• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

blutiger schleimpfopf

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • blutiger schleimpfopf

    hallo!

    ich bin jetzt ende der 36. SSW. (ab morgen 37.) meine letzte untersuchung war vor 8 tagen, da war soweit alles ok, der kleine fit, schon 3000 gr schwer (lt apparat sogar 3200 aber meine FÄ sagt da kann man immer bisschen was abziehen) die ärztin meinte, ihren segen hätten wir, er könnte kommen wenn er wollte
    sonst hatte sich noch nichts getan, muttermund noch zu, kopf noch nicht im becken (zumindest nicht tief, ich selbst hatte den eindruck etwas besser luft zu bekommen)

    am montag war ich dann bei der hebamme und sie hat akupuunktur gemacht. am dienstag war ich dann noch schwimmen...
    alles soweit ok

    mein bauch wird ja eigentlich schon die ganze zeit immer mal wieder hart. gestern mal etwas mehr, musste dann auch 2x hintereinander dringend auf die toilette (stuhlgang mit bauchschmerzen) was bei mir aber nicht so ungewöhnlich ist (schon vor der SS)
    jedenfalls war der bauch dann etwas härter als sonst, auch mittags schon mit schmerzen, dachte mir aber dass das eher senkwehen sind...

    heute morgen gegen 8 uhr musste ich zur toilette (wie ca jede stunde) und die unterhose war blutig. beim abwischen hatte ich dann einen hellroten schleimpropf im papier. grösse schlecht zu beschreiben...vielleicht wie ein stück zucker, nur eben nicht quadratisch.

    mich würde interessieren, frau mittmann, wie sie die situation einschätzen. meine hebamme ist das WE nicht da, gottseidank hat aber mein partner frei.
    ich habe gelesen dass eine geburt, die beginnt obwohl der muttermund noch nicht weich genug ist, diesen verletzen kann. kann man ihn "aufweichen"? was halten sie von nelkenöl-tampons (hab ich gelesen)? oder dass es nicht so gut ist, sollte die fruchtblase platzen und der kopf ist noch nicht im becken...

    eigentlich bin ich erstaunlich ruhig und rechne selbst nicht damit dass es vor montag losginge, mich beschäftigen nur diese fragen!

    LG
    Sybill


  • Re: blutiger schleimpfopf


    Hallo sybill,
    natürlich ist es schwierig in unserer kontrollierten Welt den Dingen freien Lauf zu lassen- aber es macht einfach Sinn.
    Wenn der Schleimpfropf abgegangen ist, kann man trotzdem nicht voraussehen, wann es los gehen wird.
    Selbst wenn Ihr MM noch unreif ist und es vor einigen Tagen noch nicht nach Geburt aussah, kann sich das zügig ändern und daraus resultierende Verletzungen müssen nicht befürchtet werden.
    Um Wehen in Gang zu setzen, können Sie mit Ihrem Mann schlafen- Sperma und Orgasmus fördern das Geschehen auf natürliche Weise...
    Ich halte Ihnen die Daumen und alles Gute!
    Annette Mittmann

    Kommentar


    • Re: blutiger schleimpfopf


      hallo sybill,

      na dann mal toi toi toi!!! ich hoffe, alles geht gut und du hast eine moeglichst glatte geburt!

      liebe gruesse
      sophie

      Kommentar


      • Re: blutiger schleimpfopf


        hallo sophie!

        danke!
        leider tut sich überhaupt nix...
        ab und zu mal ein harter bauch, aber das hatte ich ja eh die ganze SS über... sind wohl auch nur senkwehen.

        jetzt sitze ich halt wirklich auf glühenden kohlen, aber ich glaube ich bin dann die ausnahme die doch noch 42 wochen gehen muss.... und manchmal weiss ich nicht wie ich das aushalten soll... *seufz*

        na, vielleicht hilft ja das daumendrücken... am donnerstag geh ich wieder zum doc...

        LG
        Sybill

        Kommentar



        • Re: blutiger schleimpfopf


          ich wuerde dir gern etwas von meiner gebaermutterhalsverkuerzung und meinen vorzeitigen wehen abgeben
          bei mir geht's ja eher darum, noch so lange wie moeglich durchzuhalten. bin ja erst in der 30. SSW. aber wenn ich die letzten wochen wehen hatte, die den gebaermutterhals verkuerzt haben, dann ist er jetzt weiter am sich verkuerzen, denn das gefuehl, dauer, frequenz und intensitaet der "kraempfe" haben sich nicht veraendert. das rumliegen scheint bei mir gar nichts zu nuetzen...

          ich druecke weiter fest die daumen, dass du nicht mehr lange durchhalten musst!!!
          sophie

          p.s.: hast du es denn schon mit sex versucht? oder etwas anderes? bei mir loest v.a. treppensteigen das "malheur" - fuer dich ja das erstrebenswerte - also die wehen aus.

