• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

laßt ihr euch gegen die neue grippe impfen?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • laßt ihr euch gegen die neue grippe impfen?

    hallo an alle schwangeren,
    ich wollte mal von euch wissen, ob ihr euch gegen die neue grippe impfen laßt? ich bin inzwischen total verunsichert, die einen sind dafür, die anderen dagegen...
    für uns gibts ja leider keine daten was nebenwirkungen betrifft, also, was macht ihr?
    ich bin in der 19. woche, meine ärztin ist momentan noch dagegen. und ich eigentlich auch. will keine nebenwirkungen riskieren.
    lg, heduda


  • Re: laßt ihr euch gegen die neue grippe impfen?


    hallo...

    das ist echt ma ne gute frage an die allgemeinheit...

    also ich muss sagen das ich mich nicht impfen lasse... hab ja auch nicht mehr lange...
    37+4ssw

    aber ich hab gehört das man noch nicht genau weiß wie das ungeborene auf den impfschutz reagiert und man nicht genau sagen kann was mit dem wurm passiert...

    deswegen bin ich uach verunsichert.... da es auch noch nicht genug getestet worden ist... in meinen augen...

    lg sonja

    Kommentar


    • Re: laßt ihr euch gegen die neue grippe impfen?


      hallo,

      also ich denke nicht, das ich mich impfen lasse, bin jetzt 23+2.... mir sind die nebenrikungen zu ungenau beschrieben bzw. zu wenig erforscht!!

      aber ich lasse auch nicht meinen sohn, 3 jahre, impfen, denke ich! das ist mir alles zu ungenau!!!

      LG, dani

      Kommentar


      • Re: laßt ihr euch gegen die neue grippe impfen?


        Hallo,

        mit Deiner Frage hast Du mich ja echt verunsichert(:\\)
        Ich wurde vor ca. 2 Monaten gegen die "normale" Grippe geimpft und habe trotzdem ganz schön heftig was abbekommen...(()
        Dann habe ich gelesen, daß die Schweinegrippe aggressiver wird - klar entwickelt sie sich weiter, soll heißen, wir wissen gar nicht, ob wenn wir mit diesem Virus in Kontakt kommen, wir ausreichend geschützt sind, da der Virus sich ja ständig weiterentwickelt...(|8))
        Zum Anderen ist es so, daß - so will es die Natur - nur die Stärksten überleben, so war es bisher bei jeder Seuche. Es gab Menschen, welche die Pest überlebt haben - trotz Infektion.
        Jede Krankheit - gerade eine Viruserkrankung - erfüllt einen Zweck...so hart wie es ist, sie sortiert aus = natürliche Auslese.
        Ich glaube, ich lasse meine Kinder und mich nicht impfen. Wir haben schon viel durchgestanden und ich habe auch Angst vor den Nebenwirkungen.
        Bisher haben wir 3 Todesfälle in Deutschland, von der "normalen" Grippe redet keiner mehr. Aber auch daran sterben jedes Jahr viele Menschen. Ich habe mit 8 Jahren mal Jemanden durch die Grippe verloren und auch durch viele andere Krankheiten...vielleicht wirke ich dadurch in meinen Ansichten (zu) radikal.
        Das Problem ist, daß man nicht automatisch am Leben bleibt, weil man gegen die Grippe geimpft wird.
        Vielleicht schafft es ja Jemand von Euch, mich zu überzeugen, daß eine Impfung besser wäre.
        Sonst sind meine Kinder und ich gegen alles geimpft, was es zu impfen gibt. Wir sind also nicht impfmüde, nur verunsichert.

        L.G. MM

        Kommentar



        • Re: laßt ihr euch gegen die neue grippe impfen?


          ich werde mich wohl auch nicht impfen lassen. aber das problem bei uns ist, daß wir uns eine natürlich auslese kaum leisten können. wir hatten eine icsi, also eine künstliche befruchtung, vielleicht mach ich mir deshalb einfach auch nochmal mehr gedanken. wir können halt nicht schnell "ein neues machen" (klingt jetzt blöd, ich weiß, und soll nicht heißen, daß ihr so denkt.). der weg bis hierher war einfach schon zu weit.
          bin ja echt froh, daß ihr alle gegen die impfung seit. das entspricht eigentlich meiner denkweise.
          lg, heduda

          Kommentar


          • Re: laßt ihr euch gegen die neue grippe impfen?


