• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Schwangerschaftsanzeichen oder Magen- Darm

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schwangerschaftsanzeichen oder Magen- Darm

    Liebes Onmeda Team,

    Ich nehme die Pille Maxim im Langzeitzyklus. Ende März hatte ich Zwischenblutungen um diese zu stoppen habe ich 4 Tage lang jeweils 2 pillen genommen (eine morgens und eine abends, meine Frauenärztin hatte mir mitgeteilt, dass man dies durchaus mal machen könnte). Leider haben die Blutungen nicht aufgehört sodass ich eine Pause eingelegt habe für 6 Tage. Ab dem 30.03 habe ich wieder mit der Einnahme begonnen und in den darauffolgenden Tagen hatte ich ungeschützten Verkehr. Nun habe ich gelesen, dass eine Doppeleinnahme über mehrere Tage den Schutz beeinträchtigen kann, worüber mich meine Frauenärztin leider damals nicht informiert hatte.

    Besteht die Möglichkeit einer Schwangerschaft?

    Die Ursache für meine Unsicherheit liegt hauptsächlich darin, dass am 13.04 bei mir Übelkeit, Erbrechen und Durchfall auftraten. Ein Arzt hat einen Magen- Darm Infekt diagnostiziert und ich habe 7 Tage lang Antibiotika nehmen müssen. (Kein Verkehr während dieser Zeit + 7 Pillen ).

    Zunächst hatte ich mir nichts weiter dabei gedacht, ich bin im Moment in Mexiko, es kann sich dabei also tatsächlich um einen verdorbenen Magen handeln. Mir geht es mittlerweile wieder besser, allerdings ist mir immer noch manchmal übel und ich hatte am Ende der Antibiotikaeinnahme Unterleibsschmerzen und Sodbrennen, sodass ich anfing mich zu fragen, ob es sich dabei möglicherweise um Schwangerschaftsanzeichen handeln könnte.

    Habe am 15.4 einen Schwangerschaftstest gemacht, am 21.4 einen Frühtest und am 23.4 nochmal einen normalen Test- alle negativ. Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob es für einen test möglicherweise noch zu früh war.

    Ich befinde mich zur Zeit im Ausland und komme erst in einigen Wochen wieder nach Deutschland zurück, ich wäre Ihnen deshalb sehr dankbar für eine Einschätzung.

    Vielen Dank.


  • Re: Schwangerschaftsanzeichen oder Magen- Darm

    Hallo Anne 1989,
    die Symptomatik deutet am ehesten auf den Magen Darm-Infekt hin. Ich würde mir an Ihrer Stelle nicht zu viele Sorgen machen. Auch der letzte negative Schwangerschaftstest deutet darauf hin.
    Viele Grüße
    Annette Mittmann

    Kommentar