• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kind ganz unten - Schmerzen - Ihr auch?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kind ganz unten - Schmerzen - Ihr auch?

    Hallo!

    Hat eine von Euch auch so blöde Beschwerden in ihrer Schwangerschaft? Ich komme mir richtig dämlich vor!
    Ich muss noch bis Mitte Mai, aber ich habe das Gefühl, das unser Burschi ganz unten sitzt!

    Ich bin eh nicht groß, vielleicht liegt es daran, aber wie soll ich so die letzten Wochen überstehen?

    Ich kann nicht länger sitzen - dann zieht es mir von der Seite in den Oberschenkel.
    Ich kann nicht länger stehen - dann zieht es auch fürchterlich in der rechten Seite.
    Ich kann schlecht Auto fahren - da bekomme ich so schlecht Luft.
    Mir tut das Schambein weh - also ist Spazieren gehen auch blöd.
    Bücken ist auch blöd.
    Manchmal kann ich jedes Gliedmaß vom Baby fühlen, weil der Bauch wie ein Fremdkörper vor mir ist.
    Von meinem Rücken will ich gar nicht schreiben!

    Bei meiner ersten Schwangerschaft war das nicht so! Ich habe die Befürchtung, dass wenn es soweit ist, das Kind gar nicht weiter nach unten rutschen kann, weil es jetzt schon ganz unten ist.

    Leidet eine von Euch mit mir? Ich glaube bald, ich bin die einzige, die das Gefühl hat, nichts mehr zu können!

    Ganz viele liebe Grüße, Dini46


  • Re: Kind ganz unten - Schmerzen - Ihr auch?


    Hallo Dini46,

    du hast mein ganzes Mitgefühl, habe vor ca 5 Wochen entbunden.....und diese Anzeichen die du beschreibst, lässt mich zurück denken, als meine Maus noch in meinem Bauch war....Hölle



    Es ist nun mal so, dass man sich einfach mal ein bischen auskotzen muss, wie man sich fühlt...normal


    der eine hat fast 10 Monate garnichts....wärend die anderen nur Sch..... plagen. Habe die hälfte der SS nur Sodbrennen gehabt, sehr stark Ödeme...Unwohlsein, Auto fahren konnte ich die letzten Wochen auch nicht mehr, wg gerade Haltung sprich Sodbrennen....und überhaupt war mein Bauch überall im Weg..



    Bei meiner ersten SS, hatte ich diese ganzen Anzeichen auch nicht ,ausser Sodbrennen(aber nicht so stark),...wahrscheinlich auch deshalb, weil man sich mit der zweiten SS viel mehr beschäftigt (hat). oder es lag bei mir am Alter... habe mein erstes Kind mit 22 bekommen..und das zweite jetzt mit 34... da achtet man auch mehr oder weniger auf alles.... keine Ahnung....



    Auf jeden Fall weiss ich, wie du dich fühlst....meine Maus lag auch ziemlich tief...hatte schon früh eine Verkürzung des
    Mutterhalses und hab immer gedacht, ich müsste minütlich auf die Toilette....



    Ich glaube du bist nicht die einzige, der es so geht (oder ergangen ist) siehe mich....


    Halte durch und lg nena73

    Kommentar


    • Re: Kind ganz unten - Schmerzen - Ihr auch?


      hallo,

      bin jetzt in der 33. SSW und mein kleiner ist irgendwann zwischen der 23. und der 29. SSW auch ganz nach unten gerutscht. allerdings bereitet mir das keine schmerzen - ausser den recht ueblichen und recht ertraeglichen zipperlein wie hueftschmerzen, jetzt verstopfung probleme, meine blase richtig zu leeren.
      die aerzte haben allerdings ein problem damit. sie muessen erstmal ziemlich "rumwuehlen" um beim US den gebaermutterhals zu finden (die assistenzaerztin gestern hat's gar nicht geschafft und ihre cheffin rufen muessen). auch schaffen sie es nur mit muehe den kopf auszumessen. hirnstrukturen untersuchen geht gar nicht mehr. das kann man ueber US nicht mehr erfassen - zu weit unten; und ueber vaginalem US sieht man immer nur bruchteile des gehirns.
      das groesste problem allerdings scheint bei so tief liegenden babys zu sein, dass sie dann einen ernormen druck auf den gebaermutterhals ausueben. ich bin seit der 29. SSW krankgeschrieben (da war der GBMH noch 22mm). seit gruendonnerstag bin ich im krankenhaus, weil er da nur noch 14mm lang (bzw. kurz) und trichterfoermig geoeffnet war. es besteht also das risiko einer fruehgeburt.
      hast du deinen GBMH kontrollieren lassen?
      ich verstehe nicht ganz, was du mit "Ich habe die Befürchtung, dass wenn es soweit ist, das Kind gar nicht weiter nach unten rutschen kann, weil es jetzt schon ganz unten ist" meinst... was ist genau deine angst?

