• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Zytomegalie.

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zytomegalie.

    Hallo,

    ich habe eine Frage zwecks der AUFKLÄRUNGSPFLICHT ?!

    Als ich im dritten Monat schwanger war, habe ich das meiner Kindergartenleitung( ist dies erst seit kurzer Zeit) weitergegeben. Draufhin wurde ich zum BAD geschickt um meine i
    Immunität zu testen.

    Dabei wurde festgestellt, das ich keine Immunität gegen Zytomegalie habe. Das BAD meinte draufhin nur, das ich vom Wickeln freigestellt werden müsste, das würde ausreichend.

    Dies teilt ich auch meiner Frauenärztin mit.

    Hier auf der Seite habe ich dann mitbegekommen, das es auch über Speichel übertragen wird und in meiner Gruppe sind 25 drei Jährige, also die Möglichkeit ist doch vorhanden.

    Dies teilt ich meiner Leitung mit, die sich dann mit anderen Einrichtungen in Verbindung setzte und erfuhr, dass ein Beschäftigungsverbot auszusprechen ist. Ich teilte dies meiner Ärztin mit und konnte mir am nächsten Tag die Bescheinigung abholen.

    Ich fühle mich im Stich gelassen und weiß gar nicht auf wenn ich sauer sein soll??


  • Re: Zytomegalie.


    Hallo Sternenlicht,
    da Ihre SS komplikationslos verläuft und sich nun alles in richtigen Bahnen bewegt, wäre ich überhaupt nicht sauer...

    Alles sind reine Schutzmaßnahmen, die zu Ihrer Sicherheit ergriffen werden. Andere Berufsgruppen sind nicht so gut geschützt, vor wenigen Jahren hätte es kein Berufsverbot gegeben und in anderen Ländern schaut es so wieso ganz anders aus. Eigentlich kann man gut zufrieden sein, dass der Schutz und Rücksichtnahme so groß geschrieben wird...
    Alles Gute
    Annette Mittmann

    Kommentar


    • Re: Zytomegalie.


      Hallöchen Sternenlicht!

      Ich bin auch schwanger und arbeite im Kindergarten.
      Mein Testergebnis ergab auch, dass ich gegen Zytomegalie nicht imun bin.
      Allerdings schreibt das Kindergartengesetz ein Beschäftigungsverbot nur dann vor, wenn man Kinder unter 3 Jahren betreut.Normalerweise müsste das dein Arbeitgeber aber wissen! Mein Frauenarzt meinte aber, dass die Wahrscheinlichkeit sich bei Kindern anzustecken gering ist! Man kann sich eher beim Geschlechtsverkehr mit dem Partner anstecken (Falls der die Krankheit haben sollte).Die Krankheit gibt es auch sehr selten! Du musst dir also keine Gedanken machen!
      Wünsche dir noch alles Gute für deine weiter Schwangerschaft!

      Gruss, Bine81!

      Kommentar