• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kindsbewegungen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kindsbewegungen

    Schönen guten Tag,


    meine Frage: Kann man ungefähr angeben wie oft man das Baby am Tag spüren sollte? Ich bin in der 23. Woche und spüre das Kleine mehrmals am Tag. An manchen Tagen spüre ich es weniger, an manchen mehr... ist das normal? Ab wann sollte man sich Sorgen machen?

    Apropos Sorgen: Da ich selbst schon eine Fehlgeburt hinter mir habe kommt es vor, dass es immer wieder Zeiten gibt in denen ich mir (wegen Kleinigkeiten) total viel Sorgen um das Baby mache. Natürlich versuche ich diese dann zu verdrängen und mir klarzumachen, dass sie sinnlos sind...das funktioniert aber nur selten. Stress kann den Baby ja schaden wie man weiß... schadest es dem Baby aber auch, wenn ich mir viele Sorgen machen? Oder ist das nur eher schädlich für mich als für mein Kleines?

    LG und Danke für die Antworten!


  • Re: Kindsbewegungen


    Hallo,

    erstmal zu den Kindsbewegungen: die sind wirklich mal an einem Tag mehr, am anderen weniger. Das ist ganz normal.
    Normal ist aber auch, dass einen das während der SS verunsichert.

    Gerade, wenn, wie bei Dir, eine traurige Vorgeschichte vorhanden ist.
    Da verstehe ich Dich sehr gut, ich weiß, wie Du Dich fühlst, weil ich die gleiche Erfahrung gemacht habe.
    Aber keine Angst, die Sorgen schaden Deinem Kind nicht. Sie mögen zwar vielleicht unbegründet sein, aber versuche es so zu sehen, dass sie zu dieser SS dazu gehören. Es ist ein anderes Kind, aber die gleiche Mutter.
    Die Sorgen sind deshalb schade, weil Du die SS nicht einfach so genießen kannst wie die die meisten anderen Mütter.

    Ich wünsche Dir viel Kraft - soviel Kraft, dass Du die SS unbeschwerter genießen kannst.

    Alles Liebe,
    Claudia

    Kommentar


    • Re: Kindsbewegungen


      Hallo littleone86,
      der Schlaf-Wachrhythmus der Kinder ist in den ersten Monaten noch unkoordiniert, so auch die Bewegungsmuster.
      Ihr Kind kann mal ein oder zwei Tage ruhiger sein, ohne dass dies etwas zu bedeuten hat, doch täglich sollten Sie dennoch Bewegungen wahrnehmen. Zudem kommt es darauf an, ob der Mutterkuchen vorn liegt oder ob besonders viel Fruchtwasser vorhanden ist, Sie dicker oder dünner sind und in welcher Woche Sie sind. Alles hat Einfluss auf die Wahrnehmung der Kindsbewegungen.
      Ihre Sorgen werden sich aber nicht negativ auf Ihr Kind übertragen.
      Viele Grüße
      Annette Mittmann

      Kommentar