• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wasserkopf!! Hilfe

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wasserkopf!! Hilfe

    Hallo ich habe ja schonmal mein Problem hier geäußert nun war ich ja bei der Feindiagnostik

    Dot stellte die Ärztin fest das der Wasserkopf vorhanden ist und das beim meinem Baby wohl in jedem kleinen finger ein glied fehlt... die nennen es hypoplastische Kleinfingermittelphalanx

    Nun haben die mir dort Fruchtwasser abgenommen zum untersuchen auf Chromosomen ... Am nächsten Tag hatte ich noch einen Termin bei meinem normalen Frauenarzt der mir dan sagte das es zu wenig anzeichen auf das Down Syndrom gibt sprich das herz ist unaffällig füße sind normal gesichtszüge zeigen nichts auf oberlippe ist geschlossen und so weiter

    Was soll ich nun denken haben die bei der feindiagnostik das mit dem down syndrom nur gesagt um mir fruchtwasser abnehmen zu können und zu schauen ob es einen geen defekt hat? Darf ich meinem Frauenarzt glauben schenken und hoffen das das down syndrom wirklich nicht da ist vllt? Muss und nun nur noch angst haben das dieser wasserkopf nicht zurück geht sondern sich vllt verschlimmert?

    Ich weiß nich mehr weiter ich bin sowas von verwirrt ich will ja nur wissen womit ich nun wirklich rechnen kann.... Bei der Feindiagnostik z.B hat die ärztin gesehen das angeblich der oberschenkelknochen leicht verkürzt ist was mein FA nun im ultraschall nicht sah

    Hier mal ein kleines Bild meines kleinem vllt sehen sie ja irgendwas an den gesichts zügen!!


    http://www.myimg.de/?img=KopievonDSC00255da263.jpg

    http://www.myimg.de/?img=DSC00250c4659.jpg



    Auf antworten würde ich mich sehr freuen ich würde nur gerne wissen ob ich possitiv oder doch eher mit rechnen muss das mein kind nicht wirklich viele chancen hat


  • Re: Wasserkopf!! Hilfe


    Hallo Süsseküssi,
    aussagekräftiger als eine Ultraschalluntersuchung ist die Fruchtwasserbestimmung.
    Anhand dieses Ergebnisses werden Sie größerer Klarheit erlangen.
    Da Sie noch nicht das Aufklärungsgespräch über die Fruchtwasseruntersuchung hatten, rate ich dazu alle Fragen im Vorfeld zu notieren.
    Was möchten Sie genau wissen?
    Setzten Sie sich mit Ihrem Partner zusammen und stellen gemeinsam einen Fragenkatalog zusammen. Sonst könnte es Ihnen passieren, dass Sie vor lauter Aufregung nur zur Hälfte kommen ohne Notizzettel als Gedankenstützte.

    Anhand der Ultraschallbilder vermag ich keine Beurteilung.
    Viele Grüße
    Annette Mittmann

    Kommentar


    • Re: Wasserkopf!! Hilfe


      Danke für die antwort Frau Mittmann

      Klar ich weiß diese Fruchtwasser untersuchung ist von großer bedeutung...Bloß das einzigste was ich nur wissen will ist ob mein Kind gesund ist....Bloß irgendwie verliere ich jegliche Hoffnung .... Was ich einfach nur nicht verstehe wieso strampelt es so fröhlich vor sich hin wie jedes andere kind auch wenn es aber doch diesen Wasserkopf hat


      Eine Frage hätte ich da noch.....Es soll ja viele Kinder geben die einen Wasserkopf wärend der schwangerschaft hatten.....soweit ich mitbekommen habe....Bloß meine Frage nun dazu ist es den schlimmer wenn das kind so früh so schnell diesen Wasserkopf bekam? Wenn dieser Wasserkopf nicht zurück geht was passiert den?

      Kommentar


      • Re: Wasserkopf!! Hilfe


        Hallo Süsseküssi,
        wichtig wäre die Ursache für eine Entwicklungsabweichung herauszubekommen.
        Nur dann kann man Prognosen dafür abgeben, was passieren kann.
        Viele Grüße
        Annette Mittmann

        Kommentar



        • Re: Wasserkopf!! Hilfe


          Hallo Frau Mittman

          Leider kam der Befund noch nicht wurde aber nochmals untersucht und mein kleines hat momentan sich bis jetzt gut entwickelt die glieder die wohl fehlten waren nicht mehr sichtbar auch der verkürzte oberschenkel knochen war nicht mehr sichtbar....bloß der wasserkopf ist noch da sie meinte mehr als da drinne ist kann nicht mehr kommen bloß sie sagte auch noch hat das kind platz im kopf für das gehirn ..... Gibt es eigentlich methoden wo man dem kind irgendwie schon im auch helfen kann das der wasserkopf weggeht? oder sich jedenfalls ein wenig reduziert?

