• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kinderwunsch + Schwangerschaft

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kinderwunsch + Schwangerschaft

    Hallo und guten Abend an alle,

    da ich bisher nur gute Erfahrung gemacht habe mit Onmeda.de und auch bisher immer guten Rat erhalten habe, entschied ich mich auch heute meine Gedanken und Fragen in einem Post zu verfassen.

    Die Schwangerschaft / der Kinderwunsch ist bei mir in den letzten Wochen stärker geworden. Doch das ganze hat eine Vorgeschichte, in der zweiten Jahreshälfte 2014 war ich sehr berufstätig (mehr oder weniger zwei Vollzeitjobs) ... es war eine ziemlich stressige Zeit denn natürlich wollte ich neben der Arbeit auch für meinen Partner und ich selbst Zeit haben. Im September war es dann soweit, ein Gefühl überkam mich und ich machte einen Schwangerschaftstest (ich kann dieses Gefühl nicht beschreiben) und dieser war positiv. Auch meine Frauenärztin bestätigte die Schwangerschaft. Ende September kann kam es zum Missed Abort (meine Frauenärztin konnte mir als Ursache nur sagen, dass es mit der Plazenta zutun hatte wohl). Eine Zeit die schwer war, wir aber gemeinsam überstanden haben. Wie ich bereits geschrieben habe, ist der Wunsch nach einer eigenen Familie, nach einem Kind in den letzten Wochen stärker geworden. Dennoch habe ich die Fehlgeburt natürlich im Hinterkopf und möchte natürlich versuchen alles richtig zu machen, doch kann man das? Mitte DEZ'14 hatte ich einen Termin bei meiner Frauenärztin für eine Untersuchung um sicher gehen, dass gynokologisch alles in Ordnung ist. Dies ist der Fall. Ich habe nach dem Missed Abort wieder mit meiner Pille angefangen (Jubrele) und habe diese nun aber wieder abgesetzt und hatte auch im Dez meine Periode. Jetzt nach absetzen der Pille habe ich Schmierblutungen, nach nochmaliger Untersuchung meiner Frauenärztin konnte sie mir sagen, dass es von der Pille kommt und ich ganz beruhigt sein kann. Sie erwähnte, dass dieses bis 3 Monate nach absetzen der Pille andauern "kann". Weiterhin meinte sie, ich sollte nun einfach den Kopf ausschalten und wir würden sehen, was der est des Jahres bringt (da muss ich etwas schmunzeln, denn das Jahr hat er erst angefangen).

    Seit 27.12. nehme ich auch Folsäure 1 (Kinderwunsch + Schwangerschaft). Ich habe seit Oktober nur noch 1 Job (Vollzeit), versuche so gut wie möglich ausreichend schlaf zu haben, mache Sport (Rad fahren, Joggen) ... ist das zu viel des guten ..... vielleicht kann auch zu viel Sorge alles kaputt machen ... Irgendwie kommt ja immer anders als man denkt und einige Dinge kann man glaube ich nicht "planen".

    Ich möchte gerne Schwanger werden - doch ich habe auch Angst, dass es erneut schief gehen kann. Was kann ich daegen tun, hat jemand Rat? Einfach den Kopf ausschalten geht leider nicht so einfach. Wie hoch ist das Risiko nochmal eine Fehlgeburt zu erleiden, kann man dies überhaupt sagen?

    MfG


  • Re: Kinderwunsch + Schwangerschaft

    # jemand vielleicht einen Rat für mich?

    Danke und MfG

    Kommentar


    • Re: Kinderwunsch + Schwangerschaft

      Hallo bärchen305,
      es ist leichter gesagt als getan, dass Sie den Kopf ausschalten sollen aber es ist ein sinnvoller Ratschlag. Die Folsäureeinnahme ist unterstützend prima. Sie sollten sich bewusst machen, dass Sie bereits alles tun, um Ihren Wunsch erfolgreich umzusetzen. Sie können schwanger werden und so sollten Sie auch daran festhalten, dass alles gut wird. Vielleicht könnten Sie zusätzlich noch Ihre Schilddrüsenwerte überprüfen lassen- aber mehr Schritte- neben der Zyklusbeobachtung und regelmäßigem GV in der fruchtbaren Zeit - würde ich zunächst nicht in die Wege leiten.
      Ich halte die Daumen
      Annette Mittmann

      Kommentar


      • Re: Kinderwunsch + Schwangerschaft

        Hallo Frau Mittmann, vielen Dank für Ihre Antwort. Ich habe vor in diese bzw. nächster Woche ein Blutbild machen zu lassen, dort ist / sollte ja der Schilddrüsenwert enthalten sein dann. Wie hoch ist das Risiko nochmal eine Fehlgeburt zu erleiden, kann man dies überhaupt sagen? MfG

        Kommentar



        • Re: Kinderwunsch + Schwangerschaft

          Hallo bärchen305, Ihre Frage ist so leicht gar nicht zu beantworten, da das Risiko durch viele Faktoren beeinflusst wird: Alter, Grunderkrankungen, operative Vorgeschichte, anatomische Veränderungen etc... Ich wünsche Ihnen Gelassenheit und eine rasche unkomplizierte Schwangerschaft! Annette Mittmann

          Kommentar