• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

SSW 34+5 V.a. leichter Perikarderguss

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • SSW 34+5 V.a. leichter Perikarderguss

    Guten Tag,

    ich bin 33 Jahre alt, habe ein primäres Sjögren-Syndrom und bin in der 35. SSW (34+5).
    Bisher ist alles komplikationslos verlaufen, bis auf einen Gestatonsdiabetes, seit der 24. SSW, der aber inzwischen mit Insulin sehr gut eingestellt ist. Ausgelöst wurde der Diabetes durch das Cortison welches ich aufgrund des Sjögrens nehmen muß.
    Auch der große Fehlbildungsultraschall in der 20. Woche zeigte keinerlei Auffälligkeiten bei unserem kleinen Fratz.

    Da ich durch meine Erkrankung als Risikoschwangere gelte, wird alle 2 Wochen die kindliche Entwicklung per Ultraschall überwacht, sowie auch ein Dopplersono gemacht.

    Heute war nun wieder so ein Ultraschall, bei dem nun der Verdacht auf einen leichten Perikarderguß festgestellt wurde, die sonstige kindliche Entwicklung ist völlig normal und auch der Dopplersono war komplett in Ordnung.

    Ich mache mir jetzt natürlich sehr große Sorgen, dass irgend etwas nicht in Ordnung ist. Heißt das jetzt automatisch, dass mein Kind einen Herzfehler hat oder kann bei der nächsten Kontrolle auch schon wieder alles in Ordnung und somit ohne Bedeutung sein?

    Welche Ursachen kann es für den Perikarderguß geben?

    Vielen Dank für Ihre Antwort!

    Sorgenvolle Grüße,

    Speedy


  • Re: SSW 34+5 V.a. leichter Perikarderguss


    Hallo Speedy,
    es handelt sich um eine komplizierte Frage, die nicht leicht zu beantworten ist.
    Ihre Grunderkrankung gehört in den Formenkreis der Kollagenosen zu denen auch andere Erkrankungen zählen. Ein Perikarderguss ist untypisch für das Sjögren-Syndrom, kommt aber bei anderen Kollagenosen vor. Über Vererblichkeit kann ich leider wenig berichten und sind abschließend wissenschaftlich noch nicht geklärt.

    Einen Zusammenhang zwischen Herzfehler und Perikarderguss kann man nicht herstellen, da ein Perikarderguss immunologisch oder entzündlich verursacht ist.

    Sie sollten die nächste Kontrolle abwarten- es ist bei bislang unkomplizierter kindlicher Entwicklung- wahrscheinlicher, dass sich der Perikarderguss nicht bewahrheitet.
    Zumal die Äußerung V.a. = "Verdacht auf" sehr vage ist!
    Viele Grüße

    Annette Mittmann

    Kommentar