• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Voltarengel,Dicolefenacgel in der 33 SSW ??

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Voltarengel,Dicolefenacgel in der 33 SSW ??

    Habe mir einen Tennisarm zugelegt. Der Orthopäde meinte zunächst schonen, was nix brachte. Zweite Meinung eines anderen Orthopäden war nun Diclofenacgel bzw Voltarengel. Wegen der Schwangerschaft wollte ich das lieber nicht, da man Diclofenac ja nicht nehmen soll. Er meinte das Gel wäre seines Wissens nach nicht so schlimm, würde nur sehr gering aufgenommen im Gegensatz zu den Tabletten.
    Wie sehen sie das? Könnte ich das Gel verwenden oder lieber nicht?
    Was ist daran überhaupt schlimm, also an Diclofenac in der SS?


  • Re: Voltarengel,Dicolefenacgel in der 33 SSW ??


    Hallo Pustewind,
    der Orthopäde hat ganz recht, dass nichts gegen die äußerliche Anwendung spricht, da wenig bis gar nichts in die Blutbahn gelangt also aufgenommen wird. Das bedeutet Ihr Kind bekommt nichts von diesen Schmerz und Entzündungshemmenden Gels mit.

    Als Zäpfchen, Tablette oder Infusion würden die Medikamente auch über das Blut zu Ihrem Kind gelangen, was zu einem vorzeitigen Verschluss eines Gangs am Herzen führen könnte.

    Viele Grüße
    Annette Mittmann

    Kommentar


    • Re: Voltarengel,Dicolefenacgel in der 33 SSW ??


      Danke für ihre schnelle Antwort.
      Habe meinen FA nochmal gefragt. Begeistert war er nicht, meinte aber ich müsse ja was gegen die Schmerzen im Arm machen.
      Kytta hilft nur bedingt. Er sagte besser wäre ich würd ohne auskommen, da ich im letzten Drittel bin,sagte aber auch die Aufnahme sei gering.
      Nun hab ich gestern was auf den Ellenbogen einmal aufgetragen. Schon etwas mehr, also nicht hauchdünn.
      Habe dann bei Embryotox gelesen dass es einen Einzelfall gab wo es zu diesem vorzeitigem Verschluss kam,da die Patientin im Schulter Nackenbereich in der 35 SSw das Gel benutzte....
      Bin nun echt verunsichert was ich nun machen soll. Nehmen und meinem Arm gehts besser oder lieber nicht. Wenn man die Folgen liest wird einem echt schlecht....
      Wie hoch ist das Risiko wirklich, wenn ich Voltaren 2x täglich auf den Ellbogen auftrage??

      Kommentar


      • Re: Voltarengel,Dicolefenacgel in der 33 SSW ??


        Hallo Pustewind,
        meine Meinung kennen Sie bereits. Sie müssen den Kontakt mit Schleimhäuten meiden, da dort eine große Resorption stattfindet- ansonsten habe ich keine Bedenken.
        Viele Grüße
        Annette Mittmann

        Kommentar