• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

vagi-hex

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • vagi-hex

    hallo!
    Ich habe vagi-hex gegen streptokokken b verordnet bekommen.
    Nach der einnahme habe ich sehr starken ausfluss, ist es ok wenn ich ein tampon benutze?
    Leider habe ich von amoxcillin juckreiz bekommen, daß antibiotika wäre aber doch besser wirksam als vagi-hex?


  • Re: vagi-hex


    Hallo charlie,
    Sie können auch Tampons in der Schwangerschaft benutzen- das reglmäßige Wechseln sollten Sie wegen aufsteigender Infektionen nicht vergessen.
    B Streptokokken werden erst kurz vor der Geburt behandelt, da sie bei einigen Frauen zur Normalflora gehören- wieder kommen oder Resistenzen bilden können.
    Daher erfolgt einige Wochen vor der Geburt nochmals ein Abstrich und dann die Thrapie unmittelbar vor der Geburt.
    Viele Grüße
    Annette Mittmann

    Kommentar


    • Re: vagi-hex


      Vielen Dank für die schneölle Antwort1!
      Ich bin in der 38 ssw, daher ist dass schon gut mit der behandlung. die entbindungsklinik wird mir aber wohl trotzdem noch vorsichtshalber ein antibiotika intravenös verabreichen. ich hatte lediglich etwas bedenken, dass amoxicillin besser gewesen wäre als as vagi-hex?

      Kommentar


      • Re: vagi-hex


        Hallo charlie,
        die wichtige Behandlung erfolgt in der Klinik, daher ist das Vagi-Hex durchaus ausreichend.
        Viele Grüße
        Annette Mittmann

        Kommentar



        • Re: vagi-hex

          Hallo Frau Dr,
          bei meiner Freundin wurden vor kurzem mykoplasmen festgestellt. Nach einer 20 tägigen Therapie mit Doxycyclin machte sie einen kontrollabstrich nach 9 Tagen, nach der letzten Einnahme. Die mykoplasmen wurden nicht mehr nachgewiesen, jedoch Gardnerella vaginalis. Die Ärztin verschrieb ihr aber schon bevor das Ergebnis da war die Zäpfchen von Vagi Hex weil meine Freundin weißlichen, cremigen Ausfluss hatte. Ist es sinnvoll Vagi Hex bei Gardnerella vaginalis anzuwenden ? Oder schlagen sie etwas sinnvolleres vor ?

          Kommentar


          • Re: vagi-hex

            Hallo KevKev1,
            im Anschluss an die Vagi Hex Therapie, die möglich ist, rate ich zum Aufbau der Vaginalflora durch Milchsäurekulturen.
            Viele Grüße
            Annette Mittmann

            Kommentar