• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Medikamente in der SS?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Medikamente in der SS?

    Hallo Frau Mittmann,

    ich bin derzeit 12+2 SSW schwanger und kann bis heute keine grossartige Veraenderung bzgl. meines Wohlbefindes feststellen - habe Morgenuebelkeit und meist ist mir den ganzen Tag unwohl. Habe versucht mit Sea Band-Armbaender, Ingwer-Kaugummi, etc. Nichts scheint wirklich zu helfen. Hatte dies bei meiner vorherigen SS nicht so extrem/lang (habe am 22.03.2009 entbunden).

    Meine Aerztin riet mir die Prenatal-Vitamine (die in den USA genommen werden, wo ich derzeit wohne) fuer eine Woche abzusetzen, um zu sehen, ob es eine Besserung gibt. Zudem meinte sie, dass die Einnahme von Vitaminen in den ersten 3 Monaten am wichtigsten sei. Ich weiss allerdings, dass in Deut. Folsaeure-Tabletten mit Iod empfohlen werden.

    Was raten sie? Wuerde Folsaeure bei Unvertraeglichkeit der Prenatal-Vitaminen ausreichen fuer den weiteren Verlauf der SS?

    Ich habe momentan auch eine Nebenhoehlen-Entzuendung: benutze Nasenspuelung mit Salzloesung und inhaliere mit aetherischen Oelen.
    Sollte es nicht besser werden, sollte/duerfte ich auf Antibiotika uebergehen?

    Vielen Dank fuer ihre Hilfe im voraus.
    atusca21


  • Re: Medikamente in der SS?


    Hallo atusca21,
    Folsäure und Jod reichen völlig aus bei ausgewogener Ernährung. Zusätzliche Vitaminpräparate sehe ich kritisch, da erstens synthetisch hergestellt, zweitens fettlösliche Vitamine, wie E, D, K, A sich im Körper anreichern und somit überdosiert werden können.
    Eventuell wird bei sinkendem Eisenspiegel in späterer Schwangerschaftswoche die Einnahme von Eisen sinnvoll- das sieht man aber anhand der Blutwerte.
    Es gibt auch Antibiotika, die mit jeder Schwangerschaftswoche kompatibel sind. Informieren Sie den behandelnden Arzt über die Schwangerschaft, dann bekommen Sie ein passendes Mittel verschrieben. Bei verzweifelten Fällen spricht neben der Salzlösung auch nichts gegen herkömmliche Nasentropfen vor dem Schlafengehen bzw. in empfohlener Dosierung.
    Viele Grüße
    Annette Mittmann

    Kommentar


    • Re: Medikamente in der SS?


      Frau Mittmann,

      danke fuer Ihren Rat. Ich habe heute mit der Aerztin gesprochen und sie hat mir Antibiotika verschrieben, denn ich habe mittlerweile Druck auf den Zaehnen. Es scheint eine hartnaeckige Nebenhoehlenentzuendung zu sein. Ich bin immer noch skeptisch bzgl. der Einnahme, aber muss Vertrauen in die Mediziner haben. :-)

      Noch eine Frage zur Antibiotikaeinnahme:
      ist es wahr, dass man davon eine Scheidenpilzinfektion bekommen kann?
      Wenn ja, kann man gleichzeitig mit Joghurt-Tampons diese Infektion vorbeugen?

      Liebe Gruesse
      atusca21

      Kommentar


      • Re: Medikamente in der SS?


        Hallo atusca21,
        das können Sie tun- aber über die Behandlungsdauer mit dem Antibiotikum hinaus.
        Viele Grüße
        Annette Mittmann

        Kommentar