          Mfg Süsseküssi

          Kommentar


          • Re: Wasserkopf!! Hilfe


            Hallo Süsseküssi,
            eine Therapie in der Schwangerschaft ist abhängig von der Ursache des Wasserkopfes.
            Viele Grüße
            Annette Mittmann

            Kommentar


            • Re: Wasserkopf!! Hilfe


              Hallo Frau Mittmann

              Naja die Ursache wissen wir nicht. Der Befund der Fruchtwasseruntersuchung ergab das es keine Geendefekte sind. Die Ärztin meinte das wir zu einem Spezialisten überwiesen werden und der sich das genauer anschaut wegen dem Kopf. Was gibts den z.B für Therapien gegen diesen Wasserkopf in der Schwangerschaft?

              Kommentar



              • Re: Wasserkopf!! Hilfe


                Hallo Süsseküssi,
                die Ursache muss therapiert werden- nicht der Wasserkopf.
                Liegt beispielsweise eine Toxoplasmoseerkrankung vor, so sollte in diese Richtung die Therapie erfolgen.
                Zur Geburt sollten Sie eine Klinik mit angeschlossener Kinderabteilung wählen.
                Viele Grüße
                Annette Mittmann

                Kommentar


                • Re: Wasserkopf!! Hilfe


                  Hallo Frau Mittmann

                  Naja die ursache wissen wir ja nun leider nicht Toxoplasmose hatte ich mal und bin dagegen imun oder wie man das nennt.....wie schwer kann eigentlich ein Baby durch den Wasserkopf geschädigt werden?

                  Kommentar


                  • Re: Wasserkopf!! Hilfe


                    Hallo Süsseküssi,
                    ein sog. "Wasserkopf" wird durch Hirnfehlbildungen und daraus resultierend eine gesteigerte Produktion bzw. gestörte Zirkulation der Hirnflüssigkeit hervorgerufen.
                    Das Ausmaß wird erst nach derh Geburt und dann erst nach einigen Wochen klar. Es kann aber durchaus überhaupt keine Schädigung zurück bleiben.
                    Viele Grüße
                    Annette Mittmann

                    Kommentar



                    • Re: Wasserkopf!! Hilfe


                      Hallo frau Mittmann

                      Ich war am Freitag beim Arzt der sich nochmals den kopf anschaute ich selber sah das der Wasserkopf stark zurück gegangen ist...... Ist das ein gutes zeichen? Kann es sein das durch diese rückbildung mein Kind vllt mehr Chancen hat komplett gesund zu sein?

                      Ich bin nun im 6sten Monat und die kleine hat ja noch im Bauch viel zeit für die entwicklung des Gehirns oder sehe ich da was falsch?

                      Mfg Süsseküssi

                      Kommentar


                      • Re: Wasserkopf!! Hilfe


                        Hallo Süsseküssi,

                        habe Deine Beiträge verfolgt und hoffe, dass Dir diese mail etwas weiter hilft. Bei meinem zweiten Kind wurde ebenfalls ein Wasserkopf diagnostiziert, allerdings erst 6 Monate nach der Geburt und relativ überraschend. Der Kleine hatte bei der Geburt einen Kopfumfang von 34cm und galt als gesund. Bereits mit drei Monaten betrug der Kopfumfang 43cm, aber wir haben alle recht "große Köpfe". Mit 6 Monaten war der Kopf dann 51cm groß und im Ultraschall als Wasserkopf zu erkennen. Die Diagnose hat mich damals geschockt. Eine Ursache für den Wasserkopf konnte nicht gefunden werden ( d.h. kein Gen-Defekt, keinTumor, keine Hirnblutungen, kein Infekt uxw. ). Nach Aussage der behandelnden Ärzte sei bei etwa einem viertel der Kinder mit Wasserkopf keine Ursache feststellbar (keine Ahnung ob das zutreffend ist ).

