• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ernährungsfrage - Übertragungswege Toxoplasmose/Küchenhygiene

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ernährungsfrage - Übertragungswege Toxoplasmose/Küchenhygiene

    Guten Tag,

    ich habe eine Frage zu den Übertragungswegen von Toxoplasmose und stelle diese in Vertretung für eine Freundin, weil ich keine rechte Antwort wusste.
    Zum Sachverhalt: Sie ist recht frisch schwanger, bisher immer Toxoplasmose-negativ. Eigentlich ist sie auch recht gelassen, hat aber letztens gelesen, dass man sich auch über Obst und Gemüse anstecken kann (ok, soweit verstanden, abwaschen etc.).
    Nun hat sie Schokolade gegessen, die ihr Mann berührt hat. Er hat vorher Zwiebeln geschält, ob er die Hände gewaschen hat, wusste sie nicht mehr. Nun fragt sie sich (und ich mich interessehalber auch) - steckt man sich so an? Also ich meine, wenn er nun die Hände nicht gewaschen hätte. Die Schokolade war "sauber", keine Erde oder so dran.
    Nun macht sie sich Sorgen und ich würde sie gerne beruhigen, weiß aber keine rechte Antwort.

    Wenn ich bedenke, wie oft ich rohe Zwiebeln gegessen habe, die hab ich ja nie abgewaschen, Schale weg und gut war. Und bestimmt mal im Vorbeigehen in ne Süßigkeitenschale gegriffen. Oder Weihnachtszeit: Weiß ich, wer vorher in eine Schoko-oder Lebkuchenschale gegriffen hat? Bisher habe ich mir da nie Gedanken drüber gemacht. Ich bin bisher auch immer negativ gewesen.

    Vielen Dank für die Bemühungen im Voraus.


  • Re: Ernährungsfrage - Übertragungswege Toxoplasmose/Küchenhygiene

    Hallo Tigerlilly123,
    da können Sie Ihre Freundin beruhigen. Dieser Übertragungsweg ist so unwahrscheinlich, dass es nicht zu einer Toxoplasmoseinfektion gekommen sein kann. Ihre Freundin wird bei einer späteren Wiederholung des Toxoplasmose Tests bestimmt noch negativ sein.
    Viele Grüße
    Annette MIttmann

    Kommentar