• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Ganz aktuell, Rückrufaktion wegen Listeriose

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ganz aktuell, Rückrufaktion wegen Listeriose

    Hallo Frau Mittmann,

    Sie haben mir kürzlich so lieb bei meinen zwei fragen weitergeholfen, heute hat sich schon die dritte Frage angemeldet:

    Die Rückrufaktion der Metzgerei in Bayern. Heute überall in den Medien wegen Listeriose.
    Ich wohne auch in Südbayern und konsumiere ab und an abverpackte Wurst.
    Ich habe aber immer während der gesamten SS (Jetz 33. Woche) drauf Geachtet kein rohes Fleisch zu essen und Salat und Gemüse gründlich zu waschen.
    Ein-zwei mal hab ich bei Salami gesündigt, aber nur bei der ich wusste, dass sie frisch ist.

    Jedenfalls habe ich Jetz natürlich (wie bestimmt viele andere Schwangere auch, wie davon hörten) Angst, dass ich mich mit Listeriose angesteckt habe ohne es zu merken.
    Da ich ja Colitis ulcerosa habe, habe ich hin und wieder mal Durchfall, grade während der Früh-SS. Mir kam also nie in den Sinn, dass es Bakterien sein könnten. Meistens war der Durchfall nur einmal, selten zweimal nach einem Mittagessen oder (gewaschenem) Obst.

    Meine Frage ist ist, wenn Jetz das Baby in der 33. Woche fit ist und schön regelmäßig strampelt, kann ich dann davon ausgehen, mich zumindest in der Früh-ss nicht mit Listeriose angesteckt zu haben?

    Mein Stuhl wird auf Listerien untersucht. Da ich sowieso monatlich eine Stuhlprobe wegen meinem Entzündungswert der Colitis abgeben muss, bietet sich das an.

    Ich hoffe Sie können mich (und evtl. gleich andere die das lesen) etwas beruhigen.
    Vielen Dank und einen schönen Abend wünsche ich Ihnen.

    Lg. Daneee


  • Re: Ganz aktuell, Rückrufaktion wegen Listeriose

    Hallo Daneee,
    der Listeriosefall ist sehr lokal begrenzt und enorm selten und ist meldepflichtig. Der Nachweis einer frischen Infektion kann aus einer Stuhlprobe erfolgen- nicht jedoch, ob es in der Frühschwangerschaft zu einer Infektion gekommen ist. Ihr unkomplizierter Schwangerschaftstsverlauf und die absolute Seltenheit der Erkrankung sprechen allerdings dagegen. Im Blut kann nachgewiesen werden, ob Sie Kontakt hatten mit dem Erreger und Sie Antikörper entwickelt haben.
    Machen Sie sich nicht zu viele Sorgen!
    Viele Grüße
    Annette Mittmann

    Kommentar