                        Nach den ganzen Voruntersuchungen wurde unserem Kleinen ein Shunt eingesetzt, damit das Hirnwasser abfließen kann und kein Hirndruck entsteht. Das Ganze ist jetzt drei Jahre her. Er hat sich super entwickelt und keinerlei Behinderung zurückbehalten. Sein Kopf wuchs langsamer weiter und ist nun nur noch etwas größer als bei seinen Altersgenossen. Wir müssen nur noch einmal jährlich zur Kontrolle in die Klinik und auch sonst müssen wir nichts besonderes beachten. Der einzige Unterschied in der Entwicklung im Vergleich zu seinem größeren Bruder war, dass der Kleine "erst" mit 17 Monaten gelaufen ist, weil sein Kopf so schwer war und er Probleme mit dem Gleichgewicht hatte. Dafür fährt er jetzt mit 3,5 Jahren ohne Stützräder Fahrrad und sein Bruder mit 5 Jahren noch nicht ; )

                        Du siehst, auch eine solche Diagnose kann gut ausgehen und glaub mir, die 8 Wochen in der Klinik damals waren nicht ohne. Aber wir fühlten uns in der Klinik gut aufgehoben und behandelt und so war diese Zeit zu schaffen.

                        Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und Zuversicht und würde mich freuen, zu hören wie es bei Euch weitergeht. Wenn Du noch Fragen hast, bzgl. OP, Therapien usw. helfe ich Dir gerne so gut ich kann weiter.

                        LG Nicole

                        Kommentar


                        • Re: Wasserkopf!! Hilfe


                          Hallo Nicole

                          Das ist echt schön mal so etwas zu hören und bin auch froh für dich und dein Kind das alles gut ausgegangen ist. So wie der Arzt bei mir sagte wird es vllt an Eisenmangel liegen das sie diesen besagten Wasserkopf bekam bloß bis jetzt kam es noch nicht dazu das ihr Wasserkopf so groß wurde das der Kopf größer ist als normal in einer Schwangerschaft. Darüber war ich immer froh und habe mich auch an solche dinge festgehalten. Habe aber leider viel Stress momentan gehabt weil die Schwägerin meines Mannes sehr oft meinte ich sollte die kleine abbrechen und so weiter nun hat sich auch mitlerweile rasgestellt das sie nur an sich denkt und auch nur alle auf ihrer Seite haben will. Ich habe nun auch nichts mehr weiter mit ihr zutun, ein Glück auch dieser ganze Stress tut weder mir noch der kleinen gut. Ich hoffe das bei der nächsten Feindiagnostik gesagt wird was der Arzt auch bei der kleinen sah. Vielleicht ist ihr wasser ja wirklich schon abgelaufen und nur noch die Kammern zu sehen. Ich bin guter Hoffnung da sie mich seid der Diagnose immer wieder überraschte wie stark sie doch sein kann.

                          Das mit dieser Shunt setzung wurde mir auch schon erzählt von einem Kinderarzt siesagten mir auch wenn der Wasserkopf größer werden sollte müssten sie die kleine villeicht schon früher rausholen per Kaiserschnitt aber da der Wasserkopf ja zurück gegangen ist wird das wohl nicht passieren Ich hoffe auch sehr das meine kleine keine weiteren Schäden durch diesen Wasserkopf behalten hat immerhin entwickelt sich ja noch das Gehirn oder bin ich da falscher ansicht? Der Kinderarzt selber sagte mir ja die Hirn entwicklung ist ja selbst nach der Geburt noch.

                          Mfg Süsseküssi

                          Kommentar


                          • Re: Wasserkopf!! Hilfe


                            Hallo Süsseküssi,
                            Ihr Kind hat alle Chancen ohne Einschränkungen auf die Welt zu kommen.
                            Viele Grüße
                            Annette Mittmann

                            Kommentar


                            • Re: Wasserkopf!! Hilfe


                              Hallo Frau Mittmann

                              Diese Nachricht zu hören Freut mich sehr :-) Ich bin auch sehr zuversichtlich das meine kleine gesund und munter wird :-)

                              Mfg Süsseküssi

                              Kommentar


                              • Re: Wasserkopf!! Hilfe


                                Hallo Süsseküssi,
                                trotz der positiven Entwicklung, rate ich zu einer Geburt in einer Klinik mit angeschlossenem Perinatalzentrum. Vorher sollten Sie sich mit den Untersuchungsergebnissen dort zur Geburt anmelden- alles nur zur größt möglichen Sicherheit...
                                Annette Mittmann

                                Kommentar


                                • Re: Wasserkopf!! Hilfe


                                  Hallo Frau Mittmann

                                  Japs das werde ich aufjedenfall tun :-)
                                  Das hat mir auch darmals schon mein FA geratenam besten noch wo eine Kinderklinik direkt noch mit drinne ist + diese Perinatalzentren