          Kommentar


          • Re: blutiger schleimpfopf


            hallo sophie!
            jo, machen wir halbe halbe, wollt ich letztens schonmal vorschlagen als ich von deinen problemen gelesen habe...

            hmm... sex soll ja helfen, aber ich bin schon so unbeweglich und unfit, du verstehst
            zudem hat mein mann in den letzten wochen doch so seine bedenken (auch wenn man immer wieder liest dass die ja unbegründet sind)

            also nach dem treppensteigen, in der tat, ist auch mein bauch immer hart incl rückenschmerzen, also fühlt sich schon nach wehen an...
            aber das geht dann schnell auch wieder weg...
            trinke nun fleissig himbeerblättertee mit ingwer und habe mir nelkenöl in der apo geholt (soll auf nem tampon den muttermund weichmachen) da aber dabei stand nur unter anleitung verdünne ich es mit olivenöl...

            vielleicht bringt ja die akupunktur wieder was, meine hebamme kommt morgen wieder.
            ich rede dem kleinen immer gut zu, dass es ja auch ihm nun eng wird und es hier draussen schön ist

            und wenn ich dann gar nicht mehr kann, versuch ich mich damit zu trösten dass mit jedem weiteren tag der kleine wenigstens im frühling bei schönem wetter geburtstag feiern kann... später mal... dann werd ich an diese tage zurückdenken!

            LG und auch alles gute für euch 2!!!
            Sybill

            Kommentar


            • Re: blutiger schleimpfopf


              Hallo Sybill!
              Ich hoffe, dir geht es gut und die Rückenschmerzen sind noch gut auszuhalten.
              Darf ich dich was fragen? War dein Gebärmutterhals vor dem Abgang des Schleimpropfens schon verkürzt bzw. verstrichen?
              Meiner ist jetzt "weg" und ich warte jetzt eigentlich auf den Abgang des Pfropfens und dann natürlich auf das Baby. Bin ab morgen in der 36. SSW, hat alles also noch ein bisschen Zeit. Aber die Rückenschmerzen und den harten Bauch dazu kenn` ich jetzt auch schon seit 2-3 Wochen.
              Freue mich auf deine Antwort!
              Viele Grüße jojaja

              Kommentar



              • Re: blutiger schleimpfopf


                hallo!
                wie es mit meinem gebärmutterhals ausschaut weiss ich nicht. letzte untersuchung war vor 2 wochen und da war ja alles noch dicht und auch der kopf noch nicht wirklich tief...
                ich versuche als mal selbst zu fühlen, aber ich komm nicht so weit, bauch im weg

                bin mal auf morgen gespannt, was die ärztin sagt! ich hab definitiv als senkwehen und trinke ja fleissig himbeerblättertee!! ab freitag bin ich 38. woche.

                die rückenschmerzen sind ja nur dann mit dem harten bauch zusammen wenn ich mich anstrenge (treppensteigen, bettenmachen, staubsaugen oder so) und gehen dann auch immer wieder weg.

                was ist denn "weg" bei dir?

                LG
                Sybill

                Kommentar


                • Re: blutiger schleimpfopf


                  Guten Morgen sybill!
                  "weg" heißt komplett verstrichen. Ist echt komisch, ich habe gestern abend noch im Netz davon gelesen, dass das bei manchen erst in der Eröffnungsphase der Geburt geschieht und wiederum andere 2 Wochen mit einem 3 cm geöffneten Gebärmuttermund rumlaufen. Also sagt es wohl tatsächlich nichts aus. Wobei ich doch denke, dass der nächste logische Schritt sein müsste, dass der Schleimpropf abgeht und dann der Muttermund zu arbeiten beginnt. Ab wann das und ob das so sein wird, kann man ja leider wohl nicht sagen.
                  Wenn ich es richtig heraushöre, hättest du auch nichts dagegen, wenn dein Kleines sagen würde, nach 38. Wochen ist es Zeit, endlich die Welt zu erblicken, oder?
                  Bin mal gespannt, was dein Frauenarzt so meint!
                  Bis dann
                  jojaja

                  Kommentar


                  • Re: blutiger schleimpfopf


                    hallo jojaja!
                    das siehst du vollkommen richtig!
                    ich denke die ganze zeit schon unbeweglicher kann man bald nicht mehr werden und beschwerlicher kanns jetzt auch nicht mehr sein... aber es KANN!
                    zumal ich diese komischen hüftschmerzen hab (is nicht die symphyse, sondern was anderes... tut aber höllisch weh, und ich mag schon gar nicht mehr einschlafen, weil ich weiss wenn ich wach werd hab ich schmerzen!!! das einzige was hilft is auf dem rücken liegen und wie du sicher weisst geht das ja auch gar net!)
                    aber ich schlafe eh schlecht, insofern...

