• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Bauchweh in der Schwangerschaft

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bauchweh in der Schwangerschaft

    Hallo, bin neu hier. Hab schon n bißchen quer gelesen, finde super wieviel Input man hier bekommt.

    Hätte da auch ein kleines Problemchen. Vielleicht kennt sich ja wer aus bzw. hatte das gleiche Problem in seiner Schwangerschaft.

    Bin jetzt in der 12ten Woche mit dem 2ten Kind und leide öfter unter Bauchschmerzen. Ich kenne das gar nicht in dieser Form, hatte das in meiner ersten Schwangerschaft nicht. Natürlich ist jede Schwangerschaft anders aber etwas Gedanken mache ich mir doch. Meine Ärztin meinte lediglich lapidar, ich solle weniger/anders Essen. Ich finde nicht das ich übermässig esse. Und ich weiss auch gar nicht so genau ob es vom essen kommt. Was, wenn es was anderes ist. Mit 36 bin ich risikoschwanger und in der 12ten Woche merkt man ja noch keine Bewegungen, das ganze macht es nicht gerade besser. Ich frage mich ständig ob es dem Baby wohl gut geht.

    Wenn ich Bauchweh habe, dann direkt stundenlang. Meistens Nachts. Kann dann nicht schlafen und wälze mich nur rum. Rennie hab ich schon versucht, bringt nichts. Wenn es vom Essen kommt, müsste Rennie doch eigentlich was bringen oder ?

    Ich meine nicht das normale Ziehen der Mutterbänder. Das kenne ich alles. Ich meine richtiges Bauchweh. Und da ich das in der ersten Schwangerschaft nicht hatte, verunsichert mich das jetzt doch sehr.

    Hatte irgendwer auch dieses Problem ? Mein nächster Kontrolltermin ist leider noch 3 Wochen hin...

    Danke vorab für alle Antworten. ()


  • Re: Bauchweh in der Schwangerschaft


    Hallo Schokolinsentraum,
    Ihre Beschwerden weisen auf eine Erkrankung hin, die nichts mit der Schwangerschaft zu tun haben.
    Ich rate zu einer Abklärung durch Ihren HA oder einen Internisten.
    Bei Schmerzen im Oberbauch im nüchternen Zustand und nachts sollte ein Zwölffingerdarmgeschwür ausgeschlossen werden. Besserung der Beschwerden werden nach Nahrungsaufnahme beobachtet. Die Beschwerden wären beispielsweise anders bei einem Magengeschwür oder einer Magenschleimhautentzündung.
    Also insgesamt wäre die Abklärung durch einen Internisten sinnvoll, wenn der FA bestätigt, dass gynäkologisch alles in Ordnung ist.
    Viele Grüße
    Annette Mittmann

    Kommentar