      LG
      sophie

      Kommentar


      • p.s.


        das mit dem "ich spuere jedes detail meines babys" kenne ich auch. selbst leihen koennen von aussen ertasten, in welcher lage sich mein kleiner befindet, wo die beine sind, etc. und ich habe auxch das gefuehl, jede kleinste bewegung zu fuehlen - und zu sehen.
        aber das empfinde ich eher als positiv und beruhigend...
        s.

        Kommentar



        • Re: p.s.


          Hallo!

          Ich komme gerade von der Ärztin. Sie sagt, dass alles okay ist, dass ich noch mindestens 3 Wochen durchhalten soll. Der Muttermund ist geschlossen, und das Kind drückt nicht drauf. Aber er ist sehr gequetscht. Ich muss also wieterhin die Zähne zusammen beißen und jammern! Aber am besten ist es für das Kind eh, wenn es bis zum Schluss bleibt.

          Also heiße es Geduld.

          Ich wünsche Dir auch viel Geduld in der Klinik! Kopf hoch!

          Liebe Grüße, Dini46

          Kommentar


          • Re: Kind ganz unten - Schmerzen - Ihr auch?


            hallo!

            nee, du bist ganz und gar nicht alleine!!!
            ich muss auch sagen SO habe ich mir eine schwangerschaft nicht vorgestellt!!! (schäme mich dann immer ein bisschen, weil ich mir nix sehnlicheres als ein baby gewünscht hab)
            aber es is ne einzige tortour!!!!

            wasserwasserwasser ÜBERALL!!! alle halbe stunde aufs klo, schlafstörungen seit dem 4. monat! ganz schlimme hüftschmerzen! leber gestaucht und steiss eingeklemmt oder ichias oder was weiss ich... autofahren geht auch seit einigen wochen nicht mehr! ich weigere mich, denn ich kann mich kaum drehen und hatte deshalb fast nen unfall....
            atemnot und gefühlsschwankungen...

            HEUTE wäre mein errechneter termin, die FÄ meinte aber vor einigen wochen "der kommt bestimmt 2 wochen eher, weil er so gross ist" seitdem sitze ich auf glühenden kohlen (auch wegen der hoffnung endlich erlöst zu werden...) UND? NIX!!!!
            aber gross is er wohl wirklich, denn obwohl er nach unten gerutscht ist (muss ja alle halbe stunde auf toilette und manchmal sticht meine blase sehr schmerzhaft, wohl wenn er sich bewegt (oder der muttermund? keine ahnung) und trotzdem krieg ich kaum luft, vor allem beim liegen, auch auf der seite...

            ABER... was solln wir machen? durchhalten und gegenseitig mut machen!!!!!!!!!!!
            dachte auch immer ich wär die einzige und hab mich geschämt für die wehleidigkeit...
            seit 3 wochen fühl ich mich wie ein käfer der auf dem rücken liegt!!! nur im wasser ist es toll und wenn du es irgendwie einrichten kannst, geh so oft wie möglich schwimmen!!! auch wegen dem rücken (das einzige zipperlein von dem ich in der tat verschont blieb!) ich gehe einmal die woche und am liebsten würd ich jetzt im wasser wohnen bis es soweit ist!

            LG
            Sybill

            Kommentar


            • Re: Kind ganz unten - Schmerzen - Ihr auch?


              Hey!

              Sei froh, dass Du im Krankenhaus Internet hast! Dann wird die Zeit vielleicht kürzer?!?

              Ja, Schwimmen finde ich auch wirklich angenehm. Nur der Moment, wenn ich wieder aus dem Wasser gehe, ist als wenn es mich zu Boden zieht. Ich habe gar nicht so viel zugenommen und zum Glück kein Wasser, aber meine kleine Körpergröße macht es wohl.

              Ich weiß auch nicht, ob ich mich wirklich freuen würde, wenn das Kind früher kommt. Der Kleine baucht ja seine Zeit im Bauch. Mir würde es zwar besser gehen, aber er wäre dann ja noch gar nicht "feritg".

              Vielleicht bekommst Du ja heute noch Dein Kind? Ich drücke Dir die Daumen!!!!

