• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schilddrüsenwert

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schilddrüsenwert

    Hallo Frau Dr. Mittmann,

    im Mai -vor meiner ss- hat meine Frauenärztin bei mir einen leicht erhöhten Schilddrüsenwert festgestellt (TSH 2,7) und mir daraufhin L-Thyroxin Henning 25 verschrieben.
    Vor 3 Wochen war ich beim Hausarzt zur Kontrolle, der TSH lag bei 0,08 und war damit etwas zu niedrig. T3 und T4 waren im Normalbereich. Er sagte ich solle 1 Tag pro Woche die Tablette aussetzen und hat mich zur Sono geschickt.
    Mittlerweile bin ich schwanger (5+3) und war heute zur Sono. Meine Schilddrüse ist vollkommen unauffällig und mit Blick auf die Blutwerte hat mir die Ärztin gesagt, ich solle die Tabletten absetzen. Auswertungstermin mit meinem Hausarzt habe ich erst nächste Woche.
    Jetzt bin ich verunsichert, ob ich wirklich die Tabletten absetzen soll oder nicht oder warten soll bis zum Termin mit meinem Hausarzt. Weder eine Unter- noch Überfunktion sind ja gut in der SS.
    Ist der Bluttest meiner FA überhaupt verlässlich, wenn das Blut nachmittags genommen wurde? Der Hausarzt hat frühs nüchtern Blut genommen...

    Viele Grüße sunflower12


  • Re: Schilddrüsenwert

    Hallo Sunflower12,
    die Blutwerte sind verlässlich. Bei einer Schilddrüsenunterfunktion in der Schwangerschaft verhält es sich so, dass im Verlauf der Bedarf an Schilddrüsenhormonen langsam steigen wird. Das bedeutet im Schwangerschaftsverlauf wird die Dosierung angepasst werden unter regelmäßigen Kontrollen. Wenn aktuell kein Bedarf besteht, so können Sie absetzten und nach erneuter Kontrolle in 2-4 Wochen je nach Wert wieder einsteigen. Damit es nicht zu Verunsicherungen kommt, so rate ich zu klären, wer der beiden Ärzte die Therapie steuert. Beide können das!
    Viele Grüße
    Annette Mittmann

    Kommentar