• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Exlertenrat benötigt! - Schwanger trotz Pille und starker Blutung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Exlertenrat benötigt! - Schwanger trotz Pille und starker Blutung

    Hallo Habe ein Problem und wäre um Hilfe sehr dankbar. Kurz zur Vorgeschichte: Ich nehme die Pille Maxim. hatte Anfang november eine normale blutung in der Pillenpause.Im november hab ich die Pille genommen, hatte jedoch immer wieder verdauungsprobleme...ausgerechnet in dem Monat hatten wir öfters ohne Kondom GV. Anfang Dezember hatte ich dann fast keine Blutung, ohne Tampon der ja alles aufsaugt hätte ich nichts bemerkt.War dann schon sehr nervös aber leider zu feige für einen SStest. Hatte dann Ende Dezember in der Pille pause aber wieder starke Blutung mit sehr viel gewebe auch so richtigen (entschuldigen Sie die anschauliche ausdrucksweise) "batzen". Hatte trotzdem ein ungutes Gefühl und hab einen SStest gemacht heute .... Und er zeigt tatsächlich eine sehr dünne zweite Linie an - die aber nach 3 Minuten fast nicht erkennbar war sondern erst nach 4-5 min deutlich wurde.
    Ich werde montag sofort zum FA gehen, bis dahin hätte ich gerne ihre Einschätzung.


  • Re: Exlertenrat benötigt! - Schwanger trotz Pille und starker Blutung

    Hallo SomeOneMe,
    falsch positive Schwangerschaftstests kommen eher nicht vor bei korrekter Anwendung, da bei einem Test das Schwangerschaftstshormon nachgewiesen, dass ausserhalb der Schwangerschaft höchst selten gebildet wird.
    Entweder Sie wiederholen selbst den Test oder lassen bei Ihrem FA den Test durchführen- sinnvollerweise mit dem ersten Urin am Morgen um eine möglichst hohe Konzentration des Hormons vorliegen zu haben.
    Alles Gute
    Annette Mittmann

    Kommentar