• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Listerioseinfektion durch rohe Sprossen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Listerioseinfektion durch rohe Sprossen

    Liebe Frau Mittmann,

    ich befinde mich derzeit in der 36. SSW. Gestern habe ich beim Thailänder ein Curry gegessen wo ziemlich viele rohe Sprossen drin waren. Jetzt habe ich gelesen, dass Sprossen und Keimlinge "oft" eine hohe Keimbelastung vorweisen, worunter auch Listerien. Ich weiß aber auch, dass eine Infektion mit Listerien superselten ist. Ist der Verzehr wirklich so dramatisch? Wie hoch ist das Risiko denn? So, als hätte ich Camembert gegessen? Oder ein Mettbrötchen? Kann das grade schwer einschätzen. Manche Texte im Netz kilngen recht dramatisch. Würde ich das Kind in den letzten 4 Wochen noch anstecken können? Ich nehme mal an, dass ich jetzt eh nichts mehr machen kann und einfach die letzten 4 Wochen diese blöden Sprossen weglasse. Trotzdem Danke für ihre Rückmeldung. MfG, Anja Winter


  • Re: Listerioseinfektion durch rohe Sprossen

    Hallo AnjaWinter,
    normalerweise sind Sprossen nicht mit Listerien kontamniert. Es gehören eher Geflügel, Fleisch, Fleisch­produkte (z.B. Wurst), Fisch, (hauptsächlich Räucher­fisch), Milch und Milchprodukte (insbesondere Käse) zu den "gefährlicheren" Lebensmitteln. So lange Sie nicht innerhalb der nächsten 2-12 Tage Infektionszeichen entwickeln, würde ich es aufgrund der absoluten Rarität auf sich beruhen lassen. Aber eine nachgewiesene Infektion kann behandelt werden- auch noch zu diesem Zeitpunkt der Schwangerschaft.
    Viele Grüße
    Annette Mittmann

    Kommentar