              Liebe Grüße, Dini46

              Kommentar



              • Re: Kind ganz unten - Schmerzen - Ihr auch?


                wie internet im krankenhaus?
                ich bin doch noch daheim
                hab grad nen kuchen gebacken und wäsche gemacht...

                ja, man wünscht es sich eher erlöst zu werden und dass es den kleinen dann trotzdem gut geht, aber zum glück haben die das ja selbst in der hand (meistens) und bewegen sich nur dann raus wenn es auch wirklich ok ist!

                stimmt, beim rauskommen aus dem becken muss ich den bauch immer festhalten, das umziehen finde ich noch viel schlimmer!! aber das ist es wert dass ich mich wenigstens mal 2-3 stunden entspannen kann und vielleicht wirkt es sich ja sogar positiv auf die geburt aus!

                ach, ich glaub nicht dass der kleine heute kommt, schliesslich is er mit mir verwandt, da kann er nicht so pünktlich sein

                aber ich hoffe spätestens am montag oder so...

                dir ein schönes we!
                Sybill

                Kommentar


                • Re: Kind ganz unten - Schmerzen - Ihr auch?


                  Hallo!

                  Ich hatte das mit dem Krankenhaus wohl verwechselt - sorry!

                  Ich liege auch schon wieder auf dem Sofa und strecke mein Bein weg. Der rechte Unterleib zieht bis in das Knie. Da liegt wohl der Kopf. Gestern bei der Untersuchung wäre ich da auch schon bald in die Luft gegangen!

                  Noch 7 Wochen ...

                  Liebe Grüße!

                  Kommentar


                  • Re: Kind ganz unten - Schmerzen - Ihr auch?


                    oh jeh, ich fühle dir nach...
                    zieht bis ins knie? in dein knie?
                    hast du vielleicht auch so hüftschmerzen? die sind bei mir nachts sehr heftig und keiner weiss so genau woher...die symphyse ist es nicht, was ich zuerst dachte... kommt vielleicht vom vielen wasser und weil iiiirgendwo iiirgendwas abgedrückt wird...
                    hatte heute auch wieder ne horror-schlaflose nacht hinter mir, wegen juckattacke um 3 uhr in die badewanne und JEDE verdammte stunde aufs klo und manchmal nichtmal eingeschlafen zwischendurch...
                    *gähn*
                    aber das wetter ist toll, da geh ich nacher mal spazieren...
                    dir auch trotz allem ein schönes we!

                    LG
                    Sybill

                    Kommentar



                    • Re: Kind ganz unten - Schmerzen - Ihr auch?


                      Nachdem ich 2 Stunden auf der linken Seite verbracht habe, ist der Kleine wohl wieder rübergerutscht. Jetzt geht es wieder! Bis zum nächsten Mal dann!

                      Ich wünsche Dir auch ein schönes sonniges Wochenende!

                      Liebe Grüße, Dini46

                      Kommentar


                      • Re: Kind ganz unten - Schmerzen - Ihr auch?


                        Liebe Sophie,

                        ich bin gerade auf Deinen Beitrag (leidervschonmaus 2008) gestoßen und total interessiert!

                        Ich bin heute bei 29 + 0 und mein Kleiner liegt auch schon seit der 24. SSW tief. Vor 4 Wochen war mein GMH bei 1,5 cm, dann schnell von 1,2 bis hin zu 0,8 mit Trichterbildung. Ich hatte Wehen und bekomme jetzt im KH wehenhemmenden Mittel. Mittlerweile ist er fast ganz verstrichen.

                        Das Köpfchen liegt ganz tief und kann auch Anz. Schlecht vermessen werden und hat auch schon ein wenig die Form des Geburtskanals angenommen.

                        Die Ärzte haben nie was dazu gesagt, aber letzte Woche fingen sie auf einmal an zu sagen, dass es sehr ungewöhnlich ist, dass der Kleine so tief liegt etc., sie hätten dafür keine Erklärung etc. Man müsste es beobachten. Beim vaginales US ist der GMH auch richtig schlecht vermessbar da dort direkt das Köpfchen des Kleinen im Weg ist, und das Hirn lässt sich auch schlecht darstellen.

                        Die Ärzte geben mir hier das Gefühl, so einen "Fall" wie mich noch nie gehabt zu haben. Sie sagen zwar, dass es sehr wahrscheinlich ist, dass der Kleine schon lange so tief liegt und sich früh im Kanal "verkeilt" hat und der Kopf da jetzt fest drin liegt und sich naturgemäß verformt (ist ja alles noch sehr weich). Sie sagen aber auch was von keiner Erfahrung mit dauerhaftem starken Druck auf den Kopf" und irgendwelchen andren möglichen Ursachen.

                        Meine Frage an Dich: ist mit Deinem Baby alles okay? Hatte Dein Kleiner irgendwelche Folgeschäden dadurch, dass der Kopf so lange so tief "eingequetscht" lag? In welcher Woche kam Dein Kleiner?

                        Wäre sooo schön, wenn Du mir kurz antwortest!

                        Liebst,

                        Patrizia

                        Kommentar