• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

nach hinten geknickte Gebärmutter

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • nach hinten geknickte Gebärmutter

    Guten Tag,

    ich bin aktuell in der 14. SSW schwanger und habe eine nach hinten geknickte Gebärmutter.
    Dies ist meine erste Schwangerschaft.
    Mein Frauenarzt meint, dass wenn sich die Gebärmutter bis zur 16. SSW nicht von allein aufrichtet, dass sie dann unter Vollnarkose in einer OP aufgerichtet werden muss und mit einem Pessar fixiert werden muss.
    Ist solch eine OP und die damit verbundene Narkose für mein Baby gefährlich? Gibt es irgendwelche Risiken?

    Gestern hat der Arzt dann versucht mit seiner Hand die Gebärmutter manuell aufzurichten und hat innen rumgedrückt – das tat fürchterlich weh!!! Ich hab nun Angst, dass mein Baby davon Schaden genommen hat, weil es wirklich schrecklich weh getan hat. Kann dem Baby hier etwas passiert sein?

    Vielen Dank im Voraus für Ihre Hilfe!

    meckilein87


  • Re: nach hinten geknickte Gebärmutter

    Hallo meckilein87,
    bitte besprechen Sie erneut den Befund mit dem FA und lassen sich den Sachverhalt erklären. Bei etwa zehn Prozent aller Frauen neigt sich die Gebärmutter nicht nach vorne sondern nach hinten in Richtung Kreuzbein. Eine Therapie bedarf es in den aller seltensten Fällen. Nur falls es eine Fixation des Organs gäbe- also eine Verwachsung. Aber wo sollte diese herkommen? Eine nach hinten geneigte Gebärmutter ist ein Normalbefund und es wird nichts daran geändert. Aufgrund der Größenzunahme der Gebärmutter im Schwangerschaftsverlauf richtet sie sich automatisch auf. Nach der Schwangerschaft und erfolgter Rückbildung wird sie wieder in die alte Position zurück gehen.
    Viele Grüße
    Annette Mittmann

    Kommentar


    • Re: nach hinten geknickte Gebärmutter

      Hallo Frau Mittmann,

      vielen Dank für Ihre Antwort.
      Meinen Sie der fehlgeschlagene Aufrichtungsversuch könnte meinem Baby geschadet haben?
      vielleicht halten Sie mich für hysterisch aber ich hatte wirklich Angst, dass der Arzt mein Baby erdrückt... :-(

      Ich hab bereits mit meinem Arzt über diese Angst gesprochen, habe aber erst am Donnerstag einen Termin bekommen und die Panik macht mich gerade ganz fertig...

      Ich war so glücklich, dass ich die ersten 12 Wochen überstanden hatte und nun mach ich mir einfach solche sorgen, dass der manuelle Eingriff Folgen gehabt haben könnte...

      Kommentar


      • Re: nach hinten geknickte Gebärmutter

        Hallo meckilein87,
        wenn es zu keiner Blutung gekommen ist, was Sie sicherlich sonst beschrieben hätten, bleibt der Aufrichtungsversuch für Sie und das Baby ohne negative Folgen.
        Keine Sorgen!
        Viele Grüße
        Annette Mittmann

        Kommentar