• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Fragen zu Toxoplasmose

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fragen zu Toxoplasmose

    Hallo,

    ich bin momentan 13+2 und wurde negativ auf Toxoplasmose getestet. Obwohl ich sehr vorsichtig bin sind nun einige Dinge passiert die mir Sorgen machen:

    - Habe mich an Sylvester an einer Fleisch-Fondue Gabel in den Finger gestochen und bin nicht 100% sicher ob das Fleischvon meinem Mann, das daran war, richtig rag war.
    - Meine Kinder haben vor einigen Wochen eine frei laufende Katze gestreichelt
    - Da ich krank bin habe ich die letzen Tage nicht in den Kühlschrank geschaut und heute gesehen dass eine Tupperschüssel mit rohem Fleisch noch dort stand. Leider war aus dieser Dose auch Brühe ausgelaufen. Habe den Kühlschrank komplett ausgeräumt, geschruppt und offene Lebensmittel weggeworfen...

    ...nach all dem habe ich nun ziemlich Panik mich mit Toxoplasmose angesteckt haben. Wie hoch ist die Gefahr dafür und wenn ja, wie lange beträgt die Inkubationszeit? Zudem habe ich jetzt auch noch gehört dass Toxoplasmose auch durch Hunde übertragen werden kann und an Sylvester hatten wir unter anderem einen Hund zu Besuch...Soll ich nächste Woche sofort zum FA eine Blutuntersuchung machen lassen? Was kann ich tun?

    Noch eine andere Frage: Darf ich Wurst, z.B. Fleischkäse essen?

    Vielen Dank für Ihre Antwort


  • Re: Fragen zu Toxoplasmose


    Hallo rienchenbienchen,

    "- Habe mich an Sylvester an einer Fleisch-Fondue Gabel in den Finger gestochen und bin nicht 100% sicher ob das Fleischvon meinem Mann, das daran war, richtig rag war. "
    Ich denke nicht, dass es zu einer Übertragung gekommen sein kann- entweder drang die Gabel nicht tief genug ein oder es hat geblutet und hat damit die Erreger, die wahrscheinlich nicht vorhanden waren, herausgespült.

    "- Meine Kinder haben vor einigen Wochen eine frei laufende Katze gestreichelt"
    Auch Ihre Kinder sind wahrscheinlich noch Toxolpasmose negativ, da nur wenige Katzen Überträger sind und selbst bei positiver Katze die Übertragung bei einem kurzen Kontakt unwahrscheinlich ist. Nur etwa 1 bis 2 % der Katzen sind Ausscheider von Toxoplasmen.
    "- Da ich krank bin habe ich die letzen Tage nicht in den Kühlschrank geschaut und heute gesehen dass eine Tupperschüssel mit rohem Fleisch noch dort stand. Leider war aus dieser Dose auch Brühe ausgelaufen. Habe den Kühlschrank komplett ausgeräumt, geschruppt und offene Lebensmittel weggeworfen..." Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.

    "...nach all dem habe ich nun ziemlich Panik mich mit Toxoplasmose angesteckt haben. Wie hoch ist die Gefahr dafür und wenn ja, wie lange beträgt die Inkubationszeit? "

    7-21 Tage beträgt die Inkubationszeit beim Menschen.

    "Zudem habe ich jetzt auch noch gehört dass Toxoplasmose auch durch Hunde übertragen werden kann und an Sylvester hatten wir unter anderem einen Hund zu Besuch..."
    Grundsätzlich hat nur die Katze eine Bedeutung bei der Übertragung der Erreger. Hunde können sich zwar mit Toxoplasmen infizieren, eine Ansteckung durch Kontakt mit ihnen ist jedoch nicht möglich.

    "Soll ich nächste Woche sofort zum FA eine Blutuntersuchung machen lassen? Was kann ich tun?"
    Meiner Ansicht nach ist eine Infektion so unwahrscheinlich, dass eine weitere Blutuntersuchung in einigen Wochen ausreichend ist. Allgeim gilt:
    Je früher eine Erstinfektion mit Toxoplasmose in der Schwangerschaft erfolgt, desto günstiger da die Wahrscheinlichkeit der kindlichen Infektion im Verlauf der Schwangerschaft zunimmt. Im 1. Trimenon liegt sie bei 15 %, im 2. Trimenonbei 45 % und im 3. Trimenon schon 65 bis 70 %.
    Es sollte im Falle einer Infektion aber in jedem Fall behandelt werden.

    "Noch eine andere Frage: Darf ich Wurst, z.B. Fleischkäse essen?"
    Da die häufigste Infektionsquelle rohes oder ungenügend erhitztes Fleisch ist, sollten Sie wenig gegartes Fleisch nicht verzehren. Auch eine Lagerung im Kühlschrank tötet die Erreger nicht ab. Kochen und ausreichendes Braten jedoch schon. Sie können davon ausgehen, daß bei der Herstellung von Wurstwaren (z.B. Mettwurst, Fleischkäse) die Erreger abgetötet werden. Da es allerdings nicht 100% sicher ist, sollten Sie auf den Verzehr dieser Produkte vorsichtshalber verzichten.
    Viele Grüße
    Annette Mittmann

    Kommentar