• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Toxoplasmose Phobie - mein Mann wird noch verrückt mit mir

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Toxoplasmose Phobie - mein Mann wird noch verrückt mit mir

    da mich das Thema Toxoplasmose sehr umtreibt, habe ich mich hierzu schon viel informiert.

    Und wenn ich mich richtig informiert habe, dann tu ich schon das bestmöglichste, wenn ich Obst und Gemüse vor dem Verzehr wasche, wenn ich mein Fleisch nur durch verzehre und wenn ich mir vor dem Essen die Hände wasche.

    Allerdings keimt bei mir immer wieder die Frage auf, ob ich mich auch über Dritte oder Gegenstände mit Toxoplasmose infizieren kann.

    Wie ist es zum Beispiel wenn ich einkaufen gehe, Obst und Gemüse sind ja mit anderen Lebensmitteln zusammen im Einkaufswagen bzw im Einkaufskorb, dadurch könnten doch theoretisch, wenn jetzt Erreger beispielsweise an den Kartoffeln "hängen", diese Kartoffeln dann eine Käsepackung berühren und ich mir zu Hause, nachdem ich Hände gewaschen habe, die Packung aus dem Kühlschrank nehme und mir ein Brot mache??? Könnte ich mich auf diese Weise mit Toxoplasmose anstecken?

    Oder wie sieht es in dem Fall aus, mein Mann ist Landschaftsgärtner und werkelt auch bei uns daheim gerne in Hof und Garten herum, und kann seine Mittagspause meistens zu Hause machen, das heisst er kommt dann mit seinen Arbeitsklamotten (an denen ja auch oft Dreck, Staub, usw. ist) ins Haus und setzt sich an den Tisch, natürlich wäscht er sich vorher die Hände und deckt meistens den Tisch, was aber, wenn er nach dem Händewaschen unabsichtlich an den Schmutz an seinen Klamotten kommt und das Besteck so anfasst, dass er es brührt wo ich es in den Mund nehme (kann ja vorkommen) ???
    Bevor er ins Haus kommt, fasst er ja logischerweise mit seinen dreckigen Händen die Türklinken von Haustür und Bad an, die ich ja nicht jedes mal desinfizieren kann, die ich aber ja zwangsläufig auch anfasse wenn ich ins Bad gehe um mir vor dem Essen die Hände zu waschen.
    Angenommen es befänden sich Erreger an der Klinke, die ich nach dem Händewaschen berühre und dann mein Brot anfasse, ist eine Infektion auf dem Wege möglich?

    Wir haben auch einen Hund, logischerweise muss ich deshalb öfter mal durchfegen und durchwischen, kann ich mich beim aufwischen oder Staubsauger entleeren infizieren, wenn infizierter Dreck am Boden wäre?. angenommen der Hund schnüffelt an Katzenkot und kommt dann zu mir und kommt mit meinen Klamotten in Berührung (ich ziehe mich ja nicht jedes mal um, nachdem mein Hund zu mir kommt) kann ich mich so infizieren???

    Oder kann ich mich infizieren, wenn ich über eine Wiese laufe und Dreck an den Schuhen habe, mit den Schuhen dann in mein Haus gehe???

    Ich habe einfach diese Vorstellung, dass die Toxoplasmen immer und überall sind und sich munter im Haus vermehren...

    ... aber ich kann ja schlecht von meinem Mann verlangen, dass er sich wenn er Mittags heim kommt komplett umzieht und wäscht um dann wieder auf arbeit zu gehen. Dass er den Tisch deckt will ich ihm auch nicht "verbieten" Und auch den Hund kann ich ja nicht nach jedem Gassi gehen duschen und ihm die Schnauze desinfizieren (der würde sich bedanken)...

    Ist es denn richtig, wenn ich einfach (leichter gesagt als getan) normal meine Lebensmittel vor dem Verzehr wasche und mein Fleisch durchgare, dass ich dann schon mal das bestmöglichste tue, um einer Infektion vorzubeugen?
    Wie gesagt, ich kann ja nicht alles und jeden waschen und desinfizieren.
    Außerdem möchte ich meinen Mann nicht noch weiter verärgern, wir hatten die letzte Zeit schon des öfteren Streit wegen meinen "Toxoplasmose-Phobie"

    Erst gestern hatte ich leider wieder einen riesen Streit mit meinem Mann, wir lagen auf dem Sofa, unser Hund kam her und mein Mann "tätschelte" ihn nur kurz am Kopf.
    Als er dann in die Küche ging und das Besteck und die Teller für unser Abendessen auf den Tisch stellte, habe ich ihn sofort angefahren, warum er sich nicht seine Hände waschen kann, wenn er den Hund angefasst hat. Er meinte nur, er hat doch noch keine Lebensmittel angefasst er wollte nur schon mal den Tisch decken... ich war so sauer... und er war auch sauer, weil er meine Sorgen zwecks Toxoplasmose absolut übertrieben findet.



