• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

bläschen im mundbereich

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • bläschen im mundbereich

    hallo frau mittmann,

    ich habe seid tagen ein sehr schmerzhaftes bläschen im mundbereich und heute vor lauter verzweiflung ein altes hausmittel angewendet, was sich vor der schwangerschaft als sehr bewährt erwiesen hat, aber im nachhinein auch ein fehler gewesen ist.
    nun die frage ob ich damit meinem kind geschadet haben könnte.
    ich bin in der 25 ssw.

    habe ein wattestäbchen in kornschnaps getupft und dieses auf die entzündete stelle getupft. ich habe aufgepaßt das ich keinen speichel heruntergeschluckt habe, aber trotzdem hatte ich hinterher lange einen alkoholgeschmack im mund und sofort kam das schlechte gewissen und die angst.

    anschließend habe ich aus lauter panik 1,5 liter wasser getrunken.
    könnte das oben beschriebene dem kind schon geschadet haben?
    was gibt es noch für bewerte hausmittel gegen bläschen im mundbereich?

    ärgere mich gerade schwarz über mich selbst.
    hoffe auf eine schnelle antwort


  • Re: bläschen im mundbereich


    Hallo Grinsi,

    ich glaube, da musst Du Dir keine Gedanken machen.

    Du hast ja jetzt keinen Schnaps in dem Sinne getrunken. Es geht darum, dass Dein Krümmel noch keine Giftstoffe abbauen kann. Und deswegen sollte man keinen Alkohol zu sich nehmen, da die ja über das Blut weitergegeben werden.

    Du hast ja nur partiell etwas betupft, hier ergibt sich garantiert kein Problem für Dein Baby.

    Bin zwar kein Arzt, aber das ist garantiert kein Problem.

    Ich glaube, da musst Du Dir echt keine Gedanken machen.

    Viele Grüße,

    Adlina

    Kommentar


    • Re: bläschen im mundbereich


      Hallo grinsi,
      auf die beschriebene Weise werden Sie keine nennenswerte Alkoholmenge aufgenommen haben und dem Kind keinen Schaden zugefügt haben.
      Neben einer Spülung mit Kamillenextrakt ist eine intensive Mund- und Zahnpflege ratsam.
      Sind Sie sich unsicher, könnten Sie einen Zahnarzt zu Rate ziehen.
      Viele Grüße
      Annette Mittmann

      Kommentar