• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Vorgeburtliche Untersuchungen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Vorgeburtliche Untersuchungen

    Liebes Onmeda-Team,

    ich habe einige Fragen zu den vorgeburtlichen Untersuchungen. Wir sind uns schon mal sicher, dass wir die Nackenfaltenmessung durchführen lassen werden. Darüber hinaus hat uns mein Frauenarzt den Tripletest empfohlen. In meinem Schwangerschaftsratgeber wird von dieser Blutuntersuchung allerdings abgeraten, weil der Test wohl relativ ungenau ist. In meinem Schwangerschaftsratgeber wird auch noch kurz der Erster-Trimester-Bluttest erwähnt. Ist dieser Test genauer? Wodurch unterscheiden sich die beiden Tests? Welchen Test würden Sie empfehlen bzw. welcher Test wird meistens durchgeführt?

    Dann habe ich schon mal etwas von einer Feindiagnostik bzw. vom Organscreening gehört. Ist beides das gleiche? Wird diese Ultraschalluntersuchung bei allen Schwangeren durchgeführt?

    Liebe Grüße

    Fragezeichen13 mit Bauchzwerg 9+1

  • Re: Vorgeburtliche Untersuchungen


    Hallo Fragezeichen13,
    bei der Pränataldiagnostik unterscheidet man zwischen invasiven und nicht invasiven Methoden. Nicht invasiv wäre die Bestimmung der Nackenfaltentransparenz und ein Triple-Test: die Bestimmung von AFP, ß-hCG und Östriol im mütterlichen Blut. Als eine einfache und ungefährlichere Methode zur Risikoeinschätzung. (Mit dem Problem einer 5% igen Falsch-Positiv-Rate beim Tripel-Test.) Wendet man beide Methoden an, kann man das insgesamte Fehlbildungsrisiko einigermaßen gut einschätzen und anschließend abwägen, ob man eine invasive Methode zur Verdachtssicherung einsetzten möchte.
    Der Ersttrimester- Bluttest und Triple Test ist identisch.
    Feindiagnostik bzw. Organscreening ist eine größere Ultraschalluntersuchung bei Ihrem FA oder in einer Pränatalpraxis mit entsprechender Ultraschallweiterbildung.
    Allerdings würde ich einer Beratung Ihres FA Vertrauen schenken. Leider kann Ihnen letztlich niemand die Entscheidung abnehmen, da Sie sich im Vorfeld mit einem möglichen Ergebnis auseinandersetzten sollten.
    Viele Grüße
    Annette Mittmann

    Kommentar


    • Re: Vorgeburtliche Untersuchungen


      Hallo Frau Mittmann,

      vielen Dank für Ihre Antwort. Ich habe heute mit meinem FA über die Untersuchungen gesprochen und wir werden uns in zwei Wochen die Nackenfalte anschauen. Sollte diese nicht in Ordnung sein, werden wir eine größere Ultraschalluntersuchung machen, die uns hoffentlich zeigt, dass eine Fruchtwasseruntersuchung nicht nötig ist. Blutuntersuchungen werde ich diesbezüglich nicht durchführen lassen.

      Viele Grüße

      Fragezeichen13

      Kommentar