• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Desinfektionsmittel

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Desinfektionsmittel

    Sehr geehrte Frau Mittmann,

    ich habe eine Frage zum Gebrauch von Desinfektionsmitteln in der Schwangerschaft. Ich bin zurzeit in der 24. SSW und habe während der Schwangerschaft bislang die folgenden Mittel verwendet:
    • Sterillium virugard (Ethanol (99 %) 95,0 g) und Desderman pure (78,2 g Ethanol 96 %, 0,1 g Biphenyl-2-ol) -> zur Händedesinfektion mehrmals täglich, da ich im Krankenhaus tätig bin.
    • Hygienetücher (1 Feuchttuch enthält: 0,34g Ethanol, 0,045g Propan-2-ol, 0,013g Benzalkonium Chloride, < 5% nichtionische Tenside, Duftstoffe, Konservierungsmittel (Benzalkonium Chloride) -> häufige Anwendung zur Desinfektion von Gegenständen und Flächen im beruflichen und privaten Umfeld, zu Beginn der Schwangerschaft auch ohne Handschuhe.
    • Hygienespray (pro 100g Wirkstofflösung: 40g Ethanol, 19g 2-Propanol, Duftstoffe (Hexyl Cinnamal, Citronello) -> gelegentlich zur Desinfektion von Flächen und Gegenständen im beruflichen und privaten Umfeld, bei geöffnetem oder gekipptem Fenster.
    • Frosch Küchen Hygiene-Reiniger (< 5% nichtionische Tenside, Duftstoffe, Benzyl Alkohol, Bio-Alkohol, Wacholder-Extrakte) -> zur Reinigung von Schneidebrettern und Arbeitsflächen in der Küche.
    Ich habe eigentlich gelesen, dass bei äußerlicher Anwendung bzw. bestimmungsgemäßem Gebrauch der Mittel keine Gefahr für mein Baby besteht. Nun mache ich mir aber doch Sorgen, dass ich durch den wiederholten Gebrauch über die Haut (meist trage ich Handschuhe) oder die Atemwege (ich nutze die Mittel meist bei geöffnetem Fenster und versuche die Dämpfe nicht einzuatmen) Substanzen aufgenommen habe, die meinem Baby bereits geschadet haben. Darf ich Sie um Ihre Einschätzung bitten, ob bzw. mit welchen Folgen die Nutzung der Mittel verbunden ist.

    Vielen herzlichen Dank und freundliche Grüße,
    Kater1234


  • Re: Desinfektionsmittel

    Hallo Kater1234,
    Sie sollten sich keine Sorgen machen. Über die Haut oder Atemwege werden Sie keine nennenswerten Konzentrationen der genannten Substanzen resorbiert haben, die in Ihrem Blutkreislauf kumuliert zu Ihrem Kind transportiert worden wären. Letztlich haben Sie sich vor Keimen geschützt in Ihrem klinischen Alltag.
    Viele Grüße
    Annette Mittmann

    Kommentar


    • Re: Desinfektionsmittel

      Hallo Frau Mittmann,

      vielen lieben Dank für Ihre schnelle und beruhigende Antwort.
      Kann ich dann die beschriebenen Mittel weiterhin vorsichtig und in Maßen benutzen oder sollte ich lieber darauf verzichten?

      Vielen Dank und viele Grüße,
      Kater1234

      Kommentar


      • Re: Desinfektionsmittel

        P.S. Ich hätte noch eine zusätzliche Frage: Nach der Flächendesinfektion riechen die entsprechenden Flächen/Gegenstände sowie die entsorgten Hygienetücher (offener Mülleimer unter dem Schreibtisch) noch eine Weile nach dem verwendeten Mittel. Kann ich davon ausgehen, dass es sich hierbei nur noch um den "Geruch" handelt oder setze ich meinem Körper bei einem Aufenthalt in der Nähe weiterhin den Inhaltsstoffen aus (wäre dies schädlich)?
        Ich danke Ihnen und bitte Sie die vielen Fragen (nach einer vorausgegangenen Fehlgeburt bin ich sehr ängstlich) zu entschuldigen. Viele Grüße!

        Kommentar



        • Re: Desinfektionsmittel

          Hallo,

          wenn du die Mittel aufgrund deiner Arbeit ( ? ) benutzen musst, kann ich deine frage verstehen.

          Oder verwendest du diese Desinfektionsmittel ausschließlich zu hause ?

          LG, Nesty

          Kommentar


          • Re: Desinfektionsmittel

            Hallo,

            ich verwende die Mittel hauptsächlich auf der Arbeit. Gelegentlich jedoch auch zuhause. Den Küchenreiniger verwende ich ausschließlich zuhause zur Reinigung eines Schneidebretts aus Holz, das sich aufgrund seiner Größe ansonsten schwer reinigen lässt.

            LG, Kater1234

            Kommentar


            • Re: Desinfektionsmittel

              Hallo,

              auf JEDER Flasche des Desinfektionsmittels steht drauf, wobei man zu achten hat..

              Klar dass man sich Sorgen macht, wenn ein Baby unterwegs ist...

              Glückwunsch hierzu!!!!!!

              Aber du brauchst dir keine Sorgen zu machen, solange du es so benutzt, wie es sein soll....

              Frau Mittmann hat völlig Recht!!!

              Ein Holzbrett braucht keinen "Küchenreiniger"!!

              Das Holz selbst besitzt eigene "Gerbstoffe" , die es Bakterien fast unmöglich macht, sich auf und im Holz zu vermehren...

              Kleiner Tipp:

              Reibe das Holzbrett einfach mit Essig NACH dem Spülen ab...

              Das ist sehr Effektiv gegen Bakterien..

              Oder mache es so wie ich :

              Für Gemüse ein Brett..

              Für Fleisch und Geflügel getrennte Bretter, die mit viel heißem Wasser und Spülmittel gereinigt werden..

              Klingt zwar echt umständlich, aber ich habe es so gelernt bei einer früheren Arbeit in der Lebensmittel Verarbeitung.

              Und HOLZ ist IMMER besser als Plastik...

              Dir und deinem "Mäusele" alles gute !!

              LG, Nesty






              Kommentar



              • Re: Desinfektionsmittel

                Hallo Kater1234,
                ​bei handelsüblichem Gebrauch gemäß der Sicherheitshinweise müssen Sie sich keine Sorgen machen. Andernfalls dürften Schwangere in diesen Bereichen nicht beschäftigt sein.
                Viele Grüße
                Annette Mittmann

                Kommentar