• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Von Schwangerschaftsängsten geplagt

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Von Schwangerschaftsängsten geplagt

    Hallo Frau Mittmann,

    ich werde leider stets von lästigen Schwangerschaftsängsten geplagt, sodass ich mich sehr schnell von meinem Körper verunsichern lasse. Letzte Woche hatte ich 3x in der 1. Einnahmewoche meiner Antibabypille Geschlechtsverkehr, davor fand mehrere Monate lang keinerlei sexuelle Aktivität statt. Neben der Pille haben mein Partner und ich außerdem jedes Mal mit einem Kondom verhütet. Seit 3/4 Tagen habe ich jedoch ein Ziehen/Stechen im Unterleib, manchmal seitlich, manchmal mittig. Im Laufen scheint es jedoch weg zu sein. Nun mache ich mich natürlich mal wieder verrückt, dass es trotz Verhütung zu einer Schwangerschaft gekommen sein könnte. Kondomfehler sind nicht passiert, die Pille habe ich auch regelmäßig genommen. Lediglich in der Woche vor der letzten Pillenpause ist sie mir unbemerkt im Rachen stecken geblieben. Ca. 15/20 min nach Pilleneinnahme habe ich sie ausgehustet und dann einfach nochmal mit einem Schluck Wasser geschluckt. Herr Dr. Scheufele ist jedoch der Ansicht, dass diese Pille jedoch nach wie vor gewirkt hat, da sie ja im Verdauungstrakt gelandet ist.

    Kann so ein Ziehen im Unterleib nach so wenigen Tagen nach dem Verkehr ein Anzeichen für eine Schwangerschaft sein (mir ist bewusst, dass es auch auf die Psyche zurückzuführen sein kann, ich bin einfach so furchtbar hysterisch) ? Ich denke, ich werde um mehr Klarheit zu bekommen, bald noch einen Test durchführen. Ist es richtig, dass ich mich auf diesen ca. 3 Wochen nach dem GV verlassen kann? Und wie wahrscheinlich ist es, trotz Pille und Kondom schwanger zu werden?

    Für Antworten bin ich sehr dankbar!


  • Re: Von Schwangerschaftsängsten geplagt

    Ich denke, es ist ziemlich unwahrscheinlich, dass du schwanger bist!

    Kommentar


    • Re: Von Schwangerschaftsängsten geplagt

      Hallo AvaJ., mit doppelt durchgeführter und auch korrekter Verhütung ist eine Schwangerschaft nahezu ausgeschlossen. 3 Wochen nach dem letzten GV ist der Schwangerschaftstest zuverlässig. Alles wird gut. Viele Grüße Annette Mittmann

      Kommentar


      • Re: Von Schwangerschaftsängsten geplagt

        Danke clara777 und natürlich danke Frau Mittmann für Ihre Einschätzung. Dieses blöde Unterleibsziehen verunsichert mich mal wieder sehr, und ich kann mittlerweile gar nicht mehr sagen, ob es einfach nur Einbildung oder tatsächlich DA ist. Und da muss ich natürlich gleich an eine Schwangerschaft denken... Werde nächste Woche auf jeden Fall einen Test machen, welcher mich hoffentlich wieder beruhigen kann.

        Kommentar



        • Re: Von Schwangerschaftsängsten geplagt

          Hallo liebe Frau Mittmann,
          ein kurzer Nachtrag: nachdem ich 2 Schwangerschaftstests durchgeführt hatte (den ersten 3 Wochen nach dem 'gefährlichen' Geschlechtsverkehr, den 2. eine Woche später), welche beide negativ waren, war ich letzte Woche Freitag bei meiner Frauenärztin. Sie hat sich meine Gebärmutter und die Eierstöcke angeschaut und sagte, es sei alles prima. An dieser Stelle muss ich allerdings erwähnen, dass ich sie nicht explizit auf eine Schwangerschaft hingewiesen habe (es war ein normaler Kontrolltermin). Der Termin letzte Woche wäre die potentielle 6. Woche gewesen. Wenn da was gewesen wäre, hätte sie das doch sicherlich beim Vaginalultraschall bemerkt, oder? Meine Abbruchblutung hatte ich bis jetzt auch immer zum üblichen Zeitpunkt und in üblicher Dauer. Meine Beschwerden sind schon seit einiger Zeit wieder verschwunden. Eine Schwangerschaft kann man doch somit wirklich ausschließen, oder?
          Ich danke Ihnen schon einmal im Voraus für Antworten!

          Kommentar


          • Re: Von Schwangerschaftsängsten geplagt

            Hallo Ava J.,
            da die FÄ eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt hat, wäre die Schwangerschaft sichtbar gewesen! Also liegt keine Schwangerschaft vor der 6. SSW entsprechend.
            Viele Grüße
            Annette Mittmann

            Kommentar


            • Re: Von Schwangerschaftsängsten geplagt

              Danke Frau Mittmann für Ihre schnelle Antwort, bin nun etwas beruhigter.

              Kommentar



              • Re: Von Schwangerschaftsängsten geplagt

                Hallo Frau Mittmann,

                ich habe eine kurze, eigendlich blöde Frage. Ich habe mich mit meinem Vivrator, den ich in einem Satinbeutel, habe befriedigt ohne ihn vorher zu säubern. Seit dem rede ich mir ein das ich Schwanger sein könnte. Eigendlich völlig bescheuert, aber ich mache mich damit total verrückt. Ich habe diese Woche pünktlich meine Periode und währen dieser einen Schwangerschaftstest gemacht der negativ war. Seit gestern ist mir Tagsüber leicht über und ich habe druck auf dem Magen. Kann ich mir eine Schwangerschaft und deren Symtome einreden?

                Mit freundlichen Grüßen

                Yori

                Kommentar


                • Re: Von Schwangerschaftsängsten geplagt

                  Hallo Yori,
                  ​meine Antwort fällt sehr knapp aus- hilft Ihnen aber hoffentlich trotzdem weiter. Eine Schwangerschaft kann nicht eingetreten sein- es sei denn, frisches Sperma hätte sich am Vivrator befunden.
                  Viele Grüße
                  Annette Mittmann

                  Kommentar