• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Listeriose oder Geburtsbeginn

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Listeriose oder Geburtsbeginn

    Sehr geehrte Frau Dr. Mittmann,

    ich bin momentan ganz schön verunsichert. Ich war am Wochenende auf einer Geburtstagsfeier eingeladen und die wurde in einem griechischen Restaurant gefeiert. Dort habe ich Schweinelende gegessen und habe erst nach der Hälfte fest gestellt, dass die Lende innen noch blutig war. Außen war sie schön braun. Ich hatte heute einen Termin bei meiner Frauenärztin, die meinte, ich solle nächste Woche Mittwoch nochmal kommen und Blut abgeben zwecks einem Toxoplasmosetest. Bis jetzt hatte ich auf Toxoplasmose keinen Immunschutz. Auf meine Frage nach Listeriose hat meine Frauenärztin nicht reagiert.

    Ich bin jetzt in der 38+4 SSW und hab vorhin extrem weichen Stuhlgang gehabt. Jetzt ist meine Frage ob es sich hierbei und den nahenden Beginn der Geburt (wie man ja öfters hört) handeln könnte oder ob ich mir doch Sorgen zwecks Listeriose machen muss.

    Vorab schon mal herzlichen Dank
    Liebe Grüße

    Ingrid


  • Re: Listeriose oder Geburtsbeginn

    Hallo hexla84, dann sollte bei der Blutabnahme die FÄ ebenfalls auf Listerien testen. Von einer bestimmten Inkubationszeit kann nicht ausgegangen werden, da sie zwischen 3-70 Tagen liegt und die Krankheitssymptome sind unspezifisch. Die Sorge kann ich verstehen aber die Wahrscheinlichkeit einer Infektion ist doch eher gering. Alles Gute Annette Mittmann

    Kommentar