• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Streptokokkenabstrich in SS-Meinungen EILT

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Streptokokkenabstrich in SS-Meinungen EILT

    Hallo,
    die Meinungen zu einem vaginalen Streptokokkenabstrich in der SS gehen weit auseinander. Wie sind hier die Meinungen (entfällt bei geplantem Kaiserschnitt)? Komme morgen in die 39.SSW und bin am überlegen. Kann man den zur Not routinemäßig auch noch im Kreissaal machen lassen? Habe gehört, dass man ihn automatisch im Kreissaal macht und er dann auch erst sinnvoll wäre, wenn ein frühzeitiger Blasensprung (ab 24 Stunden vor Geburt) vorliegt. Aber wie gesagt, es liegen hier verschiedene Meinungen vor. Wie denkt ihr?
    Liebe Grüße Sonnenschein


  • Re: Streptokokkenabstrich in SS-Meinungen EILT


    ...Nochwas, wie bekomme ich mit, wenn ich mich NACH einem negativen Abstrich infizieren würde? Das ist eben eine Gegendarstellung zur Testung.Man könne sich die Streptokokken genauso schnell wie einen Schnupfen einfangen und deshalb ein jetzt negativer Test bei Entbindung durch eine Infektion danach positiv werden könnte. Dann könnte es für das Kind ja auch gefährlich werden... Wann wäre denn dann ein Test vom Zeitpunkt her am Sinnvollsten? Ich bin ziemlich verwirrt...

    Kommentar


    • Re: Streptokokkenabstrich in SS-Meinungen EILT


      Hallo sonnenschein2009,
      Streptokokken-B haben für Sie keinen Krankheitswert. Bei einigen Frauen liegt eine symptomlose Infektion mit diesen Erregern vor. Gefährlich können sie aber für das Neugeborene Kind sein, sie können zu einer schweren und sogar lebensgefährlichen Infektion führen. Deshalb ist die Behandlung um den Zeitpunkt der Geburt sehr wichtig.
      Es ist nicht sinnvoll die b-Streptokokken schon während der Schwangerschaft zu therapieren, da bis zur Geburt eine erneute Besiedlung bestehen kann und man keine Antibiotikaresistenzen schaffen will.
      Viele Grüße
      Annette Mittmann

      Kommentar