• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kaiserschnitt

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kaiserschnitt

    Hallo habe eine Frage ? Meine erste Geburt war ein Kaiserschnitt vor 4 Jahren! Wegen geburtsstillstand - Missverhältniss! Jetzt bin ich wieder schwanger in der 23 SSw und es soll direkt ein Kaiserschnitt gemacht werden! Habe nur solche Angst vor dem geplanten Kaiserschnitt ! Habe furchtbare Angst vor dieser fruchtwasserembolie (( ist das Risiko sehr hoch? Lg


  • Re: Kaiserschnitt

    Hallo puppe2010,
    natürlich kann ich Ihren Schwangerschaftsverlauf via Internet nicht umfassend beurteilen aber in der 23.SSW den Geburtsmodus Kaiserschnitt bereits festzulegen halte ich für ein wenig übereilt zumal Sie die spontane Geburt bevorzugen würden.
    Ich rate Ihnen 6 Wochen vor dem ET zu einem Geburtsplanungsgespräch in Ihrer Geburtsklinik, da auch vorher schlecht abschliessend der sinnvolle Geburtsweg festgestellt und festgelegt werden kann. Aber der Ansatz " einmal Kaiserschnitt- immer Kaiserschnitt" ist glücklicherweise überholt.
    Das Risiko für eine Fruchtwasserembolie kann ich Ihnen schlecht eingrenzen, da die Krankheitsentstehung noch gar nicht komplett geklärt ist. Die Zahlen weichen sehr voneinander ab und die Häufigkeit liegt zwischen 1:6.000 und 1: 80.000 Geburten. In 90% nach Schnittentbindungen, weshalb das Risiko entsprechend erhöht ist nach einem Kaiserschnitt. Insgesamt ist es aber eine sehr seltene Komplikation.
    Viele Grüße
    Annette Mittmann

    Kommentar


    • Re: Kaiserschnitt

      Also heißt das kommt es eher oft bei Kaiserschnitten vor?! Das Problem ist das mein Becken zu eng ist, es wurde mittels mrt vermessen! Und die Ärzte Wollen kein Risiko eingehen!! Aber man hat mir gesagt das das Risiko höher wäre bei Einleitungen und dann Kaiserschnitt! Stimmt das? Aber es stimmt das die Prognosen sehr schlecht sind nach so ner Komplikation für die Mutter ? Lg

      Kommentar


      • Re: Kaiserschnitt

        Hallo puppe2010,
        ja es kommt häufiger nach Schnittentbindungen vor.
        Auch das ist richtig. Ein geplanter Kaiserschnitt ist risikoärmer als ein Kaiserschnitt nach einer Einleitung. Eine Einleitung soll zu einer spontanen Geburt führen aber wenn dann ein Kaiserschnitt notwendig wird gibt es verschiedene Abstufungen der Dringlichkeit. Je dringlicher desto risikoreicher kann man pauschal sagen.
        Eine Fruchtwasserembolie ist eine schwere Komplikation und ist sehr gefährlich für die Mutter.
        Viele Grüße
        Annette Mittmann

        Kommentar



        • Re: Kaiserschnitt

          Vielen Dank Frau mittmann für ihre Antworten! Ich hoffe das alles gut wird!!!! Eine Frage noch? Sie sind ja auch Mama von 4 Kindern , hatten sie nie vor solchen Dingen Angst???? Grade wenn man schon Kinder hat die auf einen warten ? Wie bei mir und ihnen! P.s können sie mir eine Klinik empfehlen in köln? )) lg

          Kommentar


          • Re: Kaiserschnitt

            Hallo puppe2010,
            da mir die Risiken die in der Schwangerschaft und der Geburt gut bekannt sind, konnte ich nicht komplett locker sein-
            aber der Leitsatz: "das Häufige ist häufig und das Seltene ist selten" hat mir immer gut geholfen. Glücklicherweise bin ich immer kompetent begeleitet worden in den Schwangerschaften und hatte wenig Grund zur Sorge. Ich persönlich kenne die Kölner Kliniken oder das Geburtshaus nicht als Ärztin aber meine Bekannten und Freundinnen, die in verschiedenen Kliniken geboren haben, waren im Allgemeinen gut zufrieden.
            Viele Grüße
            Annette Mittmann

            Kommentar