• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Jod

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Jod

    Hallo!

    Ich esse keinen Fisch und habe mir deswegen öfters Gedanken wegen der Omega 3 Fettsäuren gemacht. Ich nehme femibion 2 und habe immer mal wieder geguckt, pflanzliche Öle oder Avocados zu essen. Jetzt habe ich gestern mal wieder geguckt, wie man Fisch gut ersetzen kann und bin dadurch auf das Thema Jod gestoßen und total fertig mit den Nerven:/ das Problem, ich esse wie gesagt keinen Fisch und auch KEIN jodiertes Speisesalz. Im Femibion ist ja 150 Mikrogramm enthalten und daneben steht, es würde 100 % des Tagesbedarfs decken. Das habe ich nie in Frage gestellt, allerdings fehlen mir dann ja täglich einige Mikrogramm! Der Bio Bäcker den ich immer aufsuche verwendet auch nur Meersalz, dh. Die einzige Jodquelle stellen die Milchprodukte dar. Ich habe mal überschlagen, ich denke im Mittel komme ich so max. auf 180 Mikrogramm. Sind diese fehlenden 50 Mikrogramm täglich sehr schädlich? Ich mache mir so Vorwürfe, dass ich kein Jodsalz verwendet habe, aber dachte durch das femibion wäre alles eh abgedeckt. Mein Frauenarzt weiß auch dass ich keinen Fisch (und kein Fleisch) esse und hat auch nie etwas von Jod erwähnt :/ habe so Angst, dass sich mein Baby nicht richtig entwickeln konnte.

    Beste Grüße,
    Mimi


  • Re: Jod

    Nachtrag: ich bin schon in der 28. Ssw!

    Kommentar


    • Re: Jod

      Hallo Regenwolke,
      machen Sie sich keine Sorgen. Sie ernähren sich bewusster als die meisten Schwangeren und haben sicherlich nicht geschadet. Zwar gehört aktuell Jod zur Empfehlung der Ergänzung in der Schwangerschaft, doch gilt es diesbezüglich auch abzuwarten, da eine Jodergänzung ziemlich diskutiert wird. Ob die heutige auch die morgige Empfehlung bleibt ist also fraglich.
      Viele Grüße
      Annette Mittmann

      Kommentar