            Hallo,
            ich bin jetzt in der 17. ssw und hab natürlich mir auch gedanken wegen der Impfung gemacht. Ich habe für mich und mein Baby endschieden mich nicht Impfen zu lassen. Es ist ja kaum an nicht Schwangeren Menschen erprobt und sie wissen nicht was es für nebenwirkungen es hat und ich spiele kein Versuchskaninchen für die. Man weis nicht ob es dem Umgeborenen schadet und ich will das Leben oder die Gesundheit von meinem Krümmel nicht aufs Spiel setzten.
            Aber jeder muss das für sich selbstentscheiden.

            Gruß

            Kommentar


            • Re: an alle Mummys und werdenden Mummys


              Hallo ihr lieben,

              schließe mich komplett euren Meinungen an.Wir haben die ganze Schwangerschaft durch die Aufgabe unsere kleinen Krümel vor äußeren einwirkungen zu schützen,seien es zigaretten,alkohol oder die falsche Ernährung...nun sollen wir aber unsere Würmchen einer unbekannten und unerforschten Gefahrenquelle aussetzen...nein Danke!!!
              Wir haben unser erstes Engelchen verloren,es hatte extreme Missbildungen und war nicht lebensfähig so ein verlust tut unheimlich weh und mit nichts würde ich es auch nur im geringsten absichtlich riskieren unserer Kleinen jetzt irgendwie zu schaden ( bin jetzt ssw 33+0)
              Hände ganz oft waschen und Abstand von anderen Leuten halten,seid besonders im Supermarkt vorsichtig...die Einkaufswägen sind echt unhygienisch!!!

              Liebe grüße @ all

              Kommentar



              • Re: laßt ihr euch gegen die neue grippe impfe


                ich faß auch in der öffentlichkeit nix mehr an. ich steig da aus, wo schon ne tür aufgeht und andersrum. überall, wo ich hingreifen (türgriff, haltestange,...) muß, mach ichs mit pulli dazwischen.
                wenn ich in der halben stunde hin- oder rückfahrt zählen würde, wie oft im u.bahn-wagen gehustet oder geniest wird, würde ich wohl nicht fertig werden. echt blöd, daß die anderen so ne gefahrenquelle sind. hab im moment nur den obligatorischen leichten schwangerschaftsschnupfen (verstopft), aber sonst nix.
                lg, heduda

                Kommentar


                • Re: laßt ihr euch gegen die neue grippe impfen?


                  bei uns auf arbeit ist vorhin ein h1n1-fall bekanntgeworden. bin sofort heimgeschickt worden, auf anraten meiner fä. am montag laß ich mich krankschreiben. werde in den nächsten tagen frohgemut die öffentlichen verkehrsmittel meiden, wenn ich sie nicht unbedingt benutzen muß (um in die arbeit zu kommen).

                  Kommentar


                  • Re: laßt ihr euch gegen die neue grippe impfen?


                    hallo ihr lieben...
                    ich würde mich auch nicht impfen lassen und meine kids natürlich auch nicht.wie ihr schon sagt,die nebenwirkungen sollen echt heftig und die die forschung ist noch lange nicht ausgereift.ging alles viel zu schnell um ok zu sein.
                    warum bekommen denn zum beispiel politker usw eine andere impfung als das "gemeine Volk"?
                    passt schön auf euch und eure erdnuckelchen auf und schiebt keine panik.selbst die ärzte raten ab und sagen das die meißten fälle sogar ohne medis wieder abklingen!

                    alles gute für euch lg jade

                    Kommentar



                    • Re: laßt ihr euch gegen die neue grippe impfen?


                      Hallo,

                      meine FÄ hat mir auch von einer Impfung abgeraten, da sie zuviele Nebenwirkungen hätte und zu wenig erforscht sei. Es könnte sein, dass man durch die Impfung ein Jahr lang krank ist oder eine Autoimmunkrankheit enwickelt. Wenn man sich wirklich infiziere, könne man als Schwangere ohne Bedenken das Tamiflu nehmen.

                      2003 seien an einer "normalen" Grippe 20.000 Menschen in Deutschland gestorben und davon redet keiner mehr.

                      Ich möchte auch nicht Versuchskaninchen spielen. Gegen die normale Grippe habe ich mich erstalig impfen lassen und habe sie gut vertragen. Aber wer weiß, wie das bei der neuen Impfung wäre.

                      Klar, habe ich auch etwas Angst um mein Ungeborenes (bin 18+5) und um meinen 14 Monate alten Sohn. Aber man muss positiv denken. Lieber Menschenansammlungen meiden usw.