                                  Lg Süsseküssi

                                  Kommentar


                                  • Re: Wasserkopf!! Hilfe


                                    Hallo Frau Mittmann

                                    Ich war nun wieder bei einer Feindiagnostik, dort wurde nun festgestellt das dieser Hydrozephalus (Wasserkopf) nicht mehr da ist sondern nur eine Ventrikel erweiterung zu sehen ist. Der Arzt hat sogar ein kleines Stück des Balken sehen können der wohl sehr schwer sonst zu sehen ist bei den Kindern. Er hat mir auch schon gesagt das ich in ein bestimmtes Krankenhaus mich anmelden soll dort wird meine kleine nach der Geburt den auch gründlich Untersucht. Diese Ventrikel erweiterung, Stört die eigentlich noch die Hirnentwicklung?

                                    Mfg Süsseküssi

                                    Kommentar


                                    • Re: Wasserkopf!! Hilfe


                                      Hallo Süsseküssi,
                                      der Hydrocephalus ist also deutlich auf dem Rückmarsch! Eine Ventrikelerweiterung ist noch der letzte Rest der davon übrig geblieben ist. Ein Ventrikel ist eine Hirnkammer in der sich Flüssigkeit befindet. Ist diese Kammer erweitert befindet sich ein wenig mehr Hirnwasser darin. Die Wahrscheinlichkeit einer Entwicklungsveränderung wird immer geringer- bleibt aber nicht ausgeschlossen und sollte daher weiterhin in dem Spezialzentrum überprüft werden.
                                      Viele Grüße
                                      Annette Mittmann

                                      Kommentar


                                      • Re: Wasserkopf!! Hilfe


                                        Hallo Frau Mittmann

                                        Kann eigentlich so ein Wasserkopf auch entstehen wenn Eisenmangel vorliegt und nicht behandelt wurde?

                                        Mfg Süsseküssi

                                        Kommentar


                                        • Re: Wasserkopf!! Hilfe


                                          Hallo Süsseküssi,
                                          nein, diesen Zusammenhang gibt es nicht.
                                          Annette MIttmann

                                          Kommentar


                                          • Re: Wasserkopf!! Hilfe


                                            Hallo Frau Mittmann

                                            Aso naja weil mein Frauenarzt meinte es könnte auch mit eine Ursache sein. Schädigt diese Ventrikel erweiterung den mein Baby immernoch oder brauch ich da keine bedenken mehr haben?

                                            Mfg Süsseküssi

                                            Kommentar


                                            • Re: Wasserkopf!! Hilfe


                                              Hallo Süsseküssi,
                                              komplette Entwarnung kann Ihnen keiner geben, da es ja Auffälligkeiten in der Entwicklung gab.
                                              Die Wahrscheinlichkeit für eine Veränderung des Kindes wird aber immer geringer- und das ist doch prima!
                                              Annette Mittmann

                                              Kommentar


                                              • Re: Wasserkopf!! Hilfe


                                                Hallo
                                                Frau Mittmann

                                                Ja klar ist das prima keine Frage. Bloß mache mir halt schon sorgen den meine kleine hat immernoch diesen doubel bubbel also irgendwas mit dem magen was aber so wie der arzt meinte nix schlimmes ist was operativ schnell beseitigt ist....und ihre rechte niere hat er bis jetzt noch nicht gesehen...dazu meinte er wir menschen können ja auch nur mit einer niere leben .... verstehe ich ja auch voll und ganz bloß er schaute sehr oft sich das gesicht an und sehr genau weil er wissen wollte ob vllt doch *****loid sein könnte oder sowas....bloß in der fruchtwasseruntersuchung wurde ja festgestellt das keine dieser dinge vorhanden sind wie z.B down syndrom.....habe auch ein 4d bild von der kleinen bekommen wo ich dau sagen muss sie sieht wie jedes andere baby auch aus.......Solche schwangerschaften so wie ich sie jetzt erlebe wünsche ich echt niemanden ...man macht sich ständig nur sorgen

                                                Mfg
                                                Süsseküssi

                                                Kommentar


                                                • Re: Wasserkopf!! Hilfe


                                                  Hallo

                                                  Von anfang Bis zur 30SSW hat meine kleine gekämpft!!! Ich habe viel gebangt und gezittert...Ich wollte mich hiermit nochmals recht herzlich bedanken bei Frau Mittmann und den Leuten die mir nachrichten schrieben....Leider hat meine kleine es nicht mehr geschafft. Ich hoffe es geht ihr da wo sie jetzt ist gut :*(

                                                  Vielen lieben dank für die Hilfe

                                                  Mfg Süsseküssi

                                                  Kommentar