• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

positiver Antikörpersuchtest

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • positiver Antikörpersuchtest

    Hallo,

    ich bin Rh negativ und wieder schwanger (12.SSW).
    Bei der ersten großen Blutuntersuchung wurde nun Antikörpersuchtest 1:4 beschrieben.

    Was hat das genau für mich zu bedeuten? Muss ich mir Sorgen machen?

    Mein Sohn ist lt. damaliger Eintragungen im Mutterpass auch Rh neg.

    Danke schon mal im Voraus.


  • Re: positiver Antikörpersuchtest


    Hallo Janet!

    Es gibt verschiedene Antikörper gegen Blutgruppen Merkmale.
    Steht da in deinem Mutterpass drin ob es sich um Anti D(Rhesusfaktor) handelt oder ob es andere sind.?Also ein Titer von 1:4 (bei Blutgruppenantikörpern allgemein) ist generell sehr niedrig (soweit ich das gelesen habe) und damit eigentlich nicht problematisch egal welche Antikörper es sind.
    Wielange ist denn deine letzte Schwangerschaft her? Da hast du ja sicher ne Anti D Prophylaxe bekommen! Wenn´s noch nicht solange her ist und es Anti D Antikörper sind könnte das ja von der Prophylaxe kommen ..also dann ist es kein Problem.
    Der FA bzw die FÄ hätte sicherlich etwas gesagt wenn der positive Befund problematisch gewesen wäre!
    Sicherlich wird dir später nochmal Blut abgenommen und geschaut ob sich was am Titer geändert hat und falls ja(wenn er höher ist als vorher) wird es dir der Arzt sicher sagen und dann auch sagen was zu tun ist!
    Generell können Blutgruppenunverträglichkeiten Blutarmut oder Gelbsucht beim Kind auslösen. Die bekannteste und problematischste Unverträglichkeit ist eben die Rhesusunverträglichkeit.. Aber die ist Gott sei Dank der Prophylaxe kein Problem mehr!
    Ich hoffe ich konnte dir ein bissl weiterhelfen.. Vielleicht kann es Frau Mittmann dir noch besser erklären oder mich korrigieren falls ich jetzt totalen Schmarrn geschrieben habe!()
    Sorgen brauchst du dir jedenfalls nicht machen.. Da hätte der FA schon was gesagt!
    Alles Gute weiterhin in der Schwangerschaft.
    LG Flora

    Kommentar


    • Re: positiver Antikörpersuchtest


      Hallo janet81,
      es ist alles in Ordnung. Da man die Blutgruppe des Kindes mit dem Sie aktuell schwanger sind nicht kennt, wird wie in der letzten Schwangerschaft verfahren. Bei Blutungen erhalten Sie eine Anti-D-Spritze oder im späteren Verlauf der Schwangerschaft.
      Viele Grüße
      Annette Mittmann

      Kommentar