• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schwanger trotz negativem Test?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schwanger trotz negativem Test?

    Hallo,

    ich nehme die Minipille Desofemono 75 und mir ist eigentlich kein Einnahmefehler unterlaufen, dennoch habe ich Angst, dass etwas nicht stimmt. Seit Wochen ist mir ab und zu leicht übel und seit ein paar Tagen habe ich ein leichtes Druckgefühl im Bauch und bilde mir ein, dass mein Bauch minimal dicker geworden ist. Ich habe 31 Tage nach dem GV einen Schwangerschaftstest gemacht, dann noch einen nach 33 Tagen und einen nach 52 Tagen. Alle 3 eindeutig negativ. Kann ich mich auf die negativen Testergebnisse verlassen (man liest ja doch ab und zu mal was von Schwangerschaften trotz negativem Testergebnis)?

  • Re: Schwanger trotz negativem Test?

    Hallo Blume_5678,
    falsch negative Testergebnisse bei Schwangerschaftstests kommen extrem selten vor. Im Allgemeinen verlasse ich mich auf die Ergebnisse. Aber wenn bei Ihnen eine Restunsicherheit besteht, so wird Ihnen nur eine körperliche Untersuchung mit vaginalem Ultraschall Gewissheit geben.
    Viele Grüße
    Annette Mittmann

    Kommentar


    • Re: Schwanger trotz negativem Test?

      Ein falsch negativer Schwangerschaftstest liegt dann vor, wenn dein Test ein negatives Ergebnis anzeigt, obwohl du in Wirklichkeit schwanger bist.Der häufigste Grund für einen Schwangerschaftstest falsch negativ ist, dass der Test zu früh gemacht wurde.
      Der Schwangerschaftstest ist auch dann zu früh, wenn in diesem Zyklus dein Eisprung später stattgefunden hat. Dein Eisprung findet immer etwa 14 Tage vor dem Ende deines Zyklus und dem Einsetzen deiner Monatsblutung statt.
      Haben Sie einen Schwangerschaftstest durchgeführt und die Befürchtung, schwanger trotz negativem Test zu sein, da sie deutliche frühe Schwangerschaftsanzeichen an ihrem Körper bemerken oder laut ihrem Menstruationskalender die Periode überfällig ist, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.
      Neben der falschen Anwendung, können aber auch andere, teils körperliche Umstände, zu einem negativen Schwangerschaftstest führen, obwohl eine Befruchtung stattgefunden hat. Diese können unter anderem sein: zu geringe hCG-Konzentration im Urin (z. B. aufgrund zu hoher Flüssigkeitszufuhr weniger Stunden vor der Testdurchführung), auch infektionsbedingte Überzahl an Bakterien im Urin
      bestehende Eileiterschwangerschaft, vllt auch fehlende Weiterentwicklung des befruchteten Eis. Natürlich kann aber auch einfach der Schwangerschaftstest versagt haben. Umso wichtiger ist es daher, auf die Mindesthaltbarkeit zu achten. Das Ergebnis eines abgelaufenen Schwangerschaftstests gilt als nicht sicher.

      Kommentar

      Forum-Archive: 2018-01
      Lädt...
      X