• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

weiss nicht weiter-große sorgen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • weiss nicht weiter-große sorgen

    Hallo, komme gerade vom FA, weil ich an den äußeren Schamlippen ein bischen wund bin bzw weil es dort ganz leicht gejuckt/gebrannt hat (da wo die haare wachsen). An den inneren schamlippen juckts mir gar nicht. Ich bin ja in der 7.SSW. Ich nehme 1x am tag eine utrogest vaginal ein. Beim FA mußte ich nun Urin abgeben, da waren die helferinnen total geschockt, weil im urin so krümmel drin waren, außerdem wurden wohl leukos und erythros nachgewiesen, ich merke aber gar nix in der blase wegen einer blasenentzündung, naja jedenfalls hat die helferin gemeint ob ich denn nicht so viel trinken würde. Ich hatte bis dahin (14uhr)nur 1 kleine tasse kaffee getrunken, weil ich nur unterwegs war, sie meinte die entzünduingswerte könnten mit dem wenigen trinken zutuin haben? Weil ich auch gar nix merke... Jedenfalls hat die FA geguckt wegen meines juckens und meinte es sei alles sehr rot unten rum, da ich ja erst in der 7.SSW bin möchte sie eine pilzkkultur anlegen und mgibt mir donnerstag bescheid, sie meinte es wäre nicht so gut in der 7.SSW was gegen Pilz zu nehmen?

    Ich bin total fertig, was mache ichdenn wenn es ein pilz ist? Erst hatte ich ja so sorgen wegen meiner bronchitis, das ich da was nehmen muss (hab ich bis dato nicht), dann jetzt der Pilz und dann auch noch das mit der Blase????? Bitte schreiben sie mir etwas dazu?? Ich merke gar nix in der blase und jucken tut es mir auch nur ganz ganz wenig an den äüßeren schamlippen, fühlt sich eher an wie aufgeschubbelt. kann ich schlöecht beschrieben, nur kann das nicht auch was mit dem vaginalen utrogest zutun haben??

    Wenn ich nen pilz oder ne blasenentzündung hätte, müßte ich doch etwas dagegen einnehmen? ich möchte das möglichst nicht, da ich ja wegen meiner fehlgeburt im november angst habe etwas falsches zutun.

    Außerdem war ich heute wegen meiner bronchitis beim hausarzt er sagte er könne mir penicilline verschrieben nur leider bin ich dagegen allergisch, ergo darf ich NICHTS einnehmen!

    ???

    BVitte antwirten Sie mir schnell.Vielen Dank Babsi


  • Re: weiss nicht weiter-große sorgen


    Hallo Babsi,
    es gibt auch in der SS Medikamente, die als unbedenklich gelten. Wenn Sie eine Erkrankung bekommen haben, wie eine Pilzinfektion oder Blasenentzündung, ist es sinnvoller diese mit Medikamenten zu therapieren, als der Erkrankung freien Lauf zu lassen. Es steckt immer eine Risiko-Nutzen-Abwägung dahinter, weshalb Ihr FA zunächst eine Kultur angelegt hat.
    Ihre Sorge wegen der Fehlgeburt kann ich nachvollziehen, doch wird sie sicherlich nicht durch eine Therapie oder ein Fehlverhalten ausgelöst worden sein.
    Alles Gute
    Annette Mittmann

    Kommentar


    • Re: weiss nicht weiter-große sorgen


      ma kann da leider auch nit helfen sorry mach da mal koane sorgen drink viel und mach des was da artzt sagt mann sollte am tag 2-3 liter wasser trinken blasnenzündung habe ich auch schon gehabt viel drinken und nicht auf kalten böden sitzen! aber mehr kann i da a nit sagen weil i mi nit auskenn wünsch da noch eine gute besserung lg sanny

      Kommentar


      • Re: weiss nicht weiter-große sorgen


        Gegen eine beginnende Blasenentzündung solltest du tägl. morgens und abends einen guten Schluck Preisselbeersaft (100% Mutersaft aus dem Reformhaus) mit Wasser vermischt trinken. Das kannst du zur Vorbeugung ruhig in der gesamten SS machen. Die Vitamine aus dem Saft unterstützen gleichzeitig dein Immunsystem! Ich hatte früher häufig Last mit Blasenentzündungen. Seit der Kur mit dem Saft hatte ich keine einzige mehr und zusätzlich nicht mal mehr einen Schnupfen! Übrigens wird dir deine FÄ sicherlich passende Medis verschreiben, die du auch in der SS nehmen kannst. Ich wünsche Gute Besserung und alles Gute für deine SS!!!!

        Kommentar