• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schwanger trotz Blutung?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schwanger trotz Blutung?

    Ich muss ausholen und ein bisschen was zu meiner Vorgeschichte schreiben, damit Sie vielleicht (hoffentlich!) eine Antwort geben können:

    Also, ich habe bereits ein Kind. Damals hat es gleich im 2. ÜZ geklappt. Ich hatte einen Zyklus von 33-34 Tagen. Am 39. Zyklustag habe ich einen Test gemacht - negativ. Am 40. noch einmal: Negativ. Beim anschließenden Arztbesuch konnte er nicht mehr sehen als hübsch aufgebaute Gebärmutterschleimhaut. meine Tage kamen nicht, aber ich hatte ziemliches Unterleibsziehen. Erst an Tag 51 (!!) habe ich dann positiv getestet, und nun ist mein Sohn 2 Jahre alt.

    Nun wünschen wir uns ein zweites Kind. Ich habe einen Zyklus von 31-32 Tagen. Ganz selten auch mal bis zu 34, aber das ist die Ausnahme. Normalerweise dauert meine Mens dann 4-6 Tage und ist auch recht stark (Pille nehme ich schon seit 3,5 Jahren nicht mehr). Am 30.11. habe ich Meine Tage bekommen - ungewöhnlicherweise schon am 29. Zyklustag. Dann war im Dezember unser erster ÜZ. Als ich meine Tage am 33. Tag noch nicht hatte, habe ich einen Test gemacht - negativ. Weil es bei meinem ersten Kind auch anfangs so war, habe ich immer noch große Hoffnungen gehabt. In der Nacht von Sonntag auf Montag habe ich dann am 36. Tag meine Mens bekommen (hmpf). Ich war wirklich traurig und niedergeschlagen, weil ich schon gedacht hatte, es hätte vielleicht gleich im ersten ÜZ geklappt. Nun war es aber eine extrem kurze und schwache Blutung. Sie ist jetzt (nach nicht einmal 3 Tagen) schon so gut wie vorbei - das kenne ich sonst gar nicht...

    Nun meine Frage: Was meinen Sie - darf ich mir trotzdem Hoffnungen machen, dass ich schwanger bin? Oder ist das extrem naiv und blauäugig? Fallen Ihnen andere Erklärungen dafür ein, dass die Blutung erst so spät kam und dann so kurz war?

    Es ist nun keine absolute Katastrophe, wenn ich jetzt nicht schwanger bin, aber es lässt mir einfach keine Ruhe... Ich habe zudem ein Spannungsgefühl in den Brüsten, das ich sonst während der Mens nicht habe, sehr wohl aber in der ersten Schwangerschaft hatte (da aber heftiger).

    Vielen vielen Dank schon einmal für Ihre Antwort!


  • Re: Schwanger trotz Blutung?


    Hallo Hoffnung2010,
    trotz Ihrer speziellen Vorgeschichte klingt es aktuell nicht nach bestehender Schwangerschaft.
    Eine Einnistung, die in dieser Zeit zu einer Blutung führen könnte, wäre noch kürzer und sehr schwach zu erwarten.
    Allerdings kann man via Internet natürlich keine Schwangerschaft ausschließen und möglich ist viel!
    Viele Grüße
    Annette Mittmann

    Kommentar