• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Blutbild

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Blutbild

    Hallo,

    vorneweg, ich will KEINE Kinder haben.
    Letztes Jahr im November habe ich die Pille abgesetzt, seitdem keine Menstruation mehr bekommen. Habe jetzt ein Blutbild machen lassen, und das steht drauf:
    TSH: 3,03
    Prolaktin 7,5
    LH 15
    FSH 5,7
    Östradiol 35
    Testosteron 0,58(+)
    Dehydroepiandrosteron-Sulfat 2,5
    Dazu der Text: LH, FSH und Östradiol liegen auf menstruellem Niveau. Das unauffällige basale TSH spricht für Euthyreose. Testosteron ist erhöht. DHES-S und Prolaktin im Normalbereich.

    Kann eine SS ausgeschlossen werden? Die einzige Möglichkeit, schwanger geworden zu sein wäre 16 Tage vor dem Blutbild gewesen.
    Was bedeutet der Rest?
    Ist es schlimm, wenn ich keine Mens bekomme, wenn ich sowieso keine Kinder will?


  • Re: Blutbild

    Hallo Kiwi_1,

    die erhobenen Werte zeigen, dass die einzelnen hormonellen Regelkreise arbeiten und funktionieren. Das Schwangerschaftshormon HCG wurde nicht bestimmt.

    Folgende Werte:
    FSH - Follikelphase (1. Zyklushälfte) 2.5 - 10.2 IE/l , Ovulationsphase (kurz vor bis ES) 3.4 - 33.4 IE/l , Lutealphase (2. Zyklushälfte) > 1.5 - 9.1 IE/l
    also könnten Sie irgendwo im Zyklus sein.
    LH : Follikelphase (1. Zyklushälfte) 1.9 - 12.5 IE/l , Ovulationsphase (kurz vor bis ES) 8.7 - 76.3 IE/l , Lutealphase (2. Zyklushälfte) 0.5 - 16.9 IE/l

    Ein LH/FSH-Quotient von ca. 1 gilt als ideal.
    Unter 0,7 kann auf die Wechseljahre und ein Wert über 2 auf ein PCO Syndrom hinweisen oder ist bei einer Vermännlichung zu finden. Er ist bei Ihnen 2,6.

    Allein Labordiagnostik ohne körperliche Untersuchung ist aber auch nur die halbe Wahrheit und sollte in der Zusammenschau bewertet werden.

    Das Labor spricht aber nicht für das Vorliegen einer Schwangerschaft.
    Viele Grüße

    Annette Mittmann

    Kommentar


    • Re: Blutbild

      Danke für die Antwort.

      Ein Ultraschall wurde zu meiner Verwunderung nicht durchgeführt.
      Ich bin 23, und im unteren Bereichs des Normalgewichts.
      Außerdem mache ich relativ viel Sport.

      Auf dem Ausruck wurde zudem das Ergebnis des PAP abgedruckt, ich habe Grad 3, das wurde von der FÄ gar nicht angesprochen. Muss ich hier etwas beachten?

      Kommentar


      • Re: Blutbild

        Hallo Kiwi_1,
        eine Ultraschalluntersuchung gehört in den meisten Fällen zu einer iGeL-Leistung.
        Auf den PAP Befund würde ich den FA noch einmal ansprechen, da Grad3 allein nicht die komplette Information ist.
        Wenn aber der FA nicht darauf eingegangen ist, so sollte sich für Sie kein Handlungsdruck ableiten.
        Viele Grüße
        Annette Mittmann

        Kommentar



        • Re: Blutbild

          Hallo,

          ich war jetzt nochmal bei einer anderen Ärztin, die ein ein Ultraschall von innen gemacht hat.
          In der Gebärmutter selbst hat sie eine dünne Schicht Schleimhaut gesehen, sonst nichts. Sie meinte, es sei so wenig, dass es sich nicht lohnt, mir Tabletten zu geben, womit alles rauskommt.
          Das war 8 Wochen nach einer Möglichen Befruchtung, also kann eine Schwangerschaft doch jetzt definitiv ausgeschlossen werden?

          Sie war aber sehr verwundert, dass in beiden Eierstöcken nicht eine Eizelle war, die angefangen hatte sich zu entwickeln. Sonst sieht alles normal aus.

          Was mich nur sehr stört ist, dass ich seit ich die Pille nicht mehr nehme sehr starken Ausfluss habe. Sie meinte, daran kann sie nichts ändern, auch mit dem sei alles normal.

          Gibt es da wirklich nichts was man machen kann, bzw woran es liegen kann?

          Kommentar


          • Re: Blutbild

            Hallo Kiwi_1,
            eine Schwangerschaft ist ausgeschlossen. Ohne Pille ist der Ausfluss zyklisch unterschiedlich und normal.
            Viele Grüße
            Annette Mittmann

            Kommentar