• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Plötzlich retroflektierter Uterus

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Plötzlich retroflektierter Uterus

    Sehr geehrte Frau Mittmann,

    bei der Feindiagnostik in der 14. SSW wurde mir mitgeteilt, dass ich einen retroflektierten Uterus habe. Dies hatte mir mein Frauenarzt vor ca. 6 Jahren auch schonmal diagnostiziert und ich weiß, dass dies eigentlich keine Rolle spielt bei der Schwangerschaft.
    Mit Anfang 20 hatte ich ziemlich heftige Verwachsungen der Blinddarmnarbe im Bauchraum und Verwachsungen der Eileiter durch eine Entzündung. Ein Eileiter konnte gerettet werden und ich wurde nun sehr schnell schwanger.
    In den OP-Berichten von damals (2 OPs mit ca 6 MOnaten dazwischen) steht, dass der Uterus mobil und anteflektiert ist. Wie kann es denn sein, dass der Uterus dann über die Jahre plötzlich nach hinten gekippt ist? Ich lese immer nur, dass sowas durch Geburten kommt oder aber genetisch bedingt "schon immer" so ist. Muss ich mir Sorgen wegen einer fixierten GM machen? Dass sie damals vl durch erneute Verwachsungen nach hinten gekippt ist? Immerhin war sie zu Beginn der 14. SSW noch nach hinten gekippt. Danke für ihre Antwort



  • Re: Plötzlich retroflektierter Uterus

    Hallo AnjaWinter,
    Sie müssen sich keine Sorgen machen. Im Verlauf der Schwangerschaft richtet sich Ihre Gebärmutter auf aufgrund des Größenzuwachs. Von einer Fixation ist primär nicht auszugehen. Ein Positionswechsel der Gebärmutter ist möglich- hat aber keine Konsequenz. Eine andere Variante ist ein nicht geänderter Textbaustein im OP Bericht, weil der anteflektierte mobile Uterus der häufigste Befund ist.
    Machen Sie sich keine Sorgen.
    Viele Grüße
    Annette Mittmann

    Kommentar


    • Re: Plötzlich retroflektierter Uterus

      Ich danke Ihnen für die superschnelle Antwort. Kann es auch mit der Gebärmutterposition zu tun haben, dass bisher mein Bauch noch garnicht gewachsen ist und ich auch nichts "hartes" ertasten kann? Ich bin nun beruhigt. Lieben Dank

      Kommentar


      • Re: Plötzlich retroflektierter Uterus

        Hallo AnjaWinter,
        Sie müssen sich keine Sorgen machen, da jetzt die Gebärmutter erst knapp über dem Schambeinknochen zu tasten ist und das eben bei sehr schlanker Bauchdecke. Bei der Selbstuntersuchung ist das kaum machbar...
        Viele Grüße
        Annette Mittmann

        Kommentar