• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Neurodermitis in der SS

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Neurodermitis in der SS

    Liebe Frau Mittmann,
    liebe Userinnen,

    ich bin in der 21. SSW und leide (wie nahezu jeden Winter seit meiner Kindheit) seit Weihnachten 2007 wieder unter Neurodermitis. Im Moment sind meine Augenlider und die Kopfhaut betroffen. Der Juckreiz ist das Schlimmst. Welche Möglichkeiten bestehen, die Neurodermitis zu behandeln, gerne homöopathisch, da ich von Cortison wenig halte.

    Ich bin für alle Ratschläge dankbar!

    Viele Grüße,

    Honey


  • Re: Neurodermitis in der SS


    Hallo Honey,
    Sie könnten eine allergenarme Ernährung während der SS und auch in der Stillzeit in Betracht ziehen. Dies kommt auch Ihrem Kind zu Gute, da es die Allergiebereitschaft senken kann- neben dem Vollstillen über einen Zeitraum von komplett 6 Monaten oder mehr natürlich.
    Allergen belastete Nahrungsmittel wie Kuhmilch, Eier, Fisch und Nüsse sollten durch alternative Lebensmittel ersetzt werden. Schwierig sind auch Lebensmittel mit hohem Histamingehalt (z.B. Fisch, Sauerkraut...).
    Eine Substitution von Gamma-Linolsäure K kann einen Mangel an lebensnotwendigen Fettsäuren beim Kind vorbeugen.
    Ein anderer Ansatz wäre das Zuführen von Laktobazillen, was den mütterlichen und kindlichen Darm schützen soll und somit das Risiko eine atopische Erkrankung zu entwickeln verringert.
    Im Zusammenhang mit der Ernährung lassen sich extreme Spitzen der Hauterscheinung eventuell bei Ihnen bessern- um eine alternativ medizinische Behandlung voranzutreiben suchen Sie am besten einen Dermatologen mit der Zusatzbezeichnung Naturheilkunde auf. Optimal wäre eine Spezalisierung auf dem Gebiet der Neurodermitis.
    Viele Grüße
    Annette Mittamnn-

    Kommentar


    • Re: Neurodermitis in der SS


      Sehr geehrte Frau Mittmann,

      haben Sie ein bestimmtes Medikament mit Laktobazillen, das ich einnehmen könnte?

      Viele Grüße,
      Honey

      Kommentar


      • Re: Neurodermitis in der SS


        Hallo Honey,
        hier in diesem Forum darf ich keine bestimmten Produkte empfehlen. Ein Apotheker wird Ihnen sicherlich weiter helfen und Sie beraten können- das Gespräch verpflichtet Sie ja nicht zum Kauf.
        Viele Grüße
        Annette Mittmann

        Kommentar



        • Re: Neurodermitis in der SS


          hallo,

          fisch auch?????
          ich bin jetzt sehr verunsichert. ich bin ja auch so eine allergie-kandidatin. wer mich gut kennt, sagt, dass ich doch besser sagen soll, worauf ich nicht allergisch bin, als worauf ich allergisch bin. das ginge schneller...
          kuhmilch und nuesse sind klar. letztere esse ich nicht mehr und bei der milch versuche ich mich moeglichst einzuschraenken, weiss aber auch nicht, wie ich die kalziumzufuhr ohne garantieren soll. eier esse ich eigentlich nie.
          jetzt stand in allen infos zum 8. SSM, dass man viel fisch essen soll. das habe ich jetzt auch getan, weil ich auch moeglichst viele proteine zu mir nehmen wollte. ich habe wegen der GBMH-verkuerzung und den vorzeitigen wehen sehr viel angst vor einer fruehgeburt und wollte, dass mein kleiner gut zunimmt - fuer den fall der faelle. einen enormen eisenmangel habe ich trotz zufuhr von 160 mg taeglich auch - meine FÄ hat mich fuer infusionen ans KH ueberwiesen.
          fleisch esse ich wegen 1) der allergien und 2) der toxoplasmosegefahr nur sehr selten.
          wie kann ich mich also ueberhaupt noch vernuenftig ernaehren, also allergenarm und trotzdem naehrstoffreich???

          vielen dank!
          sophie

          Kommentar