                      LG
                      Tessa

                      Kommentar


                      • Re: laßt ihr euch gegen die neue grippe impfen?


                        Hallöle,
                        die Verunsicherung ist furchtbar. Ich habe gehört, dass die "normale" Grippe viel mehr Menschen erfassen wird und auch nicht ohne werden wird...
                        Habe meine Frauenärztin mal gefragt, wie sie dazu steht. Normale Grippe impfen ja (trau mich da selbst auch schon nicht) und Schweinegrippe "nein". Für Schwangere soll ein gesonderter Impfstoff rauskommen. Wir haben auch vielzulange um unser Glück gekämpft, auch ICSI und da wäre es furchtbar, irgendetwas zu riskieren.
                        Es wäre ganz toll, wenn man uns SS in diesem Forum auf dem Aktuellen ärztlicherseits halten würde... Man meidet Medikamente etc und dann ballert man sich unerforschtes Zeugs rein...
                        Ich denke auch, Erkältung kann und wird uns wohl sicher treffen, die haut uns auch nicht um. Ansonsten versuche ich auch Menschenmassen zu meiden, gerade auch die irgendwie nen komischen Anschein machen, immer Händewaschen vorm Essen und Aaaabstand. Wie oft in unserem Leben hatten wir eine Grippe? Ich hoffe, wir kommen alle gut durch.
                        Liebe Grüße Sonnenschein

                        Kommentar


                        • Re: laßt ihr euch gegen die neue grippe impfen?


                          ich bin da immer mehr verunsichert.
                          beim infoabend in der entbindungsklinik am dienstag diese woche wurde die impfung für uns empfohlen, weil die h1n1 für schwangere und neugeborene einen sehr viel schwereren verlauf nehmen könne als bei anderen menschen.
                          andererseits bekommt man von jedem arzt oder gesundheitsexperten was anderes gesagt, es gibt da keine einhellige meinung.
                          angeblich soll frühestens ende november der impfstoff auch für schwangere zur verfügung stehen, mit dem soldaten, beamte und frau merkel geimpft wurden.
                          da frage ich mich doch: wieso erst so spät? ich dachte, wir hätten eh sowenige kinder bei uns, daß man die wenigen, die sich für ein kind entscheiden vielleicht bei sowas besser schützen sollte. ich kann hier richtig wütend werden, weil ich nicht verstehen kann, wieso bei uns in diesem bananetsaat alles so furchtbar lange dauert. (aber das führt hier zu weit).
                          in schweden und norwegen impfen sie schon länger mit dem "besseren" impfstoff. warum geht das nicht auch bei uns? vor allem müßte doch genügend impfstoff da sein, für soldaten und beamte und regierungsangstellte reichts ja auch.
                          ich war diese woche krankgeschrieben, weil wir in der arbeitstelle h1n1 haben, habe heute dort angerufen, und es gibt neue fälle. am montag werde ich meine fä anrufen, was ich nu machen soll, ich werde nix, aber auch gar nix riskieren. bei meiner etwas spezielleren arbeit mit behinderten kann ich alle schutzmaßnahmen nicht einhalten (abstand halten, hygiene, menschenansammlungen meiden, etc.) und sehe mich dort einem sehr großen risiko gegenüber.
                          ziemlich wütend, heduda

                          Kommentar


                          • Re: laßt ihr euch gegen die neue grippe impfen?


                            Hallo heduda,

                            ich würde diese Impfung jetzt nicht wollen, da sie nicht bei Schwangeren getestet wurde - auf mögliche Nebenwirkungen, etc.
                            Und wenn man bedenkt, wieviele Menschen jährlich an der "normalen" Grippe sterben und man die Schweinegrippe bisher ganz gut unter Kontrolle hat (zumindest in Deutschland), dann verzichte ich freiwillig.
                            Ich hatte dieses Jahr bei der regulären Grippeimpfung erstmals soviele Nebenwirkungen, daß ich jetzt nichts mehr riskieren will und werde.
                            Und wenn ich bedenke, wieviele Menschen sich bereits in Deutschland mit diesem Virus infiziert haben und wie wenig davon nicht überlebt haben (im Verhältnis gesehen), denke ich, daß wir eine super Chance haben, davonzukommen bzw. daß in den Medien einfach verdammt viel hochgeschaukelt wird.
                            Und dann sollte man sich fragen, warum genau jetzt? Meist will man durch solche Verunsicherungen der Bevölkerung von anderen Themen ablenken...
                            Wir können also nur hoffen und beten, daß wir ALLE!!! auch diese Seuche gut überstehen werden und gestärkt aus ihr hervorgehen.

