• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Prothrombin 20.2.10 Mutation (heterozygot)

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Prothrombin 20.2.10 Mutation (heterozygot)

    Hallo!
    Habe heute endlich meinen Arztbrief vom KH bekommen.
    Da steht: Nach Durchsicht der bestehen Leitlinien (Leitlinie der GGG, Leitlinie des RCOG) wird bei einer asymptomatischen Thrombophilie der Einsatz von niedrigmolekularen Heparin (Fragmin 2500 ie einmalig subcutan täglich) erwogen, für 6 Wochen postportal prophylaktisch empfohlen. Im Bezug auf das zweimalige Frühabortgeschehen existieren keine randomisiert-kontrollierten Studien bez. des Effektes von niedrigmolekularen Heparinen zur Reduktion eines wiederholten Abortgeschehens. Einzelne retrospektive Untersuchungen weisen auf einen günstigen Effekt hin, somit sollte nach Rücksprache mit der Patientin der Einsatz niedrigmolekularen Heparinen zur Reduktion eines abermaligen Abortgeschehens nach Diagnosedarstellung einer Gravidität erwogen werden.

    Meine Frage ist nun: Heisst das nun die ganze Schwangerschaft über? Oder was ist mit den 6 Wochen gemeint??

    Lg Sabrina


  • Re: Prothrombin 20.2.10 Mutation (heterozygot)


    Hallo Sabrina,

    ich habe die gleich Störung, allerdings homozygot und muss die ganze Schwangerschaft über Fragmin spritzen. Außerdem nimm ich noch ASS 100 und Folsäure hochdosiert (5mg)

    lg

    Kommentar


    • Re: Prothrombin 20.2.10 Mutation (heterozygot)


      Hallo tiggerbaer,

      Was ist denn unterschieder zwischen homozygot und heterozygot?

      Auf dem Arztbrief steht nichts von ASS aber er hat es im KH dazu gesagt, soll ich meinen Fraúenarzt darauf ansprechen oder braucht man ASS nicht immer dazu?

      Bist du gerade schwanger?

      Lg Sabrina

      Kommentar


      • Re: Prothrombin 20.2.10 Mutation (heterozygot)


        Hallo,

        heterozygot bedeutet, dass das Risiko, eine Thrombose zu kriegen, 3mal so hoch ist wie das der Menschen ohne diesen Gen-Defekt.
        Beim Faktor II sind bisher - soweit ich weiß - nur wenige homozygote Merkmalsträger bekannt, so dass hier wohl auch nur schwer an Zahlen zu kommen ist.

        Ich gehe davon aus, dass Heparin während der Schwangerschaft bis hin zu 6 Wochen danach gespritzt werden soll.

        Viele Grüße,
        Claudia

        Kommentar



        • Re: Prothrombin 20.2.10 Mutation (heterozygot)


          Hallo Sabrina,
          Ihr FA wird Ihnen den Inhalt des Briefes noch erklären.
          Es stehen zwei Dinge darin.
          1. über 6 Wochen nach der Geburt sollen Sie ein Heparin spritzen, um ein Thromboserisiko zu reduzieren und
          2. nach Bekanntwerden einer erneuten Schwangerschaft für die komplette Zeit Heparin spritzen, um das Fehlgeburtsrisiko zu senken.
          Viele Grüße
          Annette Mittmann

          Kommentar


          • Re: Prothrombin 20.2.10 Mutation (heterozygot)


            Ja ich war heute wieder beim FA wegen dem Arztbefund und er ist immer noch der Meinung das es bis 15 bzw.16.SSW reicht zu spritzen. Und dann halt nach der Geburt,aber halt nicht die ganze Schwangerschaft über.
            Er meint es wäre nicht so schlimm bei mir weil ich ja noch keine Thrombose hatte!? Und im Notfall könnten wir wenn es dann soweit ist ja noch darüber diskutieren wie lange usw.
            Ich habe gesehen das Fragmin bei dem Arztbrief steht, der FA will mir aber dann Lovenox verschreiben....ist das das selbe??
            Bin echt schon am überlegen ob es nicht gescheiter wäre zu wechseln, er hat sich den Arztbrief nicht einmal gescheit durch gelesen! Was meinen sie?

            Ich hatte ja 2 Mal schon retroplazentare Hämatome...kann mich Heparin nicht davor schützen?? Laut FA klingt das so. Ich hätte so Angst vor einer 3.FG :-(

            Lg Sabrina

            Kommentar


            • Re: Prothrombin 20.2.10 Mutation (heterozygot)


              Hallo Sabrina,
              bezüglich des Lovenox kann ich Ihnen leider nicht weiterhelfen.
              Den FA Wechsel müssen Sie selbst entscheiden, wenn Sie sich nicht optimal betreut fühlen.
              Viele Grüße
              Annette Mittmann

              Kommentar



              • Re: Prothrombin 20.2.10 Mutation (heterozygot)


                Hallo Sabrina,
                sorry, jetzt hat es ein bißchen gedauert mit meiner Antwort. Ja, ich bin im Moment schwanger, Ende 12. Woche. Ich hatte vorher 2 FG. Alle Ärtzte bei denen ich bisher war (vorher Uniklinik, jetzt KIWU Praxis, FA vor Ort) haben mir gesagt ich muss die ganze Schwangerschaft über spritzen. Warum wechselst Du nicht auch in einen KIWU Praxis? Du kannst ja sämtl. Untersuchungsergebnisse mitnehmen. Ich habe sehr gute Erfahrungen gemacht und bin dort optimal betreut worden. (Meine Erfahrung war die: bei meinen FA bin ich ein Exot, in er KIWU Praxis haben die ständig solche Fälle und wissen immer was zu tun ist)
                Homozygot heißt, dass beide Chromosome (man hat ja von allen 2) gestört sind, heterozygot, dass nur eins die Mutatation hat. AUch die hochdosierte Folsäure scheint bei dieser Art der Mutation, die wir haben sehr wichtig zu sein.
                Viele Grüße Tiggerbaer

