• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kinderwunsch und FSME-Impfung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kinderwunsch und FSME-Impfung

    Sehr geehrte Frau Mittmann,
    gut 18 Monate nach der Geburt unseres ersten Kindes haben mein Mann und ich beschlossen, dass nun der richtige Zeitpunkt für ein zweites Kind wäre. Ende September habe ich die Pille abgesetzt - blöderweise ohne einen Blick in mein Impfbuch. Jetzt habe ich nämlich festgestellt, dass im November die 3. FSEM-Impfung fällig wäre (1. Impfung Mai09, 2. Impfung Juli09). Bislang hat es mit unserem Kinderwunsch leider nicht geklappt - ich rechne damit, dass heute oder morgen meine Regelblutung einsetzt. Ist es sinnvoll dann jetzt sofort zu impfen? Sollte ich nach der Impfung vorsichtshalber verhüten? Und wie lange? Oder könnte die Impfung geschoben werden?

    Und wie sieht das mit der Schweinegrippeimpfung aus? Ist das bei Kinderwunsch noch zu empfehlen? Oder müsste auch da nach der Impfung noch übergangsweise verhütet werden?

    Vielen Dank!

    purzel08


  • Re: Kinderwunsch und FSME-Impfung


    Hallo purzel08,
    eine Impfung vor Eintritt einer Schwangerschaft ist sehr sinnvoll, da vor allem ältere Menschen und chronisch Kranke und Schwangere von der Grippe betroffen sind.
    Entscheidend für den Einsatz von Impfstoffen in der Schwangerschaft oder auch davor ist eine Abwägung zwischen Risiko und Nutzen.
    An Schwangeren ist weder der Impfstoff gegen die Schweinegrippe noch Tamiflu getestet- daher lieber vor als in der Schwangerschaft impfen-wenn überhaupt. Allgemeine Impfempfehlungen werden von der STIKO ausgesprochen. Ansonsten sind Impfungen mit Totimpfstoffen grundsätzlich möglich. Ansonsten sind Impfungen mit Totimpfstoffen grundsätzlich möglich. Eine FSME-Impfung bzw. Auffrischung kann meist noch bis nach der Erfüllung des Kinderwunsches warten, wäre nun der Schwangerschaftstest positiv. Ist er im November negativ spricht nichts gegen die anstehende Impfung- eine Verhütung dann nicht nötig.
    Viele Grüße
    Annette Mittmann

    Kommentar