                            Kommentar


                            • Re: laßt ihr euch gegen die neue grippe impfen?


                              Hallo ihr lieben,

                              mich hat es auch sehr wütend gemacht zu erfahren,dass auf der "Verpackung" des Impfstoffes "nur im SONDERMÜLL!!!!!!" zu entsorgen draufsteht!
                              Könnt ihr euch vortellen soetwas in euren Körper zu jagen...ich hab wirklich großen Respekt davor und in meiner Familie sind wir uns daher einstimmig einig uns nicht impfen zu lassen...selbst wenn ein "neuer" Impfstoff herausgebracht wird,können wir dennoch nicht die Folgen vorraussehen...wie gesagt,ich bin da mehr als skeptisch!
                              LG
                              Mummywayne

                              Kommentar


                              • Re: laßt ihr euch gegen die neue grippe impfen?


                                Hallöle,
                                jaja, die Verunsicherung... Erst mal die Frage, warum die solange bei Schwangeren warten, weils denen Scheiß egal ist, hauptsache die erstmal. Warum müssen wir ansonsten auch sogut wie alles bei der Künstlichen zahlen? Nicht weil die Kinder brauchen, sondern weils denen egal ist. Das dazu... Aber dazu rege ich mich schon lange nicht mehr auf. Warums in Skandinavien schon länger Impfungen für SS gibt? Auch logisch, weil die nicht so kinderfeindlich sind oder weil hier alles hundert mal abgesichert wird, keine Ahnung. Aber wie gesagt, DEN Impfstoff scheint es ja bereits schon zu geben...
                                Die Meinungen gehen hier auch weiter stark auseinander. Sie würde sich als SS nicht impfen lassen, erstrecht nicht als Hausärztin, lieber Hygiene einhalten. Hier bei uns an der Uni habe ich mit einem Prof gesprochen für Infektiologie. der sagte Influenza nein, Schweinegrippe ja (nur aber mit dem SS-Impfstoff der Ende November rauskommt, der ist Nebenwirkungsfrei und da es ein Todimpfstoff ist, auch unschädlich...). Nun macht man sich mal wieder Gedanken... Doch impfen? Keine Ahnung.
                                Und was ist, wenn der mutiert und schlimmer dann wird? dann stehen wir wieder da...
                                Also Null Plan. Bei uns auf Arbeit sind alle durchgeimpft, komme mir vor wie eine Aussätzige. Hatten alle super Nebenwirkungen...
                                Ich denke ja auch, wir selbst könnten auf uns aufpassen, aber zumindest bei mir gibt es dann noch den Faktor Mann... Der immer alles mögliche nach Hause schleppt. Da er schon ne Weile erkältet ist, kann er sich nicht impfen lassen.
                                Das Problem ist aber auch, weiß jetzt nicht, wer es geschrieben hatte, sobald die positiv getestet haben, biste wenn dann schon längst infiziert von den Übeltäter. Meine Hausärztin testet auch schon garnicht mehr, weils so viele sind... Und es eben schwere und milde Verläufe gibt. Dann muss man jede "Rotznase" testen...
                                Also bin mal gespannt, wer bei uns die erste Mutige ist, und sich impfen lässt...
                                Aso passt auf Euch auf!!! Sonnenschein

                                Kommentar


                                • Re: laßt ihr euch gegen die neue grippe impfen?


                                  hallo sonnenschein,
                                  wir überlegen uns jetzt, ob nicht wenigstens mein mann sich impfen läßt. aber er hat ein wenig bedenken, was die nebenwirkungen betrifft, er möchte nicht, daß er dadurch dann die neue grippe kriegt. und ´wir sie dann doch zuhause haben.
                                  welcher art waren denn die nebenwirkungen bei deinen kollegen?
                                  lg, heduda

                                  Kommentar


                                  • Re: laßt ihr euch gegen die neue grippe impfen?


                                    Hallo,

                                    nun möchte ich nochmal etwas Salz in die Wunde streuen. Eben kam eine Schwangere Kollegin aus der Abteilung völlig aufgelöst an, dass jetzt die erste Schwangere an Schweinegrippe gestorben ist. Na super... Sollten wir uns ganz isolieren bis zur Entbindung?

