• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Beschäftigungsverbot

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Beschäftigungsverbot

    Hallo.
    Ich und mein Partner planen eine Schwangerschaft bzw bin ich eventuell bereits schwanger. Da ich auf einer Tankstelle arbeite wollte ich nun wissen, wie es mit dem Beschäftigungsverbot ist. Gehört der Benzolgehalt in der Luft zu den gesundheits- und fruchtschädigenden Stoffen?
    Ich bedanke mich im Voraus und schicke liebe Grüße


  • Re: Beschäftigungsverbot


    hallo,

    eine schwangerschaft planen bzw zu denken, daß man schon schwanger ist, ist ein unterschied ()
    daher solltest du erstmal sicher gehen, daß es bereits eventuell schon soweit ist..und dann auch direkt ein termin bei deiner fa machen..die kann dann auch, wenns nötig ist, ein beschäftigungsverbot ausstellen.
    ich arbeite im küchenbereich und da gibt es auch bestimmte stoffe ( reiningungsprodukte ) die net ungefährlich wären für die schwangerschaft..dafür kann man aber auch noch eine gefährdungsannalyse durchführen lassen.

    daher erst mal schwangerschaftstest holen...100 % sicher sein, daß du schwanger bist und dann können die nächsten schritte erfolgen ()

    alles gute für den kinderwunsch und die planung (8))

    Kommentar


    • Re: Beschäftigungsverbot


      Hallo,

      ich gehe mal davon aus du arbeitest hauptsächlich an der Kasse ? Selbst wenn der Benzolgehalt nicht ganz so gesund sein sollte wird die Konzentration nicht so schlimm sein, das ein Beschäftigungsverbot bei dir in Frage kommen würde. Glaub ich zumindest. Ich glaube auch nicht das es in der Konzentration, die dort herrscht, fruchtschädigend ist. Aber dein Arzt kann dir das auf jeden Fall auch beantworten, der kennt sich ja doch etwas besser aus.

      LG Maleica

      Kommentar


      • Re: Beschäftigungsverbot


        Hallo emsi1406,
        das Arbeiten an einer Tankstelle führt nicht unweigerlich zu einem individuellen Beschäftigungsverbot während der Schwangerschaft.
        Viele Grüße
        Annette Mittmann

        Kommentar