• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Beschäftigungsverbot

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Beschäftigungsverbot

    Hallo.
    Ich bin ganz frisch schwanger und habe eine Frage.
    Ich arbeite in einer Spielothek in der auch viel geraucht wird.
    Die Raucherbereiche sind zwar abgetrennt aber um Gäste zu bedienen oder sauber zu machen muss ich ständig in den Qualm.

    Ich selber habe mit dem Rauchen aufgehört, finde es aber sehr schlecht das mein Kind nun trotzdem dem Rauch ausgesetzt ist.
    Ist das Arbeiten unter diesen Umständen erlaubt?

    Desweiteren würde ich gern wissen ob mir Pausen zustehen? Ich arbeite 8 Stunden-Schichten ohne Pause. Kann nur verschnaufen wenn grad nicht viel los ist. Kann auch nicht raus um frische Luft zu bekommen. Ich muss sofort da sein wenn mich jemand braucht. Somit ist das ja keine richtige Pause.
    Würde ich unter den Voraussetzungen ein Beschäftigungsverbot bekommen?
    Danke im Voraus


  • Re: Beschäftigungsverbot


    hi sonilein
    unter den umständen würde ich da nicht arbeiten weil das nicht gesund für dein baby ist. du mußt bestimmt viel stehen und im qualm ist das garnicht gut. weiß dein arbeitgeber darüber bescheid das du schwanger bist? besser ist das du eine kollegin hast die dich unterstützt d.h. das sie die verrauchten gäste bedient und das du mal sitzen kannst. falls das nicht möglich ist solltest du besser eine andere arbeit suchen.
    normalerweise stehen dir auch pausen zu, aber es ist schwer die durchzusetzen
    lg kiroho

    Kommentar


    • Re: Beschäftigungsverbot


      Danke kiroho
      Der Arbeitgeber weiß noch nicht Bescheid.
      Unterstützung von Kollegen kann ich nicht erwarten weil man in seiner Schicht allein in der Spielothek ist.
      Einen neuen Job finden so auf die Schnelle wird wohl auch schwierig sein...
      Wären das denn keine Gründe für ein Beschäftigungsverbot?
      lg

      Kommentar


      • Re: Beschäftigungsverbot


        Hallo,

        meiner Meinung nach solltest Du die Möglichkeiten eines Beschäftigungsverbotes mit Deinem FA besprechen und ihm die genauen Arbeitsbedingungen darlegen.
        Danach würde ich offen mit dem Arbeitgeber sprechen - kann die Situation nicht verbessert werden und hält der FA ein Beschäftigungsverbot für sinnvoll, müsste es halt so laufen.

        Viele Grüße,
        Claudia

        Kommentar



        • Re: Beschäftigungsverbot


          hey hey
          also ich bin im beschäftigungsverbot leider da ich in der Pflege tätig is aber nicht gerade so toll:-(
          Also ich würde solange arbeiten wie es geht deseiden dein Chef und dein FA sind dagegen.
          Rede mit deim arbeitgeber und vor allem mit dein FA die können dir da weitere auskünfte geben.
          Also soweit ich weis muss dir dein Chef ne halbe stunde pausen geben, arbeiten wo man lange stehen muss und KEINE möglichkeit hat sich hinzusetzen sind verboten wo die schwangere giftigen Stoffen ausgesetzt is ob nikotin reicht??? weis ich nicht und du darft keinen Nacht schicht mehr und spät nur noch bis 20Uhr arbeiten. Sprech aber zuerst mit deinem Chef und überlege mit ihm dass BV und dann musst du zu deinem Arzt weil er muss es dir ja rausschreiben.

          Kommentar


          • Re: Beschäftigungsverbot


            Hallo sonilein87,
            halten Sie diesbezüglich bitte Rücksprache mit Ihrem behandelnden FA, da ein Beschäftigungsverbot individuell zu entscheiden ist. Normalerweise muss Ihr Arbeitgeber, nach Bekanntgabe der Schwangerschaft, für ordentliche Pausen sorgen und Sie nicht in einem gefährdenden Umfeld einsetzten.
            Viele Grüße
            Annette Mittmann

            Kommentar