• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

was könnte das bedeuten?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • was könnte das bedeuten?

    Hallo,
    schon wieder habe ich eine Frage...
    Meine Kleine ist jetzt 6 Wochen und 2 Tage alt.
    5 Wochen nach der Geburt hatte ich, trotz stillens, bereits wieder meine Mens.
    Am Montag haben mein Mann und ich das erste Mal wieder miteinander geschlafen, heute habe ich eine leichte Blutung gehabt...was könnte das sein?
    Eine Kontaktblutung wohl eher nicht. Eine Zwischenblutung?
    Muß ich mir womöglich wegen einer erneuten SS, Sorgen machen?
    Bitte gebt mir einen Rat!!! Es ist wichtig. Danke


  • Re: was könnte das bedeuten?


    Hallo,

    ich würde am ehesten von einer durch hormonelle Schwankungen ausgelösten Zwischenblutung ausgehen.

    Wenn Du nach der SS am Montag das erste Mal wieder GV hattest, hat die Zwischenblutung mit einer evtl. Schwangerschaft nichts zu tun - dafür wäre es noch viel, viel zu früh.

    Aber ich nehme an, Ihr habt verhütet, und deswegen musst Du Dir da keine wirklichen Sorgen machen?

    Wenn solche Blutungen jetzt aber häufiger auftreten, würde ich das vom FA abklären lassen.

    Viele Grüße,
    Claudia

    Kommentar


    • Re: was könnte das bedeuten?


      Hallo Claudia,

      vielen Dank für die Antwort.
      Es wurde inzwischen doch eine Mens-starke Blutung.
      Also habe ich mir auch gedacht, daß ich einfach eine hormonelle Störung durchmache.
      Ich kenne das allerdings von meinen vorhergegangen SS nicht und war echt beunruhigt, auch weil Verhütungsmittel bei mir auch nicht immer so gewirkt haben.

      Ich muß jetzt beim FA noch abklären, ob eine Spirale für mich in Betracht kommt, denn ich kam trotz (Kupfer)spirale auf die Welt und mein 3.Kind trotz Pille.
      Mein damaliger FA riet mir daraufhin zu einer Sterilisation, nachdem ich jegliche weitere Familienplanung ausgeschlossen habe.

      Heute bin ich froh, daß sie - aufgrund meines Alters - nicht durchgeführt wurde.

      Aber ich habe jetzt wirklich genug Kinder (4) *lach* und habe natürlich besonders große Angst, trotz Verhütung, daß eben wieder ein "ungeplantes Wunschkind" entsteht.
      Dir noch einen wunderschönen Sonntag.

      Liebe Grüße, MM

      Kommentar