• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Manche Hilfeempfänger haben zuviele Kinder

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Manche Hilfeempfänger haben zuviele Kinder

    Nachdem zwei ihrer Kinder bereits irgendwo anders untergebracht werden, bekommt eine Hilfempfängerin nochmals eines. Gynäkologie müsste bei solchen Fällen doch stärker auch Geburtenkontrolle hinweisen. Bei manchen hilfeempfängern gehts schon wahnsinnig um Sex. Aber ein Kind braucht ein Einkommen


  • Re: Manche Hilfeempfänger haben zuviele Kinder

    Der Beitrag ist schon ziemlich daneben.
    Hört sich an als würden gleich Forderungen vorgeschlagen, die unter Adi praktiziert wurden.
    Was um Himmels Willen hat das mit Hilfeempfängern im Allgemeinen zu tun?
    Und wozu braucht ein Kind ein Einkommen?
    Selbst Hilfsempfänger können gut für ihre Sorgen, dass Problem sind Leute wie du die sie gerne schlecht machen ohne eine Ahnung zu haben wie es in Wirklichkeit aussieht.
    Und ganz sicher sind die ersten beiden Kinder nicht wo anders untergebracht worden weil die Leute Hilfsempfänger sind, das ist kein Grund und mit Geld hatte das sicher auch nichts zu tun, sondern eher mit einem schlechten Verhalten der Eltern was aber auch bei Leuten vorkommt die keine Hilfsempfänger sind und nicht zu knapp.
    Man sollte vielleicht dafür sorgen dass Menschen mit Kinder auch so viel Geld bekommen dass sie ein Leben führen können dass sie nicht ins Abseits schiebt, anstatt sie auch noch für ihre Situation an den Pranger zu stellen.
    Gynäkologische Kontrolle, Hilfsempfänger Sex orientiert und das auch noch wahnsinnig, unfassbar dieser Müllbeitrag.

    Du solltest echt erst einmal durchlesen und was du schreibst und drüber nachdenken, deine Threads werden immer primitiver.

    Kommentar