• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Häufig vaginale Untersuchung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Häufig vaginale Untersuchung

    Ich hatte im März eine Frühgeburt in der 23. SSW aufgrund einer Infektion mit vorzeitigen Wehen, Blasensprung und 5 cm offenem Muttermund.
    Nun bin ich wieder in der 16. Woche mit meinem Folgekind schwanger. Ich wurde diese Woche dreimal vaginal untersucht mit einem Speculum, da ich Angst vor Fruchtwasserabgang hatte und einer Infektion. Es war zum Glück alles in Ordnung!
    Nun mache ich mir aber Sorgen, dass diese Spekulum Untersuchungen erst recht eine Infektion, Blasensprung oder Zervixinsuffizienz provozieren könnten.
    Nächste Woche bekomme ich einen Frühen Totalen Muttermundverschluss.


    VIELEN DANK


  • Re: Häufig vaginale Untersuchung


    Hallo Schnecke88,
    es ist immer eine Abwägungssache, ob eine vaginale vorsichtige Untersuchung erfolgen sollte oder nicht. Gegen das erst mal ist überhaupt nichts zu sagen zur Befunderhebung und zum Ausschluss einer Infektion.
    Nur ohne Vorliegen einer Infektion darf der Muttermundsverschluss vorgenommen werden.
    Es handelt sich um eine mechanische Manipulation, die so gering wie möglich ausfallen sollte (daher auch GV Verbot).
    Zu einer Infektion kommt es eigentlich nicht während einer Untersuchung.
    Viele Grüße
    Annette Mittmann

    Kommentar