                                    Heduda: Sobald mein Mann wieder seinen Schnief und Husten loshat, dann scheuche ich ihn zum Arzt, dass kannste wissen. WENN dann auch der Impfstoff da ist... Die Nebenwirkungen überlebt man. Das Problem sind aber auch noch tausend andere Leute, denen Du zwangsläufig begegnest...

                                    Ups jetzt hat mein PC gesendet obwohl ich es nicht wollte.

                                    Naja, alles in allem, gaaaaanz toll und die Regierung kommt nicht in die Puschen... Die Angst und panik ist aber für uns auch nicht gut. Also weiter Abstand und Hände schrubben...

                                    Liebe Grüße Sonnenschein

                                    Kommentar


                                    • Re: laßt ihr euch gegen die neue grippe impfen?


                                      gestern hat mich meine fä wieder ein bißchen "runtergefahren". sie hat gemeint, daß die neue grippe oder die normale, beide dem baby nicht schaden. sie sagte, daß schwangere die grippe höchstens länger haben, weil sie sie schlecher wieder loswerden.
                                      mein mann wird sich wohl nicht impfen lassen (bis ich dann in ein paar tagen wieder die krise krieg)), und ich weiß halt auch net so recht...der anderen impfstoff ohne verstärker wurde ja auch nicht an schwangeren menschen getestet, keine ahnung, ob an tieren.
                                      der impfstoff, der jetzt da ist, ist definitiv nicht für schwangere geeignet, sagte meine fä, das steht sogar drauf.
                                      für meine arbeitssituation wurde jetzt endlich auch eine sinnvolle regelung getroffen, mit der ich auch leben kann.
                                      die ärzte haben halt das riesenproblem, daß sie keine empfehlungen geben können, weil sie selber keine ordentlichen infos kriegen. und wer gibt schon empfehlungen ab, wenn er später dafür belangt werden kann?
                                      gerade bin ich wieder bißchen ruhiger.
                                      die nächste panik kommt bestimmt.
                                      so long,
                                      heduda

                                      Kommentar


                                      • Re: laßt ihr euch gegen die neue grippe impfen?


                                        Hallo Heduda,

                                        also meinen Mann werde ich scheuchen, sobald er nicht mehr rumschnupft und hüstelt... Kann zumindest nicht schaden...

                                        Ich selbst bin auch sehr schnell zu verunsichern, gerade wenn man so hart für seinen Traum kämpfen musste... Also der Professor mit dem ich gesprochen hatte, ist Spezi für Infektiologie an unserer Uni. Und der sagte eben, dass der Schwangerenimpfstoff nicht schadet (ist n Todimpfstoff), eher der Verlauf der Schweinegrippe, da sie eben aggressiver ist und eben auch das Tamiflu soll nicht ohne sein und nicht ausreichend getestet an uns "Dicken". Deshalb tendiere ich wirklich schon dahin, aber das schwankt auch... Naja, noch isser nicht da, da brauchen wir uns keinen Kopf zu machen.

                                        Es ist schön, dass wir uns alle hier im Ordner getroffen haben und uns austauschen können. So bekommt man mehrere Für und Wider und kann sich ne Meinung bilden.

                                        Wie weit bist Du Heduda? Muss noch bis Ostern durchhalten und die bösen Viren von mir halten...

                                        Liebe Grüße Sonnenschein

                                        Kommentar


                                        • Re: laßt ihr euch gegen die neue grippe impfen?


                                          wir haben ende märz termin. jetzt 20+5.
                                          heute bin ich wieder für meine eigene impfung. das ändert sich täglich*g*.
                                          wir hatten gerade organscreening und konnten einen schönen langen blick auf unser kleines mädchen werfen. freu.

                                          Kommentar


                                          • Re: laßt ihr euch gegen die neue grippe impfen?


                                            Hallo Heduda,

                                            hoffe, es ist alle ok mit der Kleinen :-) Herzlichen Glückwunsch. Ich bin in 19+4 und warte noch auf Klopfzeichen... Haben unseren US am 23.11. habe ich glaube schon mal geschrieben... Freu mich echt sehr, nach Ewigkeiten unser Kleines eeeeendlich mal wieder sehen zu dürfen. Bis zur 12. Woche habe ich es wöchentlich gesehen und seit da nicht mehr :-(

                                            Jaja, meine Meinung ändert sich auch täglich, da ich mich auch sehr verunsichern lasse. Nun habe ich von meinem ehemaligen Chef gehört "Never", so in etwa. Arbeite ja an der Uni. Na super. Versuche ihn nochmal ausführlicher zu sprechen...

