Seite im Internet gelesen habe, man sollte Glykolsäure in der Schwangerschaft meiden, ich habe jedoch auch andere Produkte die man in der Drogerie kaufen kann man genauer angeschaut, auch in Abschminktüchern usw findet in den Inhaltsstoffen "Glykol".

    Dann habe ich auf einer anderen Internetseite folgendes gefunden:
    Sacicylsäure (BHA) ist ein hochwertiges Hautpeeling, welches in hoher Konzentration bei professionellen Peelings ein Risiko während der Schwangerschaft darstellen kann. Ein geringer Prozentsatz (2% oder weniger) in Hautpflegeprodukten wird jedoch als sicher angesehen. Alternativ können Sie auch Peelings auf Basis von Glykolsäure oder Milchsäure (AHA) während der Schwangerschaft verwenden.

    Was denn nun???? Ist Glykolsäure nun doch nicht gefährlich für Schwangere????? Oder doch???
    Was ist mit Sonnencreme, da hab ich auch schon sehr widersprüchliche Sachen gelesen.

    Können Sie mir evtl. weiterhelfen?


  • Re: Glykolsäure in Kosmetika - Hilfe ich bin verwirrt

    Hallo Silly30,
    die Haut stellt einen hervorragenden Schutz dar und ist eher eine Barriere vor Umwelteinflüssen. Es erfolgt eine gute Resorption auf den empfindlichen Schleimhäuten und damit ist eine Konzentration im Blut nachweisbar. Aber über die Haut wird nicht so viel im Körper aufgenommen. Also eine geringe Konzentration an vielleicht kritischeren Substanzen ist zu vernachlässigen. Die Pflege ist eine gute Investition. Da sich das Hautbild eh während einer Schwangerschaft verändert, können Sie aber für sich überprüfen, ob sie nicht in der Zeit auf Naturkosmetikprodukte umsteigen wollen, damit Sie sich gut fühlen mit Ihrer Pflege.
    Viele Grüße
    Annette Mittmann

    Kommentar


    • Re: Glykolsäure in Kosmetika - Hilfe ich bin verwirrt

      Vielen Dank für Ihre Antwort Frau Mittmann.

      Also heisst das quasi, wenn ich die Produkte weiterhin verwende, gefährde ich mein Baby nicht?

      Mein "Problem" ist halt, dass ich Jobbedingt viel mit Geschäftspartnern zu tun habe und gepflegt aussehen sollte. Deshalb bin ich in der Arbeit auch immer geschminkt und achte schon auf mein Aussehen, allerdings will ich auch mein Baby nicht gefährden.
      Ich habe auch den Hersteller meiner Pflegeprodukte schon kontaktiert, mir wurde nicht davon abgeraten diese in der Schwangerschaft zu nehmen, außerdem bekam ich eine Liste, wo Produkte dieses Herstellers aufgeführt waren, die man in der Schwangerschaft nicht verwenden soll. Von meinen war da keines dabei.

      Kommentar


      • Re: Glykolsäure in Kosmetika - Hilfe ich bin verwirrt

        Hallo Silly30,
        Sie können sich auf die Angaben des Herstellers verlassen, da sie sicherlich bei einem, auch nur geringen, Risiko abraten würden die Produkte weiter anzuwenden.
        Viele Grüße
        Annette Mittmann

        Kommentar