• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Metoprolol-und Schwangerschaft

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Metoprolol-und Schwangerschaft

    Hallo
    ich hab folgendes Anliegen hab seit ca2-3 Jahren Bluthochdruck nehme Metohexal Succ ( Metoprolol ). Man sagte mir das dieses Medikament in der Schwangerschaft kein Problem sei.Nehme täglich 200 mg. Nun war ich dieses Jahr schwanger jedoch nur bis zur 9SSW dann missed Abort.
    In der pathologischen Untersuchung wurde festgestellt, das die Plazenta nicht richtig durchblutet sein. Nun wird das ganze aufs Metoprolol evt zurückgeführt.

    Meine Frage kann man in der Schwangerschaft 200 mg Metoprolol täglich bedenkenlos einnehmen oder sollte man lieber auf Alpa-Methyldopa wechseln ?

    Lg
    Jings


  • Re: Metoprolol-und Schwangerschaft


    Hallo Jings,

    ich habe auch seit 2,5 Jahren Hypertonie und wurde mit Bisoprolol 5mg eigentlich gut eingestellt.

    Ich hatte dann im letzten Jahr 2 Frühaborte (::I)

    Seit Februar bin ich in einer Kiwu-Klinik in Behandlung. Mein Blutdruckmedikament wurde umgestellt auf Presinol 125mg. Mein Arzt in der Kiwu-Klinik meinte, das wäre das einzige Blutdruckmedikament, das man in der Schwangerschaft nehmen könne. Er wollte, daß ich das jetzt schon einnehme (vor Eintritt einer erneuten Schwangerschaft), damit wir auf Nummer sicher gehen.
    Außerdem nehme ich ASS 100 zur Vorbeugung einer guten Versorgung der Gebärmutter, damit sich das zukünftige befruchtete Ei gut einnisten kann und optimal versorgt wird.

    Meine Hausärztin hatte mir vor der zweiten Schwangerschaft auch empfohlen MetoHexal succ 47,5mg zu nehmen, sobald eine Schwangerschaft eintritt. Leider wußte sie es nicht besser. Denn mein Arzt in der Kiwu-Klinik hat mir ausdrücklich gesagt, daß es NICHT in der Schwangerschaft geeignet sei (()

    Leider weiß ich aber nicht, ob es einen Zusammenhang zwischen dem Metoprolol und der Durchblutung der Plazenta gibt.
    Meiner Meinung nach müßtest du dann doch eher ASS nehmen und in der Schwangerschaft auf Heparinspritzen umgestellt werden.

    Sprich am besten noch mal mit deinem Gyn.

    Hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen. Ich wünsch dir ganz viel Glück und Erfolg. Und berichte mal, was dein Gyn so gesagt hat, ja?

    Ganz liebe Grüße

    Anika

    Kommentar


    • Re: Metoprolol-und Schwangerschaft


      Hallo Anika,

      danke für deine ausführliche Antwort.
      Weißt du warum genau der Arzt in der Kiwu -Klinik vom Metohexal Succ abgeraten hat ? Was bewirkt die Einnahme in der Schwangerschaft ?

      Hab das Alpha -Methyldopa auch empfohlen bekommen dies ist ja so zu sagen das Presinol ist genau der gleiche Wirkstoff drinn.

      Werde mich auf alle Fälle vor einer erneuten Schwangerschaft umstellen lassen. Wobei mir mein Gyn sagte Metoprolol sein kein Problem.Ich versteh das nicht.
      Hat es denn nun mit Presinol geklappt bei dir ?

      Gruß
      Jings

      Kommentar


      • Re: Metoprolol-und Schwangerschaft


        Hallo Jings,
        Metoprolol gehört auch zu den Blutdruckmedikamenten der Wahl für die Schwangerschaft.
        Besser geeignet ist allerdings Methyldopa.
        Der ß Blocker sollte um die Geburt herum abgesetzt sein, da er ansonsten Komplikationen beim Neugeborenen hevorrufen kann.
        Viele Grüße
        Annette Mittmann

        Kommentar



        • Re: Metoprolol-und Schwangerschaft


          Hallo Jings,

          mein Arzt in der Kiwu-Klinik hat weiter nichts dazu gesagt. Ich habe mich da ganz auf ihn verlassen.

          Allerdings hat mein Gyn vor Ort mich nicht umgestellt. Er wußte von Anfang an, daß ich Bisoprolol nehme. Und als beide Schwangerschaften bekannt waren, hat er mich auch nicht umgestellt (:\\)

          Jetzt nehme ich Presinol erst seit 3 Monaten (seit meinem ersten Besuch in der Kiwu-Klinik). Hatte vor 4,5 Wochen eine Gebärmutter-OP, heute meine Periode bekommen, und soll aus medizinischer Sicht am besten in diesem Zyklus schwanger werden.
          Wir arbeiten also dran (8p)

          LG

          Anika

          Kommentar