                                            Habe auch grad auf der web Homepage gelsen, von der Panikmacherei, da hört siches wieder nicht mehr so schlimm an... Keine Ahnung. Vielleicht ist mir echt schon viel geholfen, wenn mein Männe endlich mal wieder seinen Rotz loskriegen würde um sich wenigstens impfen zu lassen. Da ist schon viel gewonnen...

                                            Ansonsten habe ich immer meinen Mundschutz griffbereit dabei ;-) Ich weiß, dass mich viele dafür belächeln, habe ihn aber noch nicht gezückt ;-) Die restliche Hygiene werde ich schon in den Griff selbst bekommen...

                                            halte Dich wacker. Sonnenschein

                                            Kommentar


                                            • Re: laßt ihr euch gegen die neue grippe impfen?


                                              Hallo zusammen,
                                              ich bin jetzt in der 28. SSW. und auch ziemlich verunsichert. Habe mich noch nie gegen die eine Grippe impfen lassen und das obwohl man im Gesundheitswesen nahezu dazu gedrängt wird. ( Habe bis zu meinem Beschäftigungsverbot im Juli auf ner psychiatrischen Pflegestation gearbeitet). bin derzeit froh, dass mir das Beschäftigungsverbot ausgestellt wurde. Direkter Grund war ein anderer, aber es ging auch um den Schutz der Schwangeren und darum kein Risiko einzugehen. Meinen AG hat es gefreut, er konnte ne Neue einstellen und bekommt das Geld von der GKV, und ich bin sicherer.
                                              Meiner Meinung nach ist viel Panikmache, den man hat ja recht viel Impfstoff bestellt und keiner wollt ihn. dann ist das zeug auch nur 24h haltbar und kostet ne Menge Geld! Also muss das Zeug an den Mann / und alle die man verunsichern kann. Wie bereits von anderen mehrfach erwähnt sind an der normalen Grippe in den letzten Jahren deulich mehr Menschen gestorben als bei der Schweinegrippe.
                                              So viel ich weiß, sind Testversuche an Schwangeren verboten. Nur in Notfällen glaub erlaubt.
                                              Meine FA impft auch nur den Impfstoff ohne Wikstoffverstärker, mal sehen was sie im Beratungsgespräch sagt, hab am Montag nen Termin. Hausarzt hat mir abgeraten. Grüßle

                                              Kommentar


                                              • Re: laßt ihr euch gegen die neue grippe impfen?


                                                Ich nochmal:
                                                Hab gestern mit meiner ehemaligen Lehrerin telefoniert ( ganze Familie besteht aus Gyn, ihr Mann ist OA einer Gyn): Also sie meinten, dass man wenn überhaupt nur den Adjuvanzfreien Impfstoff verabreichen soll. da ich bereits im 7. Monat bin, haben sie mir von einer Impfung abgeraten. Bin nicht mehr mir Risikogruppen zusammen und in 3 Monaten ist der Kleine ja schon da. Zudem gibts den Impfstoff für Schwangere eh erst Ende November / Anfang Dezember.
                                                Grüßle

                                                Kommentar


                                                • Re: laßt ihr euch gegen die neue grippe impfen?


                                                  Hallo Nadina,
                                                  man hört heutzutage sehr oft, dass viele Schwangere ein Beschäftigungsverbot ausgestellt bekommen. Ich mach da was verkehrt wohl, ich ackere noch wie ne Blöde... Warum genau hast Du das Verbot bekommen? Arbeite auch im Krankenhaus, aber habe keinen direkten Patientenkontakt, arbeite im Büro. Patientenkontakt indirekt, wenn man Hauswege erledigen muss und an einer Uni können viele daher kommen... Mittags gehts auch noch in die Mensa... Aber ich denke, es könnte einen überall erwischen. Ich gucke halt, wer mir komisch vorkommt und wasche viel die Hände. Naja, wir werden es schon gebacken kriegen... Nun kränkelt mein Mann noch ziemlich rum, ist aber nur ein Infekt. Ohne Fieber, begann mit Schnupfen, jetzt bellt er wie ein Kaputter. Deshalb kann ich ihn auch nicht zur Impfung schicken.
                                                  Nagut, viele Grüße Sonnenschein

                                                  Kommentar