  • Re: Toxoplasmose Phobie - mein Mann wird noch verrückt mit mir

    Hi,
    bist du denn schwanger?
    Wenn nicht, wurdest du auf Toxoplasmose getestet?
    Möglicherweise hast du längst eine Infektion gehabt und damit wären die Ängste unnötig.

    Soweit ich weiß sind die Übertragungswege vor allem durch direkten Kontakt, vor allem über Katzen, da Mäuse die Überträger sind.
    In jedem Fall reicht eine "normale" Hygiene vollkommen aus, in Sachen Essen und Haustiere.
    Dass über Gegenstände usw. Toxoplasmose übertragen wird habe ich noch nicht gehört, denke auch dass es im normalen Leben ausgeschlossen ist und noch mehr ausgeschlossen ist, wenn man so darauf achtet dass alles hygienisch zugeht wie du.

    Kommentar


    • Re: Toxoplasmose Phobie - mein Mann wird noch verrückt mit mir

      Hallo Silly30,
      versuchen Sie zu entspannen! Die theoretischen Übertragungswege, die Sie beschreiben sind praktisch unmöglich. Wäre es eine so infektiöse Erkrankung, so wäre die Durchseuchung in der Bevölkerung viel höher. Selbst Katzenbesitzer von Freiläufern sind vielfach Toxoplasmose negativ. Ich rate ebenfalls zu einem Test, um den Immunstatus zu kennen und selbst bei Negativität größt mögliche Gelassenheit bezüglich des Themas.
      Viele Grüße
      Annette Mittmann

      Kommentar


      • Re: Toxoplasmose Phobie - mein Mann wird noch verrückt mit mir

        Vielen Dank für die Antworten

        Also ist Toxoplasmose dann doch nicht so "akut und überall präsent" wie es sich liest, wenn man danach googelt ???

        Das beruhigt mich dann doch

        Ich versuche ja schon mein Bestmöglichstes indem ich nichts rohes esse ( Fleisch, Käse, Milch, Fisch) und mein Obst und Gemüse wasche und mir meine Hände wasche, bevor ich Esse und Koche.
        Alles andere kann man dann wohl "alltägliches Restrisiko" nennen, wie beim Autofahren oder überqueren einer Straße ?!

        Allerdings habe ich noch eine Verständnisfrage zum Thema Obst waschen und zwar:

        Wenn ich zum Beispiel Manogs, Kiwis oder Bananen esse, schäle ich sie ja vorher und schneide sie anschließend klein... muss man solches Obst auch vorher waschen?? Weil eigentlich entferne ich ja die Schale und esse sie nicht mit, aber auf der anderen Seite fasse ich ja die Schale an und während dem Schälen fasse ich ja auch die Frucht an (anders wie bei Kartoffeln zum Beispiel wasche ich ja die Mango oder Banane dann nicht mehr ab nach dem Schälen und ich sie werden ja auch nicht gekocht.).... wenn ich ehrlich bin habe ich noch nie eine Kiwie gewaschen, bevor ich sie gegessen habe...

        ..

        Kommentar



        • Re: Toxoplasmose Phobie - mein Mann wird noch verrückt mit mir

          Hallo Silly30,
          bitte beginnen Sie nicht damit vor dem Schälen des Obstes wie Bananen, Mangos oder Kiwis diese vorher zu waschen- das ist nicht notwendig.
          Viele Grüße
          Annette Mittmann

          Kommentar


          • Re: Toxoplasmose Phobie - mein Mann wird noch verrückt mit mir

            Ich kann verstehen, dass während der Schwangerschaft Ängste noch einmal ein anderes Ausmaß annehmen können, weil es nicht mehr nur um einen selbst geht, sondern auch um das Ungeborene. Dazu kommt dann noch die Hormonveränderung durch die Schwangerschaft.

            Wenn unbegründete Ängste das Leben bestimmen, würde ich das beim Gyn mal ansprechen und eventuell ein paar Einheiten Psychotherapie in Erwägung ziehen. Um Strategien gegen die Ängste zu erlernen, braucht es nicht immer viele Sitzungen.

            Kommentar