                Kommentar


                • Re: Prothrombin 20.2.10 Mutation (heterozygot)


                  Hallo Tiggerbaer!
                  Darf ich fragen wie deine 2 FG passiert sind? Hattest du auch Hämatome in der Gebärmutter? Ich wohne in Villach und da haben wir keine KIWU Praxis, nur in Klagenfurt, aber ich kann das schlecht mit meiner Tochter (Schule) vereinbaren dass ich extra nach Klagenfurt fahre.

                  Mein FA meinte das man dass die Hämatom die ich bei den 2 FG hatte am Mutterkuchen nicht mit der Mutation in verbinden bringen kann....kann sein muss aber nicht sein dass es deswegen war?!

                  Er habe angeblich 6-7 Patienten mit der selben Mutation die noch nie eine FG hatten. Ich verstehe nicht warum er aufeinmal so daher redet, Er war nach meinen FG so besorgt und hat mich gleich ins KH überwiesen damit man nachforscht was los war, und jetzt haben wir ein Ergebnis und jetzt tut er das so ab. Habe im Mutterkind Pass von meiner Tochter nachgesehen und da hatte ich in der 22.SSW Blutungen und den Eintrag: Abortus immens....gott sei Dank habe ich sie gesund in der 41 SSW auf die Welt gebracht.

                  Ich kann leider erst am 1.April den FA wechseln, wenn ich aber bis dahin hoffentlich ss werde kann ich ja nochmal Rücksprache mit dem Oberarzt vom KH halten und ihn fragen ob das richtig ist was mein FA sagt.

                  Ist es egal ob ich Fragmin oder Lovenox spritze?? Laut Oberarzt und Befund muss ich Fragmin 2500 spritzen und laut FA Lovenox.
                  Und ASS nehmen. Was spritzt du?

                  Lg Sabrina

                  Kommentar


                  • Re: Prothrombin 20.2.10 Mutation (heterozygot)


                    Hallo Sabrina,

                    ob Du nun in ein KiWu-Zentrum wechselst oder zu einem FA, der es für sinnvoll hält, Fragmin oder Lovenox während der gesamten Schwangerschaft bis zu ca. 6 Wochen danach zu spritzen, ist eigentlich egal - aber ich finde, gerade das Spritzen ist wichtig und darauf solltest Du dann achten.

                    Viele Grüße,
                    Claudia

                    Kommentar



                    • Re: Prothrombin 20.2.10 Mutation (heterozygot)


                      Habe DIr eine PN geschickt

                      Kommentar


                      • Re: Prothrombin 20.2.10 Mutation (heterozygot)


                        Hallo Claudia!
                        Eben es ist mir ja wichtig die ganze Schwangerschaft zu spritzen, nur findet es mein FA nicht für sinnvoll anscheind,wenn er meint es reicht bis zur 15 SSW. Wenn er dabei bleiben sollte, muss ich was machen weil ich werde sicher nicht nur bis zur 15.SSW.

                        Lg Sabrina

                        Kommentar


                        • Re: Prothrombin 20.2.10 Mutation (heterozygot)


                          Hallo Sabrina,

                          ich bin damals wegen der Blutsache von meinem FA in die Uniklinik geschickt worden - die haben die Blutuntersuchungen gemacht und mir auch das Heparin verschrieben.
                          Mein FA hat sich dann nur noch um die anderen, normalen SS-Untersuchungen gekümmert.
                          Vielleicht ist das bei Dir auch möglich - Frau Mittmann schrieb doch, dass in dem Brief stand, dass die gesamte Schwangerschaft hindurch gespritzt werden soll. Dann hat der FA mit der Gerinnung nichts zu tun und Du kannst bei ihm, wenn Du ansonsten mit ihm zufrieden bist.

                          Viele Grüße,
                          Claudia

                          Kommentar


                          • Re: Prothrombin 20.2.10 Mutation (heterozygot)


                            Hallo Claudia!

                            "Dann hat der FA mit der Gerinnung nichts zu tun und Du kannst bei ihm, wenn Du ansonsten mit ihm zufrieden bist."

                            Was meinst du damit? Was kann ich bei ihm? Sorry steh ein wenig auf der Leitung *gg*

                            Lg Sabrina

                            Kommentar


                            • Re: Prothrombin 20.2.10 Mutation (heterozygot)


                              Oh nee, sorry - das war ich schuld. Da waren meine Gedanken schneller als meine Finger ;-)

                              Bleiben ..... Bleiben fehlt da.

                              Quasi: ....und Du kannst bei ihm bleiben, wenn.....

                              Viele Grüße,
                              Claudia

                              Kommentar


                              • Re: Prothrombin 20.2.10 Mutation (heterozygot)


                                Hallo Claudia!

                                Kein Problem :-)
                                Ich hoffe das es kein Problem ist, denn dann werde ich es eh so machen. Wenn ich wieder schwanger bin werde ich dann mal Rücksprache mit dem KH halten.

                                Lg Sabrina

                                Kommentar