• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

staphylokokkus aureus in der 10. SSW

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • staphylokokkus aureus in der 10. SSW

    Ich bin in der 10. Woche schwanger und schon seit Beginn der Schwangerschaften immer wieder von versch. Scheideninfektionen geplagt. Gleich zu Anfang mußte ich Amoxicillin nehmen, noch während der Behandlung plagte mich dann eine Pilzinfektion. Nachdem die überstanden war, hatte ich gleich wieder Probleme (Brennen, Ausfluss, Blutnachweis im Urin), woraufhin ein Abstrich ins Labor geschickt wurde. Während ich auf die Laborwerte wartete, bekam ich 6 Tage Vagi Hex, was die Symptome sehr verbesserte.
    Nachdem durch das Labor nun Staphylokokkus Aureus nachgeiesen wurde, soll ich jetzt schon wieder Penicillin nehmen. Ich weiß jetzt schon, dass ich davon WIEDER eine Pilzinfektion bekomme. Ich komme mir total blöd vor mit meinen ständigen Infektionen und Medikamentierung, und mache mir Sorgen, ob meine Schwangerschaft davon beeinträchtigt wird. Zudem soll mein Partner mitbehandelt werden (schon wieder - er mußte vor 5 Wochen auch schon das Amoxicillin nehmen) und uns ist nicht klar, ob das nötig ist, denn a) haben wir seit Feststellung der SS stets Kondome benutzt, und b) haben viele Menschen ja den Staph. aureus in zB den Atemwegen, ohne dass es gefährlich wäre oder Beschwerden bedeutet. Ich möchte auf der einen Seite alles richtig machen, auf der anderen bin ich unsicher, ob man hier - angesichts der kaum noch vorliegenden Symptome - nicht mit Kanonen auf Spatzen schießt. Nach versch. OPs und Blasenentzündungen habe ich nämlich in den letzten 3 Jahren sowieso schon so oft Antibiotika nehmen müssen, und fühle mich einfach nicht gut dabei.
    Ich bin für Ihren Rat, was für meine Gesundheit und für das Baby das beste ist, sehr dankbar.


  • Re: staphylokokkus aureus in der 10. SSW


    Hallo carola_s,
    auch symptomlos verlaufende genitale Infektionen sollten in der Schwangerschaft behandelt werden. Bei Bakterien wäre es dann ein Antibiotikum- auch wenn Sie Kondome verwenden, schützt es nicht unbedingt vor vaginalen Infektionen, da GV nicht der einzige Übertragungsweg ist. Generell besteht eine höhere Anfälligkeit in der Schwangerschaft gegenüber Infekten.
    Viele Grüße
    Annette Mittmann

    Kommentar