                    jedenfalls beim doc war ich heut echt enttäuscht! dachte dass es iiiirgendwie iiiirgendwelche anzeichen gibt... keine chance! ich glaube ich sitze im april noch mit kugel da! alles noch dicht und auch der kopf noch nicht im becken...
                    bisschen angst habe ich halt weil er jetzt schon 3300 gr hat und vor allem der kopf schon 37cm
                    bei meinem bruder war der kopf 36 cm und er wurde mit der saugglocke entbunden, ich wollte doch eine wassergeburt machen, das kann ich dann wohl knicken...
                    (vielleicht äussert sich ja frau mittmann dazu, wäre nett!)

                    tja, da heisst es abwarten und himbeerblättertee trinken der nix nutzt...

                    LG
                    Sybill

                    Kommentar



                    • Re: blutiger schleimpfopf


                      Hallo Sybill!
                      Ja, da sitzen wir nun und warten... wann hast du denn genau Termin? Ich am 10.4, ich hoffe aber trotzdem, dass es nicht Ende April wird ...
                      An den Himbeerblättertee habe ich mich noch nicht getraut, denn 2 Wochen würde ich ja noch gerne warten ... und falls der bei mir doch wirken würde ... .
                      Da hast du ja einen ganz schönen Wonneproppen im Bauch. Mein Kleines wiegt erst um die 2200 g und hatte vor zwei Wochen einen Kopfumfang von knapp 32 cm ... das sind weitaus andere Dimensionen als bei dir, auch wenn die Angaben wohl nicht immer so genau stimmen sollen.
                      Willst du es wirklich nicht mit einem heißen Bad und der "arabischen Nacht" versuchen? Ich glaube, bei zweiterem macht mein Mann auch erst um den Geburtstermin herum mit, denn vorher bekommt er so schlecht Urlaub. Im Gegensatz zu mir will er dem Baby noch gerne die 5 Wochen gönnen. Aber ich versuche ihm schon immer klar zu machen, dass unser Kleines jetzt eben schon "frühreif" ist. Naja, zum Glück bestimmt ja das Kleine den Termin und nicht wir!
                      Ich wünsche dir noch alles Gute, v.a. einigermaßen angenehme Nächte. Ach ja, auf den Rücken kann ich noch relativ gut, wenn der Oberkörper einigermaßen erhöht ist, also z.B. eine zusammengelegte Wolldecke unter dem Kissen ist. Versuch`s doch mal!
                      LG jojaja

                      Kommentar


                      • Re: blutiger schleimpfopf


                        Hallo Sybill,
                        auch wenn das Köpfchen schon 37cm misst, ist dies kein Hinweis, dass eine Saugglockengeburt ins Haus steht.
                        Wichtig ist, dass der Krümel den richtigen Weg ins Becken findet, sich richtig einstellt und den Rest machen Sie unterstützt von der Hebamme.
                        Wenn richtig ordentliche Wehen hinzukommen, wird das Köpfchen etwas in Form gepresst, daher sind die Schädelknochen auch noch nicht miteinander verwachsen, damit sie sich unter der Geburt übereinander schieben können.
                        Sie werden das schon machen!
                        Viel Erfolg!
                        Annette Mittmann

                        Kommentar


                        • Re: blutiger schleimpfopf


                          hallo!
                          naja, ende april wirds bei dir wohl auch nicht...
                          hmm, ich wäre nicht so enttäuscht wenn sich der schleimpropf nicht schon gelöst hätte und ich nicht die ganze zeit 4 tassen tee am tag trinke und sich sonst aber GAAAR nix getan hat...
                          ich mein, ich will ja auch dass es das beste für den kleinen ist, aber auf die letzten beiden wochen könnten glaub ich viele frauen verzichten...
                          nee, ich schätze zur "arabischen nacht" kriege ich meinen mann nicht überzeugt, der will dann doch lieber den dingen den freien lauf lassen und gegen aller berichte denkt er schon seit einigen wochen dass "das" nicht mehr gut für den kleinen ist...
                          ehrlich gesagt mir auch etwas zu beschwerlich...
                          heisses bad...? meine wanne is zu klein, also den bauch krieg ich kaum unter wasser, selbst wenn die wanne voll is...

                          naja, was auch immer, in 3 wochen wirds ja soweit sein *hoff*

                          vielen dank für ihre einschätzung frau mittmann!
                          meine kollegin berichtete zwar eben dass ihr kleinen nen kopfumfang von 33 cm hatte ("willst du es wirklich wissen?") bei 3500 gr... aber vielleicht ist dann der lohn für meine nächtlichen beckenschmerzen dass der kleine ohne glocke in der wanne zur welt kommen darf (und ich auf die pda verzichten kann, vor der ich nämlich angst hab...)

                          dann mal bis bald! ich werde berichten!
                          LG
                          Sybill

                          Kommentar